GNTM von

Julias Model-Traum ist geplatzt

Heidi Klum hatte diesmal kein Foto mehr für die schüchterne Oberösterreicherin

GNTM - Julias Model-Traum ist geplatzt © Bild: ProSieben/Martin Bauendahl

Die schüchterne Julia Fux aus dem Mühlviertel wollte "Germany's next Topmodel" werden. In der 7. Folge von Heidi Klums Castingshow war für die 19-Jährige jedoch Endstation.

Zuletzt überzeugte Julia aus Oberösterreich in Las Vegas als Burlesque-Showtänzerin, auch ein Wüstenshooting hat die schüchterne Model-Anwärterin bereits hinter sich. Doch diese Woche wurde es für die 19-Jährige härter denn je zuvor. Heidi Klum ließ ihre "Määädchen" von Star-Fotograf Christian Anwander als lebendes Graffiti in einer Halfpipe fotografieren. Der Haken an der Sache: Die Mädels waren dabei - bis auf das Bodypainting - nackt.

GNTM: Julia beim Fotoshooting
© ProSieben/Micah Smith Julia beim Shooting mit Christian Anwander

Die schüchterne Julia meisterte das Shooting sehr gut und konnte einmal mehr aus sich herausrauskommen. Doch beim Catwalk-Training im kalifornischen Big Bear hatte die Oberösterreich aus dem Team von Thomas Hayo einmal mehr starke Probleme. Julia konnte sich die Choreographie einfach nicht merken. Auch Catwalk-Trainer Mac war ratlos, wie er der 19-Jährigen helfen könnte.

In Los Angeles fiel schließlich die Entscheidung. Die Mädchen wurden mit Neon-Farben angemalt und liefen im Schwarzlicht. Julia und Giuliana mussten zum Entscheidungswalk. Dieser lief alles andere als gut, es hagelte harsche Kritik für beide. Wäre es nach Heidi Klum gegangen, hätte beide Mädels die Show verlassen müssen, doch Guiliana wurde durch eine Casting-Anfrage gerettet. Für die 19-jährige Oberösterreiherin Julia war jedoch Endstation. Ihr Model-Traum ist geplatzt.

Zu Besuch bei Julias Familie

News-Reporterin Saskia Wolfesberger war kürzlich zu Besuch bei Julias Familie im Mühlviertel. Die Reportage finden Sie im News 11/17, hier gibt es das Video dazu:

© Video: News