Gar nicht royal

Herzogin Catherine musste in
Irland einen Fehler eingestehen

Gar nicht royal - Herzogin Catherine musste in
Irland einen Fehler eingestehen © Bild: imago images/Starface

Herzogin Catherine und ihr Ehemann Prinz William sind Vorzeige-Royals. Sie glänzen als Eltern von drei wunderbaren Kindern und scheinen bei Staatsbesuchen die Etikette immer perfekt im Griff zu haben. Doch in Irland muss sich Kate überraschend gegenüber Royal-Fans rechtfertigen.

THEMEN:

Woran könnte es liegen, dass die Fangemeinde in Irland so hart mit der schönen Herzogin von Cambridge ins Gericht geht? Das ist doch eigentlich ungewöhnlich, denn ihr Geschmack in Sachen Mode ist legendär, ihre Haare sind immer großartig gestylt und auch ihr Lächeln wirkt herzlich - doch die 38-Jährige musste öffentlich einen "Fehler" eingestehen.

Der Grund für die "Panne"

© imago images/Starface

Als sie beim Besuch eines Bauernhofs auf eine Gruppe Kinder und deren Eltern traf, verriet eine Mutter der Herzogin, dass die Kleinen enttäuscht seien, weil ein wichtiges Accessoire fehle.

»Ich weiß, es tut mir sehr leid«

Sie dachten, dass Sie heute Ihre Krone tragen würden", so die Mutter. Daraufhin musste die Ehefrau von Prinz William, 37, lachen. "Ich weiß, es tut mir sehr leid", sagte sie. "George und Charlotte sind sehr traurig, dass sie heute nicht hier sein und euch treffen können", verriet die Dreifach-Mama ihren kleinen Fans anschließend. Auf Twitter gibt es ein Video des lustigen Moments zu sehen.

Es ist nicht die erste Szene dieser Art. Erst vor wenigen Tagen musste Herzogin Catherine bereits die dreijährige Annabel enttäuschen, weil sie bei ihrem Besuch in Mumbles kein Prinzessinnen-Kleid, sondern einen dunklen Mantel trug.

© imago images/Starface

Allerdings konnte Herzogin Catherine durch ihre offene Art scheinbar viel wieder gut machen. "Es war wunderbar, wie sie versucht hat, mit so vielen Erwachsenen und Kindern zu reden wie möglich", lobte Annabels Mutter gegenüber dem "People"-Magazin