WM 2014 von

Deutsche haben WM-Pokal beschädigt

Rauschende Weltmeister-Party fordert Tribut - Investigative Suche nach Übeltäter

Götze und Schürrle mit dem WM-Pokal © Bild: GEPA pictures/ Witters/ Pool

Als hätten die Feierlichkeiten von Weltmeister Deutschland nicht schon genug Staub aufgewirbelt. Nun soll auch noch der WM-Pokal aus Gold in Mitleidenschaft gezogen worden sein. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach enthüllt, dass der World Cup Schaden genommen hat.

"An einer Stelle ist ein kleines Stückchen abgebröckelt", erklärte der oberste deutsche Fußball-Funktionär dem "Spiegel" und beruhigte sofort: "Aber keine Sorge: Wir haben Spezialisten, die das reparieren können."

"Investigative Suche" erfolglos

Doch wer ist für den weltmeisterlichen Unfall verantwortlich? Ein Spieler? Ein Betreuer? Vielleicht sogar der Bundestrainer persönlich? Die Frage aller Fragen ließ Niersbach unbeantwortet. "Wir haben hartnäckig und investigativ recherchiert, aber die Ermittlungen wurden ohne Ergebnis eingestellt."

Wolfgang Niersbach mit dem WM-Pokal
© Markus Gilliar - Pool/Getty Images Da war noch alles in Ordnung: Niersbach mit dem Pokal

Pokal nur eine Kopie

Ehe nun aber ähnlich dem "Gauchogate" ein Shitstorm über die deutschen WM-Kicker hereinbricht, sei gesagt: Alles halb so schlimm! Schließlich handelt es sich bei der beschädigten Trophäe nur um eine Kopie. Das Original hatten Vertreter der FIFA bereits am Finaltag zur sicheren Verwahrung wieder an sich genommen.

Wohl in weiser Voraussicht.

Kommentare

Wie das Herr so das Gescherr :)

Mit der hysterischen Feierei, die einfach kein Ende finden will, kann das passieren.

Seite 1 von 1