Fussball von

WM: Brasilien präsentiert Kader

23-Mann-Aufgebot wie erwartet ohne Ronaldinho, Kaka und Robinho

Unter großem öffentlichen Interesse hat Brasiliens Teamchef Luiz Felipe Scolari sein Aufgebot für die Heim-Weltmeisterschaft (12. Juni bis 13. Juli) bekannt gegeben. Im 23-Mann-Kader des Fußball-Rekordweltmeisters fanden sich am Mittwoch keine großen Überraschungen. Wie erwartet nicht einberufen wurden die drei ehemaligen "Selecao"-Stars Ronaldinho, Kaka und Robinho.

THEMEN:

Scolari nannte das Team vor 700 extra akkreditierten Journalisten in einem Showsaal des Flamengo-Parks von Rio de Janeiro. Angeführt werden die den sechsten WM-Titel anpeilenden Brasilianer von Kapitän Thiago Silva von Paris St. Germain. Mit dabei ist natürlich auch der derzeit angeschlagene Superstar Neymar vom FC Barcelona.

Scolari: "Wollen WM-Titel erobern"

"Ich bitte unsere Fans, auch wenn ihre Meinung beim einen oder anderen Namen abweicht, dass sie die 23 Nominierten gut empfangen und dass wir ab jetzt einen klaren Kurs auf das halten, was wir uns am meisten wünschen: Hier in Brasilien den WM-Titel zu erobern", sagte der 65-jährige Scolari vor den Medienvertretern. "Ich bin mir sicher, dass die 23 ihr Bestes geben, um dieses Ziel zu erreichen."

Die Mannschaft wird am 26. Mai in Rio zusammentreffen und danach zwei Freundschaftsspiele gegen Panama (3. Juni) und Serbien (6. Juni) bestreiten. Im WM-Eröffnungsspiel trifft Brasilien am 12. Juni in Sao Paulo auf Kroatien, in den weiteren Gruppenspielen warten Mexiko und Kamerun. Der WM-Gastgeber geht als Mitfavorit ins Turnier, von den jüngsten 14 Spielen hat Brasilien 13 gewonnen.

Kritik von Pele

Eine kleine Überraschung gab es mit der Berücksichtigung von Napoli-Verteidiger Henrique, der den Vorzug vor Atletico Madrids Miranda und PSG-Profi Marquinhos erhielt. Im Tor vertraut Scolari weiter auf Routinier Julio Cesar (34), der derzeit in der Major League Soccer bei Toronto FC engagiert ist.

Brasiliens Fußball-Idol Pele hätte sich im Aufgebot des WM-Gastgebers mit Robinho oder Kaka zumindest einen erfahrenen Altstar gewünscht. Der 22-jährige Stürmerstar Neymar vom FC Barcelona sei noch zu jung, um Brasiliens Anführer zu sein, erklärte Pele, zeigte sich insgesamt aber einverstanden mit Scolaris Auswahl.

Salzburgs Vorsah in Ghanas provisorischem Kader

Unterdessen steht Isaac Vorsah im am Mittwoch veröffentlichten provisorischen 30-Mann-Kader Ghanas für die Fußball-WM in Brasilien. Das Aufgebot muss spätestens bis 2. Juni auf 23 Spieler reduziert werden. Der Innenverteidiger von Red Bull Salzburg hat seit seinem am 7. Mai des Vorjahres erlittenen Kreuzbandriss kein Pflichtmatch mehr bestritten.

Brasiliens 23-Mann-Kader

Torhüter: Jefferson (Botafogo), Julio Cesar (Toronto FC), Victor (Atletico Mineiro)
Abwehr: Dani Alves (FC Barcelona), Dante (Bayern München), David Luiz (Chelsea), Henrique (SSC Napoli), Maicon (AS Roma), Maxwell (Paris St. Germain), Marcelo (Real Madrid), Thiago Silva (Paris St. Germain)
Mittelfeld: Fernandinho (Manchester City), Hernanes (Inter Mailand), Luiz Gustavo (VfL Wolfsburg), Oscar (Chelsea), Paulinho (Tottenham), Ramires (Chelsea), Willian (Chelsea)
Angriff: Bernard (Schachtar Donezk), Fred (Fluminense), Hulk (Zenit St. Petersburg), Jo (Atletico Mineiro), Neymar (FC Barcelona)

Kommentare