Royale Liebe von

Darum wird das Königspaar
von Bhutan vom Volk vergöttert

Royale Liebe - Darum wird das Königspaar
von Bhutan vom Volk vergöttert © Bild: Royal Office of Bhutan

Die Romanze zwischen König Jigme und Königin Jetsun begann im Kindesalter. Inzwischen regieren die beiden, das kleine Königreich Bhutan bereits stolze 11 Jahre lang.

Beliebtheit kann man sich nicht kaufen und Liebe eben so wenig. Das haben der farbenfrohe Drachenkönig Jigme und seine wunderschöne Königin Jetsun auch gar nicht nötig. Vom Volk verehrt werden sie häufig als "William und Kate vom Himalaya" bezeichnet.

Verbindungen zum britischen Königshaus

Angespielt wird dabei auf ihre enormen Sympathiewerte und die geografische Lage. Das Königreich Bhutan, liegt im Himalaya zwischen den Riesenstaaten China und Indien. Zudem verbinden die Paare aus Großbritannien und Buthan auch die Tatsache, dass ein Blaublütiger und eine Bürgerliche geheiratet haben.

Von der Pilotentochter zur Königin

Die Liebesgeschichte der beiden begann in jungen Jahren. Wir schreiben das Jaher 1997: Die Pilotentochter Jetsun Pema ist gerade einmal sieben Jahre alt, als sie bei einem Picknick Kronprinz Jigme kennenlernt. Es mag ungewöhnlich klingen, aber für den 17-Jährigen war es wohl Liebe auf den ersten Blick. Auf der Stelle habe er gesagt, dass er das Kind einmal heiraten werde, heißt es in Bhutan. Übrigens: Bhutan wird von seinen Bewohnern auch "Land des Donnerdrachens" genannt.

Traumhochzeit mit 21 Jahren

Das schüchterne Mädchen mit den geheimnisvollen Mandelaugen hat es ihm einfach angetan. Es sollten aber noch einige Jahre vergehen, bis sich die zwei Bhutaner wirklich näher kommen würden. Erst machte die begeisterte Basketballspielerin ihren Schulabschluss, studierte dann in London und Indien.

Die Trauung wird zum Spektakel

14 Jahre später wurde der Wunsch des Thronfolgers endlich Wirklichkeit: Jigme traute sich mit der damals 21 Jahre alten Pilotentochter in der mittelalterlichen Klosterfestung Punakha. Die Hochzeit wird zu einem richtigen Spektakel. Das ganze Land ist zu den dreitägigen Feierlichkeiten eingeladen, 500 Künstler zeigen ihr Können.

Eine kleine Sensation

Interessantes Detail: Die Trauung wird sogar live im Staatsfernsehen übertragen. Eine kleine Sensation, wenn man bedenkt, dass das Fernsehen in Bhutan bis 1999 noch verboten war.

Nur sechs Jahre nach der Liebeshochzeit wird Jetsun Pema mit 27 Jahren die jüngste Königin der Welt. Der Grund: Im Jahr 2008 trat Jigmes Vater Jigme Singye Wangchuck (heute 62) von seinem Amt zurück und übergab seine Ämter an seinen Sohn. Dieser übernimmt als fünfter Drachenkönig den Thron. „K5”, wie ihn seine Landsleute nennen. Gemeinsam mit seiner jungen Frau gelingt ihm der Spagat zwischen Moderne und Tradition perfekt. Er ist offen für die westliche Welt, schafft es aber dennoch die Kultur von Bhutan zu bewahren.

Das „Drachenbaby” ist die Krönung ihrer Liebe

Mit der Geburt ihres kleinen Jigme Namgyel am 5. Februar 2016 war ihr Glück perfekt. Aus Freude über dieses besondere Ereignis wurden in Bhutan 108.000 Bäume gepflanzt. Gemeinsam lebt die kleine Familie im Lingkana Palast in Thimphu.

Wahre Liebe

Dass die Liebe zwischen dem Königspaar echt ist, bezweifelt in Asien längst niemand mehr. Einer der Gründe: Der Drachenkönig verzichtet auf sein Recht mehrere Frauen zu ehelichen. Während sein Vater mit vier Frauen vor den Traualtar trat, wollre er nur eine: Seine süße Jetsun. Denn für ihre Liebe hatte er all die Jahre gekämpft.