"Alles Walzer!" von

Opernball:
Alles zum Ball der Bälle

Die Gäste aus Politik und High-Society

© Video: News

"Alles Walzer!": Zum 62. Mal ging am Donnerstag in der Staatsoper der Wiener Opernball über die Bühne. Hier finden Sie alle Geschehnisse zum Nachlesen und -schauen.

THEMEN:

Das "Traumpaar des österreichischen Schauspiels"

Nina Proll und Gregor Bloeb - für Alfons Haider "das Traumpaar des österreichischen Schauspiels". Die "Vorstadtweiber"-Darstellerin wurde vom Staatsopern-Direktor heuer das erste Mal zum Ball eingeladen und fühlt sich "sehr geehrt". Wie lange wird es heute dauern? "Schon noch ein bisschen", meint Nina Proll, die in der Beziehung laut Haider die Hosen anhat.

Opernball
© APA/Roland Schlager

Benefiz-Quadrille

Um 4.00 Uhr früh findet am Opernball eine Benefiz-Quadrille statt. Das Geld geht unter anderem an die Gruft. Viele Mitarbeiter der Staatsoper - unter anderem auch Direktor Dominique Meyer selbst - engagieren sich dort regelmäßig in der Suppenküche. Auch an Kinder aus armen Familien soll Geld gehen, erklärt er ORF-Moderatorin Barbara Rett. Eine tolle Idee der Wiener Staatsoper.

Teamchefs unter sich

Auch die beiden ÖFB-Teamchefs Dominik Thalhammer (Damen) und Franco Foda (Herren) sind dieses Jahr am Opernball. Thalhammer würde sich Derbys zwischen Rapid und Austria im Frauenfußball wünschen, meint er im Gespräch mit Mirjam Weichselbraun. Franco Foda überlegt unterdessen, Tickets für eines der Konzerte von Helene Fischer in Wien zu besorgen. So hat jeder seine Wünsche. Am Opernball wollen sie die "tolle Atmosphäre genießen" und weniger über Fußball fachsimpeln.

Die Opernball-Torte ist angeschnitten

Live im ORF ließ Mirjam Weichselbraun soeben von einer Debütantin die Torte anschneiden. Auch musikalische Untermalung war dabei. Erinnert ein wenig an eine Hochzeit.

© ORF 2

Frau Lauterbach geht in die Knie

Alfons Haider schafft es, Viktoria Lauterbach dazu zu bringen, vor ihrem Mann auf die Knie zu gehen. Der Grund: Er soll mit ihr tanzen.

© APA/ROLAND SCHLAGER

Melanie Griffith genießt den Opernball

Mirjam Weichselbraun plaudert in der Mittelloge mit Melanie Griffith. Richard Lugners Stargast genießt den Opernball laut eigener Aussage sehr. Ihr Kleid hat sie übrigens nicht für den Opernball gekauft, der kürzlich verstorbene Designer Azzedine Alaia designte es bereits vor 20 Jahren, sie trägt es heute Abend ihm zu Ehren.

Melanie Griffith am Opernball
© APA/Herbert P. Oczeret

Letztes Jahr war Melanie Griffiths gute Freundin Goldie Hawn Lugners Stargast. "Sie sagte, er war wild, verrückt und wundervoll", meint Griffith heute. "Sie ist eine der wundervollsten Begleiterinnen, die ich jemals hatte", streut Richard Lugner im Gegenzug seinem diesjährigen Stargast Rosen. Sie sei immer freundlich und immer pünktlich.

© APA/ROLAND SCHLAGER

Am Valentinstag feiert übrigens der 3. Teil von "Shades of Grey" Premiere, Melanies Tochter Dakota Johnson spielt darin die Hauptrolle. Gesehen hat Griffith noch keinen der Filme und das wird sich auch nicht ändern. Als Mutter sei das "zu merkwürdig", meint sie.

Der Kanzler ist kein Tänzer

Alfons Haider verrät Bundeskanzler Sebastian Kurz, dass er zu alt dafür wäre, um am Opernball am Parkett zu debütieren. Dafür darf man nämlich nicht älter als 24 sein. Darüber ist der 31-Jährige, der heuer als Kanzler debütiert, laut eigener Aussage ganz froh, denn er sei kein Tänzer. Er schaut lieber nur zu. Sollte er gezwungen werden, würde er wohl eher flüchten.

© APA/ROLAND SCHLAGER
»Eine tolle Visitenkarte für unser Land«

Kurz kündigte an, an diesem Abend noch "das eine oder andere Glas Wein" zu trinken. Den Opernball bezeichnete er als "eine tolle Visitenkarte für unser Land".

Der Bundeskanzler brachte zu seinem Opernball-Debüt die Menschenrechtsaktivistin und Autorin Waris Dirie mit, die "glücklich" war, den Abend in der Staatsoper verbringen zu dürfen. Dirie kämpft seit Jahren gegen weibliche Genitalverstümmelung und will auch am Opernball Lobbying "für 600 Millionen afrikanische Frauen" betreiben. Auch der irische Ministerpräsident Leo Varadkar mit Partner Matthew Barrett waren Gast in der Kanzler-Loge. "Ich freue mich hier zu sein", sagte Varadkar auf Deutsch im Interview mit dem ORF. Wien "ist eine wunderschöne Stadt".

Opernball
© APA/Roland Schlager

Christoph Wagner-Trenkwitz und Karl Hohenlohe führen auch heuer wieder im ORF durch den Ballabend. Und das wie immer sehr amüsant.

© ORF 2

Der Ball wird mit dem Donauwalzer eröffnet

Alles Walzer! Sofort mischen sich auch zahlreiche Ballgäste unter die die Debütanten am Tanzparkett.

© APA/HERBERT NEUBAUER
© APA/ROLAND SCHLAGER

Die anwesenden Politiker haben die Eröffnung sichtlich genossen.

© APA/ROLAND SCHLAGER

Die Eröffnung ist in vollem Gange

© APA/GEORG HOCHMUTH Tenor Pavol Breslik und Sopranistin Valentina Nafornita
© APA/GEORG HOCHMUTH Sopranistin Valentina Nafornita
© APA/GEORG HOCHMUTH Tenor Pavol Breslik
© APA/GEORG HOCHMUTH Zuschauer: Clivia Treidl, BM Gernot Blümel, Maryna Poroschenko, Doris Schmidauer, der ukrainische Präsident Petro Poroschenko, Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Bundeskanzler Sebastian Kurz mit Freundin Susanne Thier, der irische Ministerpräsident Leo Varadkar und Autorin Waris Dirie
© APA/GEORG HOCHMUTH Tänzer und Tänzerinnen des Wiener Staatsopernballetts
© APA/ROLAND SCHLAGER Das Jungdamen- und Jungherrenkomitee
© APA/GEORG HOCHMUTH
© APA/GEORG HOCHMUTH
© APA/HERBERT NEUBAUER
© APA/HERBERT NEUBAUER

Melanie Griffith huschte schnell über den Red Carpet

Richard Lugners Stargast Melanie Griffith huschte schnell über den Red Carpet, inzwischen hat sie bereits in der Loge Platz genommen.

© APA/GEORG HOCHMUTH

Diese befindet sich im vom Baumeister ungeliebten 2. Rang. "Andere, die keine Stammgäste sind, bekommen eine Loge im 1. Rang. Wenn man mich so schlecht behandelt, werde ich mir überlegen, wie lange ich das noch mache!", grummelte "Mörtel" deshalb wenige Tage vor dem Ball.

Angefahren kam Melanie Griffith übrigens in einer sehr dezenten Limousine. Was sie wohl dazu gesagt hat?

Life-Ball-Organistor am Opernball

Ein treuer Besucher des Opernballs ist Life-Ball-Organisator Gery Keszler. "Man wird mich nicht bei einer Demo finden, ich bin wahnsinnig stolz, dass es den Opernball gibt", meint er.

© APA/ROLAND SCHLAGER

Femen-Aktivistin sorgt für Eklat

Eine Femen-Aktivistin hat am Roten Teppich vor dem Opernball für einen Eklat gesorgt. Die Frau protestierte mit nacktem Oberkörper gegen den Besuch des ukrainischen Staatspräsidenten Petro Poroschenko.

© APA/HERBERT NEUBAUER

Die kreischende Aktivistin wurde von der Polizei abgeführt. In die Oper gelangte sie nicht.

© APA/HERBERT NEUBAUER

Detail am Rande: Insgesamt 30.000 Ranunkeln aus San Remo haben für den Operball ihr Leben lassen müssen.

Der erste Opernball für Kanzler Kurz

Für Sebastian Kurz ist es der erste Ball als Bundeskanzler. Er erscheint zusammen mit seiner Lebensgefährtin Susanne Thier am Roten Teppich.

© APA/HERBERT NEUBAUER

Als persönliche Gäste hat der Kanzler Autorin Waris Dirie und den irischen Ministerpräsident Leo Varadkar eingeladen.

© APA/HERBERT NEUBAUER

Heinz-Christian Straches Kontrastprogramm

Heinz-Christian Strache war bereits mehrmals am Opernball, den ersten als Vizekanzler lässt er allerdings aus. Mit seiner Ehefrau Philippa urlaubt er auf einer Tiroler Berghütte.

"Cinderella" am Opernball

Schauspielerin Lily James hat bereits in der Loge Platz genommen. Der "Cinderella"-Star wurde vom Unternehmer Wiener Unternehmer Klemens Hallmann eingeladen.

© APA/GEORG HOCHMUTH

Das Schauspieler-Eheppaar Nina Proll und Gregor Bloeb posiert am Red Carpet

© APA/HERBERT NEUBAUER

Michael Häupls letzter Ball als Bürgermeister

Michael Häupl besucht heute zum letzten Mal als Wiener Bürgermeister den Opernball. Ob er nächstes Jahr trotzdem wieder kommt? Es ist ungewiss.

© APAWIENER OPERNBALL 2018 =.jpg

Besondere Aufregung bei Silvia Schneider

Silvia Schneider ist am diesjährigen Opernball in einer Eigenkreation unterwegs und hat zudem mehrere Gäste ausgestattet, darunter Ministerin Elisabeth Köstinger. "Ich bin sehr aufgeregt. Wir hatten bis vor kurzem noch eine kleine Reißverschlusspanne. Aber ich verrate nicht bei welcher Dame", meinte die Moderatorin und Designerin am Red Carpet.

© APA/ROLAND SCHLAGER

Ellbogentechnich am Roten Teppich

"Es ist immer ein großes Gedränge hier, man muss sich ein bisschen durchkämpfen und durchschubsen", bringt GNTM-Gewinnerin Barbara Meier, die den Opernball zusammen mit ihrem österreichischen Freund, dem Unternehmer Klemens Hallmann besucht, die Geschehnisse am Red Carpet und auf der Feststiege auf den Punkt.

Opernball
© APA/Roland Schlager

Vorfreude beim Bundespräsidenten

Bundespräsident Alexander Van der Bellen kommt dieses Jahr mit seiner Ehefrau sowie seinem ukrainischen Amtskollegen Petro Poroschenko und dessen Frau zum Opernball.

Maria Großbauer und Dominque Meyer laden ein

Maria Großbauer ist heuer zum zweiten Mal die Organisatorin des Wiener Opernballs.

Opernball-Organisatorin Maria Großbauer und Staatsoperndirektor Dominique Meyer
© APA/Roland Schlager Maria Großbauer mit Staatsoperndirektor Dominique Meyer

Winterliche Bedingungen

Das Winterwetter hat die Generalprobe des Wiener Opernballs am Mittwochabend gehörig durcheinandergebracht. Startenor Pavol Breslik, der eigentlich am Nachmittag in der Oper sein sollte, blieb aufgrund des Schneefalles in München drei Stunden lang mit seinem Flieger hängen und schaffte es nur knapp zur Abendprobe. "Er hat sich im Taxi eingesungen", sagte Direktor Dominique Meyer.

Für die Gäste der ausverkauften Generalprobe hatte das aber nur Vorteile: Breslik holte seinen Nachmittagstermin nach und sang sein Solostück "Ah! Leve-toi, soleil!" aus "Romeo et Juliette" gleich zwei Mal. Danach folgte der Auftritt von Valentina Nafornita, die für die erkrankte Daniela Fally eingesprungen ist. Sie begeisterte das Publikum mit "O mio babbino caro" aus Puccinis "Gianni Schicchi" sowie gemeinsam mit Pavol Breslik mit "Lippen schweigen" aus Lehars "Die lustige Witwe".

Nervöse Nafornita

Obwohl Nafornita bereits bei der Eröffnung des Opernballes 2013 aufgetreten ist, zeigte sie im Vorfeld Nerven: "Es kam ja total überraschend", sagte sie gegenüber der APA. Bei ihrem ersten Auftritt wusste sie noch nicht, was genau auf sie zukommt. "Ich kannte den Opernball nicht, das war vielleicht sogar leichter", meinte die Sopranistin.

Bis auf die vom Wetter verschuldete Verspätung verlief die Generalprobe reibungslos: Nach dem Auftritt der Eleven zeigte das Ballettensemble der Staatsoper bei den von Eno Peci eigens für den Ball kreierten Choreografien Josef Strauß' "Mein Lebenslauf ist Lieb'" und der Polka "Lust, Walzer und Feuerfest" seine Klasse.

Staatsspitze tanzt an

Die österreichische Staatsspitze wird durch Bundespräsident Alexander Van der Bellen und Bundeskanzler Sebastian Kurz vertreten, der heuer sein Debüt auf dem Fest begeht. Auch der Boulevard ist stark vertreten: So besuchen die US-Schauspielerinnen Melanie Griffith und Lily James das Fest.

Van der Bellen wird mit seiner Frau Doris Schmidauer den Ball besuchen. Begleitet werden sie vom Präsidenten der Ukraine, Petro Poroschenko, und dessen Frau Maryna Poroschenko. Kurz kommt mit seiner Freundin Susanne Thier. Er bringt zu seinem Opernball-Debüt die Menschenrechtsaktivistin und Autorin Waris Dirie mit, außerdem ist der irische Ministerpräsident Leo Varadkar mit Partner Matthew Barrett Gast in der Kanzler-Loge.

Kurz und Van der Bellen
© APA/VLADIMIR SIMICEK / AFP Kanzler Kurz feiert sein Opernball-Debüt, für Präsident Van der Bellen ist es der zweite Auftritt

Ansehnliche Promi-Gästeliste

Abseits der Politik hat sich für den Ball eine ansehnliche Promi-Gästeliste gebildet. Baumeister Richard Lugner hat die amerikanische Schauspielerin Melanie Griffith (Lugner: "Sehr nett, da gibt es gar nichts") zu Gast. Der Wiener Unternehmer Klemens Hallmann wird von "Cinderella"-Star Lily James (Hallmann: "große Freude") begleitet. Neben der 28-Jährigen nehmen auch Starfotograf Michel Comte, Künstler Erwin Wurm, Schauspieler Heiner Lauterbach und Topmodel Barbara Meier, die Freundin des Unternehmers, in der Loge Platz. Aus Deutschland kommt erneut Designer Harald Glööckler (Ball übt "magische Kraft auf mich aus").

© APA/HERBERT PFARRHOFER Richard Lugner bringt dieses Jahr Melanie Griffith als Stargast

Damit aber nicht genug: Angesagt haben sich auch die Schauspieler Gregor Bloeb, Nina Proll, Susanne Wuest, Florian Teichtmeister, Sunnyi Melles. Die wohl schrillste Runde platziert sich aber wohl um Künstlermanager Helmut Werner: Ihn begleiten die ehemalige Erotikikone Sibylle Rauch ("mein Mädchentraum"), die deutsche Schauspielerin Nicole Mieth ("Es muss fantastisch sein") sowie Sänger und Dschungelcamper Florian Wess.

Kurzfristig Änderung bei Eröffnung

Bei der Eröffnung musste die Oper kurzfristig umdisponieren. Anstatt der an Grippe erkrankten Daniela Fally wird die moldawische Sopranistin Valentina Nafornita zu sehen sein, die bereits bei der Eröffnung 2013 aufgetreten ist. Sie wird "O mio babbino caro" aus Puccinis "Gianni Schicchi" sowie gemeinsam mit Pavol Breslik "Lippen schweigen" aus Lehars "Die lustige Witwe" singen.

© APA/GEORG HOCHMUTH Das Staatsballett bei den Proben

Das Staatsballett, das zuletzt aufgrund von Verletzungen und Babykarenzen stark ausgedünnt war, kehrt am Ball mit voller Stärke zurück. Mit den Solotänzern Olga Esina, Maria Yakovleva, Robert Gabdullin und Roman Lazik an der Spitze tanzt es die vom Solotänzer Eno Peci eigens für den Ball kreierten Choreografien zu Josef Strauß' "Mein Lebenslauf ist Lieb'" und der Polka "Lust, Walzer und Feuerfest". Danach ziehen die 144 Debütantenpaare in den Ballsaal ein. Die Gestaltung ihrer Eröffnungs-Choreografie - "Stürmisch in Lieb und Tanz", eine Polka von Johann Strauß Sohn - liegt erneut in den bewährten Händen von Roman Svabek. Svabek wird auch wieder die beliebten Quadrillen leiten.

Organisatorin Großbauer setzt ihr Motto fort

Opernballorganisatorin Maria Großbauer, die inzwischen für die ÖVP im Nationalrat sitzt und als Bereichssprecherin für Kunst und Kultur fungiert, setzt ihr Motto "Alles Oper" auch 2018 fort. Erneut werden sich am Ballabend Zitate aus berühmten Opern wie ein roter Faden durch das ganze Haus ziehen. "Viele Dekorationen und Ideen aus 2017 bleiben erhalten, einige kommen neu hinzu", sagte Großbauer. Die Staatsoper lukriert durch den Opernball Einnahmen in Höhe von 4,6 Millionen Euro, die Ausgaben belaufen sich auf rund 3,5 Millionen.

© APA/HERBERT NEUBAUER Maria Großbauer bei der Probe des Debütanten-Komitees

Demonstration "Eat the Rich"

Der Ball wird wieder von einer Demonstration unter dem Motto "Eat the Rich" begleitet. Die Parole sei "kein Aufruf zum Kannibalismus" versicherten die Veranstalter, die Kommunistische Jugend Österreichs (KJÖ) und der Kommunistische Studentenverband (KSV) im Vorfeld. Die Polizei ordnete ein Platzverbot rund um die Staatsoper an.

Die Übertragung des Balles im Fernsehen dürfte erneut ein Millionenpublikum erreichen. Der gesamte Abend von ORF 2 und 3sat stehen im Zeichen des "Opernballs 2018". Durch den Opernball führen im Fernsehen die Moderatoren Mirjam Weichselbraun, Barbara Rett und Alfons Haider.

Kommentare

Sonia E. Dupree

Ich mache € 91 pro Stunde von zu Hause aus. Ich war schockiert, als mein Nachbar mir sagte, dass er im Schnitt € 101 kostet, aber ich sehe, wie es jetzt funktioniert. Ich fühle so viel Freiheit, dass ich mein Chef bin ...

Das ist was ich tue ............>>>>>>>>>>>>>>>>>> ­w­w­w­.­H­a­n­d­e­l­9­0­.­c­o­m

Peter Lüdin

Opernball… da kommt wieder enormer Neid auf bei den unbeholfenen Linksradikalen in ihren heruntergekommenen und verdreckten Bruchbuden.

Schwachsinnschwendung,Volkverblödung!!!Damit sich sogenannte wichtige Herren wieder präsentieren können ohne bisher etwas geleistet zu haben! Politiker an erster Stelle! Schämen sich nicht einmal, diese Charakter - und verantwortungslosen Selbstdarsteller!!

In Ihrem Operball-Artikel erwähnen Sie die zwei Stücke, die das Ballett tanzen wird, nämlich: "Mein Lebenslauf ist Lieb'" und der Polka "Lust, Walzer und Feuerfest".
Diese Stücke heißen aber richtig: "Mein Lebenslauf ist Lieb und Lust", Walzer und die Polka "Feuerfest". Der Verfasser dieses Artikels hat wohl noch nie von diesen beiden Musikstücken gehört und ist völlig ahnungslos !!

Seite 1 von 1