Porträt von

Wer ist Eduard Müller?

Porträt - Wer ist Eduard Müller? © Bild: APA/HANS KLAUS TECHT

Der gebürtige Rumpersdorfer Eduard Müller übernimmt unter Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein das Finanzministerium.

  • Name: Eduard Müller
  • Geboren: 31. August 1962 in Oberwart
  • Alter: 57
  • Ausbildung: Studium der Wirtschaftswissenschaften und einem postgradualen MBA-Studium

Der 1962 in Oberwart geborene und in Rumpersdorf aufgewachsene Eduard Müller wurde offiziell als neuer Finanzminister angelobt. Eduard Müller ist der Bruder des amtierenden Bürgermeisters von Weiden bei Rechnitz Wilhelm Müller.

© APA/HELMUT FOHRINGER

Ganz oben in der Hierarchie angelangt

Der Leiter der Sektion 1 im Ressort übernimmt auch die Agenden für öffentlichen Dienst und Sport, die der zurückgetretene FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache über hatte. Er war auch Geschäftsführer des Linde Verlages, wo er etwa das "SteuerSparBuch" publizierte.


Von seiner Heimat aus ging sein Karriereweg über die Finanzlandesdirektion 1997 ins Ministerium. Dort war Müller unter anderem Leiter des Reformteams der österreichischen Steuer-und Zollverwaltung.

Publikationen und Positionen

Von 2013 bis 2015 war Müller zudem Geschäftsführer der Linde Verlag Ges.m.b.H., wo er nach wie vor regelmäßig publiziert. Mit Oktober 2015 holte ihn Finanzminister Hans Jörg Schelling (ÖVP) als Präsidialchef ins Ministerium zurück. Seit 2015 ist Müller auch noch Bundesvorsitzender der Prüfungskommission für Steuerberater in der Kammer der Wirtschaftstreuhänder und stellvertretender Generalsekretär im Finanzministerium.