Kitzbühel, Hahnenkammrennen
© Getty/AFP/Dilkoff Getty/AFP/Dilkoff

Streif und Ganslernhang

Die Hahnenkammrennen in Kitzbühel sind DAS Event im alpinen Skisport. Seit 1931 werden diese Bewerbe im berühmten Tiroler Skiort ausgetragen. Besondere Bedeutung hat am Kitzbüheler Weltcup-Wochenende - das traditionell im Jänner angesetzt wird - die klassische Abfahrt auf der "Streif". Diese Rennstrecke gilt als eine der spektakulärsten, gefährlichsten und anstrengensten Pisten des alpinen Ski-Zirkus. Neben einem Super G werden die Hahnenkammrennen aber vor allem auch mit dem Slalom-Klassiker am Ganslernhang zu einem speziellen Ski-Erlebnis.

Mehr zum Thema

Kitzbühel 2013

Die ÖSV-Durststrecke

Marcel Hirscher könnte der erste heimische Kitz-Slalom-Sieger seit Pranger 2005 werden

Marcel Hirscher kämpft trotz anhaltender Verkühlung um den ersten Slalom-Heimsieg seit acht Jahren. Andere wie Benjamin Raich fahren um ihre letzte WM-Chance in dieser Disziplin. Der Spezialslalom am Ganslern ist heute (10.15/13.30 Uhr) wie immer der krönende Abschluss der Hahnenkammrennen in Kitzbühel. Alleine Hirschers "Revanche-Versuch" an Wengen-Sieger Felix Neureuther soll für einen Zuschauer-Ansturm sorgen.

Marcel Hirscher gewinnt den Slalom von Zagreb

Kitzbühel 2013

Im Dschungel-Fieber

Wo die Promis Party machen, wer in den Dschungel gehen würde und wer gewinnen soll

Der alljährliche Party-Marathon in Kitzbühel hat begonnen. Promis rennen von einem Event zum nächsten und nationale wie internationale Stars geben sich die Klinke in die Hand. NEWS.AT hat nachgefragt, wo sie die Abende verbringen, wer Dschungelkönig(in) werden soll und ob sie selbst bei der TV-Show mitmachen würden.

Kitzbühel 2013 - Im Dschungel-Fieber

Kitzbühel 2013

Paris siegt auf Streif

Der 23-Jähriger Italiener triumphiert vor dem Kanadier Erik Guay und Hannes Reichelt

Dominik Paris hat in Kitzbühel für eine kleine Überraschung gesorgt: An Stelle eines der hochgehandelten Favorit raste der Italiener auf der legendären Streif zum großen Triumph. Der Südtiroler setzte sich nach einem Krimi erster Klasse vor gut und gerne 40.000 Zuschauern 0,13 Sekunden vor dem Kanadier Erik Guay sowie 0,36 vor dem Österreicher Hannes Reichelt durch. Für Paris war es der zweite Weltcup-Sieg, als Fünfter löste der Kärntner Max Franz wohl sein Abfahrts-WM-Ticket.

Erik Guay, Dominik Paris und Hannes Reichelt nach der Kitzbühel-Abfahrt 2013

Kitzbühel 2013

Leere Pisten

Von wegen viel los! Während dem Hahnenkamm-Wochenende hat man die Hänge für sich alleine.

Das ganze Jahr über ist in Kitzbühel nicht so viel los, wie zum Hahnenkamm-Wochenende. Zahlreiche Promis, Ski-Teams und Fans tummeln sich in der Gams-Stadt. Doch während auf den Partys der Bär steppt, sind die Pisten menschenleer.

Leere Piste beim Skifahren

Kitzbühel

Jagd auf Svindal

ÖSV-Abfahrer blasen beim Abfahrtsklassiker auf der Steif zum Angriff auf den Norweger

Der langjährige Streif-Dominator Didier Cuche hat sich zwar in den Ruhestand begeben, doch ist ein anderes Problem aufgetaucht. Es heißt Aksel Lund Svindal und will mit dem Sieg am heutigen Samstag zur Legende werden. Der Norweger könnte nach seinem Super-G-Erfolg dem gut aufgestellten österreichischen Abfahrtsteam das Kitzbühel-Fest auch in der Abfahrt vermiesen. Klaus Kröll und Hannes Reichelt hingegen wollen für den ersten Erfolg in der klassischen Hahnenkammabfahrt (11.30 Uhr/live im NEWS.AT-Ticker) für das Gastgeberland seit Michael Wachhofer 2006 sorgen.

Aksel Lund Svindal, Kitzbühel 2013

Seite 5 von 9