Ende der Eiszeit von

Endlich: Der
Frühling kommt

Bis zu 20 Grad sind am Sonntag möglich

Frühling © Bild: iStockphoto

Endlich. Es sind die Worte, auf die ganz Österreich seit Wochen wartet: Der Frühling kommt. Die eisige Kältewelle, die das Land im Griff hatte, ist mit heute endgültig vorüber. Und am Wochenende werden sogar bis zu 20 Grad erwartet.

THEMEN:

Keine Minusgrade mehr. Das ist einmal das wichtigste für die heutige Wetterlage. Doch es gibt noch eins drauf. Nicht nur kein Schnee und keine Minusgrade, sondern sogar bis zu zwölf Grad hat das Wetter am heutigen Mittwoch schon zu bieten. Zumindest im Osten, wo lebhafter Westwind die milde Luft bringt. An der Alpennordseite sowie im Südwesten kann es teils noch Regnen und sogar etwas schneien, wie die ZAMG berichtet.

Donnerstag bis zu 14 Grad

Morgen soll es dann aber überall vorbei sein mit dem Schnee, im Süden scheint überhaupt vorwiegend die Sonne, nur vom Innviertel bis ins Weinviertel sind ein paar Regentropfen möglich. Es weht zwar lebhafter Wind im Osten, dafür gibt es Tageshöchsttemperaturen bis zu 14 Grad.

Der Aufwärtstrend der Temperaturen setzt sich am Wochenende fort. Bis zu 17 Grad prognostiziert die ZAMG am Samstag, wenn auch in Vorarlberg, in den Südstaulagen Tirols sowie in Osttirol und entlang der Kärntner Staatsgrenze örtliche Regenschauer möglich sind. Der Höhepunkt der Plusgrade wird dann am Sonntag mit bis zu 20 Grad in Salzburg Stadt erreicht. Im Norden und Osten ist es überhaupt recht sonnig, nur am Vormittag halten sich Hochnebelfelder.

Kälterekorde und Sonnen-Abstinenz im Februar

Nächste Woche soll es zwar wieder etwas kühler werden, mit der eisigen Phase ist es aber vorbei. Gut so, denn es war an vielen Orten der kälteste Februar aller Zeiten. So wurden in St. Michael im Lungau am 26. Februar -25,2 Grad gemessen oder in Flattnitz in Kärnten -25,4 Grad. Außerdem gab es 30 Prozent weniger Sonnenstunden als im Durchschnitt der letzten 35 Jahre. Es wird also Zeit für Sonnenschein und Wärme.