Karl Nehammers Wandel

Seit etwas mehr als einer Woche ist Karl Nehammer als Bundeskanzler im Amt – und er zeigte sich anders, als es wohl viele erwartet haben. Er habe eine körpersprachliche Veränderung durchgemacht, attestiert auch Körpersprache-Experte Stefan Verra. Wie der Neo-Kanzler körpersprachlich so tickt – und was sich geändert hat, analysiert Verra für News.at.

von Karl Nehammer © Bild: APA/BKA/Tatic

„Karl Nehammer hat in den letzten Tagen, also seit er Bundeskanzler wurde, viel positives Feedback erhalten, ganz im Gegensatz zu seiner Zeit als Innenminister. Da wurde er als grober Politiker eingeordnet“, fasst Körpersprache-Experte Stefan Verra den Eindruck vieler Menschen zusammen.

Der kräftige Körperbau - und dessen Wirkung

Der Neo-Kanzler hat also eine körpersprachliche Wandlung durchgemacht, denn seine Aussagen haben sich seit seiner Kanzlerschaft nicht essenziell geändert, analysiert der Verra. Und diese Wandlung spreche für sein Geschick. Denn „das erste was auffällt, ist Nehammers kräftiger Körperbau: Die breiten Schultern und der recht kantige Kopf.“ Das sei aber die Physiognomie und für die könne er natürlich nichts. „Aber damit bekommen seine durchaus polarisierenden und kräftigen Aussagen eine besondere Bedeutung. Man stelle sich vor, ein sehr zarter Mensch würde die gleichen Aussagen tätigen. Möglicherweise hätten sie nicht diese Kraft“, so Verra.

Karl Nehammer
© APA/Schlager So kennt man Karl Nehammer: Er wirkt oftmals ein wenig bedrohlich

Warum Nehammer bedrohlich wirken kann

Besonders auffallend sei zudem, dass Nehammers kantiger Kopf mit Augenbrauen gezeichnet sei, die am äußeren Rand nach oben gehen. Und diesen recht kräftigen Gesichtsausdruck unterstreiche der Neo-Kanzler oftmals noch, indem er seinen Kopf ein wenig nach vorne beuge. Verra dazu: „Wenn er also mit diesem Blick, nach vorne gebeugt, und die Augenbrauen auf der Seite nach außen sein Gegenüber anschaut oder in die Kameras blickt, dann wirkt das durchaus bedrohlich, manchmal sogar aggressiv.“

»Beim Sprechen zieht er immer wieder die Oberlippe nach oben. So als würde ein böser Hund zu knurren beginnen.«

Diese Emotionalität würde Nehammer – möglicherweise unbewusst – noch weiter unterstreichen, indem er beim Sprechen den Kiefer nicht sehr weit öffne, womit Aussage nochmal mehr Kraft bekomme, weil dadurch Körperspannung sichtbar werde. Gleichzeitig mache Nehammer eine weitere Besonderheit: „Beim Sprechen zieht er immer wieder die Oberlippe nach oben. So als würde ein böser Hund zu knurren beginnen. Mit diesem Konglomerat wirkt Nehammer wirklich nachdrücklich, ja angriffslustig. Besonders wenn wir an Aussagen denken, die polarisiert haben, wie zum Beispiel Corona oder das Flüchtlingsthema, bekommt man das Gefühl, dass mit ihm nicht zu scherzen ist“, so Verra.

Karl Nehammer
© APA/Schlager Mit Lächeln im Gesicht: Ein eher ungewohntes Bild des Neo-Kanzlers

Glaubwürdigkeit in besimmten Themen

Das alles mache ihn zu einem glaubwürdigen Politiker, wenn es um die Themen Schutz und Stärke gehe, auch durch sehr breitbeiniges Stehen, das besondere Kraft und Unverrückbarkeit signalisiere.
Damit reihe sich Nehammer aber ohnehin in eine Tradition österreichischer Innenminister:innen ein, die für Kraft und auch Nachdruck im Heimatschutz stehen. Man müsse schon bis in die 90er-Jahre zurückblicken, um in Caspar von Einem einen etwas harmonischeren, nachsichtigeren Innenminister zu finden.

Weiters interessant zum Thema Körpersprache:
So üben Sie Kritik richtig
Körpersprache in Verhandlungen - Das gilt es zu beachten
So präsentieren Sie richtig

Emotionaliät für die breite Masse?

Die Frage ist für Stefan Verra, ob Karl Nehammer mit diesem emotionalen Ausdruck als Kanzler auch die breite Masse gewinnen wird können.

Beeindruckende Wandlung

Dabei ist die Wandlung, die er vollzogen hat, für den Experten durchaus beeindruckend: „Seine Stimme wurde etwas leiser. Er bewegt sich etwas harmonischer und auch etwas weicher. Er verliert dadurch nicht seine Kraft, aber er weckt den Eindruck von Dialogbereitschaft und Harmonie.“

All das seien zwar emotionale Ausdrücke. Aber Ausdrücke, die er, so Verra, brauchen wird, „um auch gemäßigtere Wähler:innen , vielleicht auch Wähler:innen abseits des ÖVP-Kerns für sich zu gewinnen.“ Es werde also interessant, „wie schnell Nehammer in seine gewohnte, kraftvolle Körpersprache zurückfällt, oder ob er es schafft, einen etwas diplomatischeren Weg mit seiner Körpersprache beizubehalten.“

Weitere Info:

Das Buch können Sie hier bestellen.*

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf so einen Affiliate-Link klicken und über diesen einkaufen, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Stefan Verra
© Stefan Verra Körpersprache-Experte Stefan Verra

Stefan Verra gehört zu den gefragtesten Körpersprache-Experten im deutschen Sprachraum. Jährlich begeistert er über 100.000 Menschen von Europa über die USA bis nach China. Seine Körpersprache-Analysen werden regelmäßig in den großen Medien publiziert. Stefan Verra analysiert in diesem Jahr die Körpersprache für die Sommergespräche auf ORF III.
Der Bestseller-Autor ist Gastdozent an mehreren Universitäten, Universitätskliniken und Regierungsorganisationen, wie der NATO und über 150.000 Menschen verfolgen seine Körpersprache Tipps über Social Media.
In seinem Die Körpersprache der Mächtigen" analysiert er die Körpersprache von PolitikerInnenn wie Angela Merkel oder Emmanuel Macron und widmet auch Sebastian Kurz ein ganzes Kapitel. Außerdem gibt Stefan Verra Tipps, was wir von den Mächtigen dieser Welt für unseren persönlichen Erfolg lernen können.