Fakten von

Mietauto im Urlaub: AK-Erhebung
ergab erhebliche Preisunterschiede

Differenz mehr als 100 Prozent - Bei Navigationsgeräten noch höher

Fakten - Mietauto im Urlaub: AK-Erhebung
ergab erhebliche Preisunterschiede © Bild: istockphoto

Die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer OÖ haben die Preise von Mietwagen in beliebten Urlaubszielen erhoben und dabei erhebliche Preisunterschiede festgestellt. Sie betragen mehr als 100 Prozent. Bei Navigationsgeräten sind sie noch höher. Das teilten sie in einer Presseaussendung am Mittwoch mit.

Verglichen wurden sechs Anbieter für Leihautos in elf Destinationen. Der größte Preisunterschied fand sich für das günstigste Fahrzeug für eine Woche in der Türkei: Es kostete zwischen 190 und 402 Euro. Für ein Navigationsgerät werden zwischen 28 und 129,92 Euro verlangt. Beim Ergebnis sind auch die angegebenen Selbstbehalte bei der Versicherung zu berücksichtigen.

Die AK-Konsumentenschützer haben für den Vergleich Angebote für Mietwagen in Korfu, Kos, Rhodos, Ibiza, Gran Canaria, Mallorca, Malta, Lissabon, Sizilien, Antalya und Zypern eingeholt. Abgefragt wurden die Preise für die günstigste verfügbare Autokategorie und zusätzliches Navigationssystem in der ersten Augustwoche inklusive aller Steuern. Die Angebote mussten außerdem unlimitierte Kilometer sowie eine Vollkasko- und Diebstahlversicherung inkludieren.

Die gesamte Preisübersicht sowie Tipps zum Anmieten von Autos unter: ooe.arbeiterkammer.at

Kommentare