Berichte bestätigt von

Bernhard Speer nach
Autounfall auf Intensivstation

Musiker krachte bei Autobahnauffahrt in Pfeiler - außer Lebensgefahr

Seiler und Speer © Bild: imago/K.Piles

Der Musiker Bernhard Speer, Mitglied des Duos Seiler und Speer, liegt nach einem schweren Autounfall in Niederösterreich auf der Intensivstation eines Krankenhauses. Speer befindet sich aber außer Lebensgefahr, wie das Management mitteilte.

Nach Angaben der Landespolizeidirektion NÖ verunglückte Bernhard Speer am Mittwoch gegen 0.15 Uhr in Kottingbrunn (Bezirk Baden). Der 34-Jährige war demnach mit seinem Auto im Bereich des Kreisverkehrs bei der Auffahrt zur Südautobahn (A2) gegen einen Pfeiler eines Überkopfwegweisers geprallt. Die Unfallursache stand vorerst nicht fest. Helfer der FF Kottingbrunn befreiten den Musiker aus dem Pkw. Speer wurde in das Landesklinikum Wiener Neustadt eingeliefert.

Unklar, ob Konzerte stattfinden

Auf dem Tourplan der Band stehen im November und Dezember zahlreiche Konzerte in Deutschland. Ob das Duo diese wahrnehmen kann, ist derzeit offen.

Das Duo, bestehend aus Kabarettist Christopher Seiler und Filmemacher Bernhard Speer mischte vor zwei Jahren die heimische Musikszene auf und liegt seitdem kommerziell unangefochten an der Spitze. Dabei machen sich die beiden unter dem Namen "Seiler und Speer" deutlich über die eigene Berühmtheit lustig. Ihr größter Hit "Ham kummst" beschreibt die Zerstörung einer Existenz durch Alkoholsucht und wurde - missverständlicherweise - zur einer Art "Saufhymne".

Kommentare