Fakten von

E-Zigaretten viel schlimmer
als normales Rauchen

Weniger Abhängigkeit, dafür aber mehr Auftreten von Angstzuständen

E-Zigarette © Bild: istockphoto.com/Leonardo Patrizi

Elektronische Zigaretten haben auf die menschliche Gesundheit teilweise noch schlimmere Auswirkungen als das Verbrennen von herkömmlichem Zigarettentabak. Das haben Forscher des zum Nationalen Forschungsrats CNR gehörenden "Istituto di Neuroscienze" in Zusammenarbeit mit der Universität Statale di Milano in einer neuen Studie herausgefunden.

Getestet wurde an zwei Gruppen von Labormäusen, denen zwei Monate lang die gleichen Nikotinmengen aus elektronischen und normalen Zigaretten verabreicht wurden. "Es hat sich gezeigt, dass das Einatmen von Elektronik-Zigarettenrauch zwar weniger Abhängigkeit und kognitives Defizit erzeugt", erklärt Projektleiterin Cecilia Gotti. Im Gegenzug sei jedoch ein stärkeres Auftreten von Angstzuständen und zwanghaften Verhaltensweisen festgestellt worden. Dieses Phänomen trat selbst längere Zeit nach dem Absetzen des Nikotins auf.

"Hinzu kommt die Tatsache, dass im Substrat der elektronischen Zigaretten zahlreiche nicht registrierte und in ihrer Wirkung unbekannte Zusatzstoffe eingearbeitet sind", sagt die italienische Wissenschaftlerin. Deshalb seien Vorschriften und Kontrollmechanismen erforderlich, die die Elektronik-Zigarette zu einer echten Alternative zum konventionellen Rauchen werden lassen. Allein in Italien sind jedes Jahr 70.000 auf den Tabakkonsum zurückführbare Todesfälle zu beklagen.

Embryonen stärker gefährdet

Neben den von den italienischen Wissenschaftlern untersuchten Auswirkungen auf das Gehirn, so Gottis Kollege Francesco Clementi, müsse vor allem vor den schädlichen Folgen auf das Nervensystem gewarnt werden. Auch das in der lange Zeit als harmlos geltenden Elektronik-Zigarette erzeugte Nikotin habe nachteilige Folgen für die Entwicklung von Embryonen. Einzelheiten der wissenschaftlichen Untersuchung sind in der Fachzeitschrift "European Neuropsychopharmacology" http://journals.elsevier.com nachzulesen.

Kommentare

Tony Effmert

Ich bin Dampfer und bekomme "Angstzustände²" wenn ich solchen Bullshit lese. Mann sollte sich fragen ob die Redaktion für diesen Artikel Zuwendungen von Tabakkonzernen bezieht! Glaubt Ihr das was Ihr da schreibt auch selber??? Ihr Könnt einem Leit tun!!! Dieser Artikel zeigt wiedereinmal die Abhängigkeit der Medien von Konzernen und Institutionen! Für Geld Tut Ihr ja wirklich ALLES! Pfui Teufel!!!

Markus Havers

Es kann doch echt nicht mehr angehen, was sich noch alles aus den Fingern gesogen wird um die E-Zig schlecht zu reden und es kann auch nicht angehen, wer sich alles auf dieses unterirdische Niveau herablässt, dieses Geschmiere zu veröffendlichen.
Hab ihr bei news.at es wirklich nötig, sowas zu bringen ? Oh mann, dabei bekomme ich wirklich Angstzustände.
Sorry, das ist die aller unterste Schublade.

Ina Dom

Jetzt weiß ich wenigstens, dass ich keine Maus bin.
Ich hab selbst Angstzustände und kann definitiv sagen, dass die beim Dampfen lang nicht so stark ausgprägt sind wie beim Rauchen.
Rauchen: Herzrasen, Übelkeit, etc. -- noch mehr Panik.
Dampfen: Innerhalb von Minuten alles weg -- dazu noch ein um Welten angenehmerer Geschmack.

Arthur Auer

Liebes News-Team: Das einzige, was mir Angstzustände beschert, ist wie ihr mit Lügengeschichten und schlechter Recherche den Tabak/Pharmalobbies in die Hände spielt. Ich halte ja wenig von Verschwörungstheorien (Lügenpresse, Systemmedien usw...), aber hier könnte man schon meinen, dass da eine klare Agenda dahinter steckt. Entweder das, oder dummer Copy/Paste Journalismus. Not amused!

Johann Schatz

Ihr seid wirklich schlechte Journalisten!
Das was Ihr hier abdruckt ist wieder nur einmal mehr "copy +paste" Journalismus der billigsten Sorte!
Den gleichen Müll habe ich schon in anderen Schmierblättern gesehen.
Und was das schlimmste an der ganzen Sache ist, ist die
Tatsache das nichts davon wahr ist!
Ihr belügt das Volk und kommt Euch noch toll babei vor!

Was für ein Blödsinn. Ich dampfe seit 05.09.2012 und mein Arzt ist sehr zufrieden mit dieser Enscheidung. Keinerlei gesundheitliche De­fi­zite mehr, die vorher bei ca 30 Zigaretten am Tag vorhanden waren. Eine seriöse Berichterstattung sieht anders aus. Warum werden denn nicht die zahlreichen Gutachten die für das Dampfen sprechen erwähnt? Sorry aber dieser Bericht ist unterste Schublade.

Sandra Gramsch

Naja es stimmt schon. Ich hab, seitdem ich dampfe, schon mehr Angstzustände als vorher. Und zwar davor, wann ich als nächstes mal wieder so einen Blödsinn zu lesen kriege und was die Politik sich aufgrund solcher Pseudostudien alles überlegt.

Elisabeth Krammel Hitsch

Vielen Dank, mein Gehirn mit dem von Mäusen zu vergleichen .... seltsam, dass ich keine Angstzustände bekomme, wenn ich meine 2 Katzen sehe ......

Rainer Wald

Endlich mal etwas, was gefährlicher ist, als wie die Tabakzigarette. Da habe ich 40 Jahre drauf gewarten.
Macht euch doch nicht lächerlich, mit diesem Unsinn. Eins muß man den Medien lassen, Fantasie haben sie. Aber sie können keinen mehr etwas vormachen. Die Zeiten sind vorbei. Kaum einer nimmt euch Medien noch für ernst. ;-) Jeder normale Bürger weis: Die E-Zigarette ist 95% weniger schädlich.

Ach Ne

- " "Hinzu kommt die Tatsache, dass im Substrat der elektronischen Zigaretten zahlreiche nicht registrierte und in ihrer Wirkung unbekannte Zusatzstoffe eingearbeitet sind", sagt die italienische Wissenschaftlerin. " -
Na, das ist aber mal eine richtige Wissenschaftlerin, die hat tatsächlich in ihrer Wirkung unbekannte Zusatzstoffe entdeckt, also reif für den Nobelpreis (y)

Seite 1 von 2