Fakten von

Wenn die Technik
das Steuer übernimmt

Selbstfahrende LKWs - Das ist der Güterverkehr von morgen

Fakten - Wenn die Technik
das Steuer übernimmt © Bild: Mercedes Benz

Mit Hilfe eines Autopiloten, vergleichbar mit dem eines Flugzeuges, fährt der Mercedes Benz Future Truck von ganz alleine auf der Autobahn. Der LKW-Fahrer muss sich nicht mehr auf die Straße konzentrieren und hat somit mehr Zeit für andere Tätigkeiten. Dieses Konzept gibt einen Einblick in den Gütertransport von morgen.

Das intelligente Autopilot-System orientiert sich an einer installierten Karte sowie an den Fahrstreifen und reagiert auf die verschiedenen Verkehrssituationen. So ordnet sich der Truck zum Beispiel bei einem Blaulichteinsatz automatisch in die Rettungsgasse ein.

Im Zweifel trägt aber immer der Fahrer die Verantwortung. Der Future Truck soll den Fahrer nicht ersetzen, sondern seine Arbeit nur erleichtern. LKWs fahren üblicherweise lange und eintönige Strecken. Der Autopilot wird niemals müde, ist immer zu hundert Prozent aufmerksam und zu keinem Zeitpunkt emotional abgelenkt. Allgemein soll durch die Innovation die Sicherheit im Straßenverkehr deutlich steigen.

© Mercedes Benz Auf Knopfdruck fährt der Fahrersitz in eine Position im 45° Winkel zur Fahrbahn

Der Future Truck ist nicht nur von oben bis unten durchgestylt, er gewährt dem LKW-Fahrer auch einen angenehmen Komfort. Die Fahrerkabine bietet einen gemütlichen Wohnraum, sodass der Fahrer auch unterwegs zu Hause ist. Elektronische Bilderrahmen zeigen Fotos von der Familie oder vom letzten Urlaub.


Wann trifft man ihn auf Österreichs Straßen?

Ob einem der Truck bald im eigenen Land auf der Autobahn begegnen wird oder nicht, hängt von der gesetzlichen Situation ab. In Europa ist es derzeit nicht erlaubt, automatisierte Fahrzeuge auf öffentlichen Straßen fahren zu lassen. In den US-Staaten Arizona und Nevada sind automatisierte Fahrzeuge im Straßenverkehr bereits gestattet.

Kommentare