Sex von

Das ist die weltweit beliebteste
Verhütungsmethode der Frauen

Sex - Das ist die weltweit beliebteste
Verhütungsmethode der Frauen © Bild: itakdalee/istock

Über das Thema Verhütung wird inzwischen mehr gesprochen als in früheren Generationen. Dennoch gilt es als Tabuthema, dass öffentlich wenig diskutiert wird. Was ist nun die beliebteste Verhütungsmethode? Die Antwort gibt eine weltweite Studie.

Während in Österreich die Antibabypille seit ihrer Einführung in den 1960er-Jahrenunangefochten an der Spitze steht, ist die weltweit gängigste Verhütungsmethode mit 30 Prozent die Sterilisation der Frau, gefolgt von der Spirale mit 21 Prozent. Pille und Kondom landen im weltweiten Durchschnitt lediglich auf den Plätzen 3 und 4.

© Deutsche Stiftung Weltbevölkerung

Rund jeder Zehnte „verhütet“ mit traditionellen Methoden – darunter der Coitus Interruptus oder die Zykluskontrolle. Diese Zahlen gehen aus einer Studie der "Deutsche Stiftung Weltbevölkerung" (DSW) hervor, die im September 2019 veröffentlicht wurde. Bei der "DSW" handelt es sich um eine international tätige Entwicklungsorganisation mit dem Ziel zu einer zukunftsfähigen Bevölkerungsentwicklung beizutragen.

Die Qual der Wahl bei der Verhütung

Wenn Frauen die Wahl zwischen verschiedenen Verhütungsmethoden haben, gebe es mehrere Faktoren, die ihre Entscheidung beeinflussen. Dazu zählen gesundheitliche Nebenwirkungen, die einfache Anwendbarkeit und die Präferenz des Partners.

Die Weltkarte der Penislängen

In Entwicklungsländern, in denen Frauen häufig gesellschaftlich schwächer gestellt sind, können Frauen die Anwendung von Verhütung gegenüber ihrem Partner oft nicht durchsetzen. Daher sind „unsichtbare“ Methoden wie die Dreimonatsspritze besonders wichtig.

Wie wirsam sind die einzelnen Methoden?

Die Wirksamkeit der verschiedenen Verhütungsmethoden lässt sich daran messen, wie viele Schwangerschaften es pro 100 Frauen im ersten Jahr der Nutzung gibt. Die wenigsten Schwangerschaften (nämlich 1 pro 100 Frauen) gibt es bei Implantaten, Spiralen und der weiblichen Sterilisierung, womit diese als die sichersten Verhütungsmethoden gelten.

Hier gibt es die meisten ungewollten Schwangerschaften

Die meisten Schwangerschaften gibt es bei den beiden traditionellen Methoden Coitus Interruptus (22) und Zyklusmethoden (24) sowie bei Spermiziden (28). Allerdings schützt selbst die am wenigsten wirksame Methode noch um ein Vielfaches besser vor einer Schwangerschaft als keine Methode. Denn: Von 100 sexuell aktiven Frauen, die auf Verhütung verzichten, werden innerhalb eines Jahres 85 schwanger.

Auch interessant: So bringen Sie eine Frau in 15 Minuten zum Höhepunkt