Bis zu 1400 Euro Rabatt bei Kleinwagenkauf: ÖAMTC erfragte Preise bei 18 Autohändlern

Wer die Angebote vergleicht kommt günstiger davon Preisverhandlungen sind für Rabatte unerlässlich!

Bis zu 1400 Euro Rabatt bei Kleinwagenkauf: ÖAMTC erfragte Preise bei 18 Autohändlern

Wie viel Rabatt ist beim Kauf eines neuen Kleinwagens möglich? Dieser Frage gingen Verdeckte Einkäufer der ÖAMTC nach und statteten 18 Autohändlern - je drei Chevrolet-, Fiat-, Hyundai-, Opel-, Toyota- und VW-Händlern - im Großraum Wien einen Blitzbesuch ab. Das Ergebnis: Bis zu 1400 Euro Preisnachlass sind drinnen!

Das Ergebnis war für die ÖAMTC-Mystery-Shopper überraschend: Selbst bei gängigen Kleinwagen, wo die Preise knapper kalkuliert und die Spanne dadurch kleiner ist, waren bis zu neun Prozent Rabatt möglich. Bei einem Händler wurde insgesamt ein Preisnachlass von 1.400 Euro gewährt, was bei Fahrzeugen mit einem Neupreis um die 13.000 Euro durchaus beachtlich ist.

Nachlässe zwischen sieben und neun Prozent
Die Händler waren sich durch die Bank aber ziemlich einig. Die Preisnachlässe pendelten sich alle zwischen sieben und neun Prozent ein. Dort wo es keine Rabatte gab, wurden spezielle Aktionen geboten, z.B. einen Laptop gratis oder das Angebot drei Jahre keine Servicekosten bezahlen zu müssen.

Fazit: Vergleichen und Feilschen sind das Um und Auf
Wichtig ist, dass man vergleicht. Der ÖAMTC-Test zeigte dass man mindestens drei Autohändler aufsuchen sollte, um einen brauchbaren Vergleich zu bekommen. So haben die Testkäufer bei drei Händlern einer Marke drei verschiedene Angebote bekommen. Der eine Autohändler gewährte im Zuge einer Herbstaktion 1.250 Euro Rabatt, der zweite legte zusätzlich noch Fußmatten, gratis Radioeinbau und ein kostenloses erstes Service als Bonus drauf, während der dritte die Herbstaktion gänzlich verschwieg. Lediglich den Radioeinbau, Fußmatten und einen Verbandskasten gab dieser Händler noch kostenlos dazu. Es liegt also am Käufer „Marktforschung“ im Kleinen zu betreiben, d.h. mehrere Händler aufzusuchen und abzuwägen. Dass sich der Aufwand lohnt, zeigt das Testergebnis deutlich.

Preisverhandlungen sind wichtig
„Außerdem sollte man nicht davor zurückscheuen, den Preis zu verhandeln und - wenn sie nicht ohnehin angeboten werden - dann aktiv nach Aktionen zu fragen", rät der ÖAMTC. Vor Vertragsabschluss lohnt es sich oft noch einen "Unterschriftbonus" auszuhandeln. Eine Vignette, gratis Radioeinbau oder eine Autoapotheke kann man so zusätzlich herausschlagen.