Jenny Elvers-Elbertzhagen von

Über ihre Alkoholsucht

Nach ihrem Entzug: "Habe lange gebraucht um zu erkennen, dass ich krank bin"

Jenny Elvers-Elbertzhagen mti Sektflasche © Bild: 2012 Getty Images

Ihr Auftritt schockierte. Als Jenny Elvers-Elbertzhagen sturzbetrunken in der NDR-Talkshow "Das!" erschien, war offensichtlich, dass sie alles andere als nüchtern war. Das Video verbreitete sich in windeseile im Internet, es folgte ein Alkoholentzug. Jetzt spricht sie zum ersten Mal in der Öffentlichkeit über ihre Alkoholsucht.

"Ich habe lange gebraucht, um zu erkennen, dass ich krank bin", so die Schauspielerin über ihren damaligen Zustand. Als Promi geht man oft auf Partys, bekommt dort gratis Alkohol und muss ständig mit Leuten anstoßen. Da fällt es nicht so auf, dass man Alkoholiker ist. Doch Jenny trank zu oft einen über den Durst - es wurde auffällig. Vor allem, als sie lallend in einer Fernsehsendung saß. Eine Flasche Wein, eine Flasche Sekt und eine Flasche Wodka soll sie zuletzt täglich (!) zu sich genommen haben.

Doch sie hat es geschafft, denn sie hatte Unterstützung: "Eine Familie, der Mann, der einen unterstützt – das ist ganz wundervoll und wichtig. Aber am Ende des Tages ist man alleine mit seiner Sucht", erzählt die Schauspielerin gegenüber RTL.

Kommentare