Brasilien von

Die WM-Erklärer

Von "Schneckerl" über Behrendt bis zu Ballack: Sie sagen uns, was Sache ist am Rasen

Herbert Prohaska © Bild: GEPA/Ertl

In Kürze geht es los, dann dreht sich wieder alles ums Runde, das ins Eckige muss. Die Fußball-WM steht vor der Tür und nicht nur Millionen Fans, sondern auch ehemalige Spieler fiebern dem Großereignis entgegen. Einige davon geben ihre Expertise aber nicht nur vor dem Fernseher unter Freunden zum Besten, sondern sie erklären uns alle, was auf den brasilianischen Feldern passiert. Von Herbert Prohaska über Oliver Kahn bis zu Brian Behrendt: Das sind die WM-Erklärer.

Herbert Prohaska

„Gute Nacht“, die abschließenden Worte von Herbert „Schneckerl“ Prohaska bei seinen Fußball-Analysen sind bereits legendär. Der einstige Fußball-Spieler und österreichische Nationaltrainer kommentiert bereits seit einigen Jahren für den ORF und auch für die „Krone“ schreibt der glühende Italien-Fan Kommentare.

Brian Behrendt

Brian Behrendt
© APA/Hochmuth

Brian Behrendt, geboren im niedersächsischen Bremervörde und aufgewachsen beim HSV, spielt seit 2012 in der Bundesliga-Mannschaft von Rapid Wien, wurde aber 2013 an Horn in die Erste Liga verliehen. Behrendt absolvierte bislang 10 Europa-League-, 30 Bundesliga-, 17 Erstliga- und vier Cup-Partien. Der leidenschaftliche Fußballfan fungiert in diesem Sommer während der Weltmeisterschaft als Experte für NEWS.AT und erweitert die Berichterstattung durch Analysen "seiner" Deutschen und anderer Endrunden-Teilnehmer sowie Fachwissen aus erster Hand.

Oliver Kahn

Oliver Kahn
© APA/EPA

Der ehemalige deutsche Nationaltorhüter und einstiger Spieler beim Karlsruher SC und vor allem Bayern Münschen wurde dreimal zum Welttorhüter des Jahres gewählt. 2009 lehnte Kahn ein Angebot ab, bei Schalke als Manager tätig zu sein, seit 2008 hat Kahn den Expertenposten beim ZDF inne und kommentiert neben Katrin Müller-Hohenstein. Seine Expertise wurde allerdings vielfach kritisiert, er würde zu wenig Feuer entfachen, so die Vorwürfe. Trotzem: Auch 2014 ist Olli Kahn wieder für das ZDF dabei.

Mehmet Scholl

Mehmet Scholl
© GEPA/Ort

Der ARD-Experte wurde bei den Vorwürfen an Oliver Kahn als positives Gegenbeispiel genannt. Für diese gelobte Kommentatoren-Funktion – und aufgrund von Kritik aus dem Münchner Lager - ließ der einstige deutsche Teamkicker auch seine Trainertätigkeit für die zweite Mannschaft der Bayern sausen und konzentriert sich seit 2013 nur auf seine Medienpräsenz.

Michael Ballack

Michael Ballack
© APA/EPA/Bieri

Der ehemalige deutsche Nationalspieler, Kaiserslautern-, Chelsea- und Bayern-Kicker ist bereits seit 2012 für den US-Sportsender ESPN als Fußballexperte tätig und wird auch dieses Jahr wieder vor der Kamera stehen und nicht nur die Spiele der Deutschen genau und mit viel Geduld analysieren.

Mario Basler

Maio BAsler
© GEPA/Roittner

Der einstige Eckball-König und gefürchteter Freistoßschütze Mario Basler achtet darauf, dass möglichst viele seine Analysen rund um den Fußball mitbekommen. Seit 2007 ist er bereits als Kommentator tätig. Einst übernahm er diese Aufgabe für Sat.1, dieses Jahr ist er für N24 dabei. Nebenbei schreibt der ehemalige Kicker für die „Bild“-Zeitung und er wird auch auf seinem eigenen YouTube-Kanal „Studio 71“ in Videoform über das Geschehen in Brasilien berichten.

Arne Friedrich

Arne Friedrich
© GEPA/Ort

82 Mal stand Arne Friedrich für die Deutschen am Fußballfeld, nun erlebt der ehemalige Kapitän von Hertha BSC seine dritte Weltmeisterschaft – als Kommentator. Der 34-Jährige wird die Spiele für den chinesischen Fernsehsender „Now Sports“ gemeinsam mit Jens Nowotny kommentieren.

Marco Bode

MarcoBode
© GEPA

Der brave Analytiker und Denker unter den Fußballern. Das war Marco Bode schon, als er noch bei Bremen Tore schoss. Der Stürmer flog nie vom Platz und wurde nie gesperrt, außerdem spielt er Schach und hat Abitur. Er wird für den deutschen Sender N24 klug analysieren.

Kommentare

er kennt sich sehr gut aus.

conny10 melden

Ich kenn mich selbst beim Fußball aus, da brauch ich net diese gescheiten mit ihrem unendlichen Gequatsche nur damit sie für Werbung kassieren.

napy-one melden

und Mählich braucht sowieso niemand.

Seite 1 von 1