Opernball von

So verbrachte Melanie
Griffith ihren Tag in Wien

"Hatte einen großartigen Tag" - von der Stadt hat sie allerdings nur wenig gesehen

Melanie Griffith am Opernball © Bild: APA/Herbert P. Oczeret

Die Schauspielerin Melanie Griffith, heuriger Gast am Opernball von Richard Lugner, hat am Donnerstag einen "großartigen Tag" in Wien verbracht. Bestens gelaunt erschien sie am Abend zum Fotoshooting in der Abendgarderobe im Grand Hotel in Wien. Von der Stadt selbst habe sie nur wenig gesehen, "weil es zu kalt war". Vielmehr verbrachte sie den Tag mit Sport und Relaxen.

THEMEN:

Im Hotel wurde Griffith mit dem obligaten "Welcome in Vienna"-Ständchen von Lugner begrüßt. Griffith trug ein schwarzen Kleid des Designers Alia, das dieser vor 20 Jahren extra für sie angefertigt hatte.

Kommunikationsschwierigkeiten mit dem Baumeister gibt es dieses Jahr keine. Seine Begleitung Simona, die sonst eigentlich nur gemeinsam mit ihrer Freundin Cyria als das Doppel "Cyria & Simona" auftritt, fungierte als Dolmetscherin von "Lugner-Englisch" in reguläres Englisch.

Lugner selbst will heuer nach dem ORF-Interview in der Mittelloge um 23.10 Uhr versuchen, mit seinem Gast zu tanzen. "Ich akzeptiere aber, wenn sie 'Nein' sagt".

Kommentare