Bachelor-Traumpaar von

Clea & Sebastian:
Wie echt ist ihre Liebe?

Endlich hat ein Bachelor in der Show seine Traumfrau gefunden - oder etwa nicht?

Bachelor-Finale © Bild: RTL

Leonard Freier, Oliver Sanne, Christian Tews, Jan Kralitschka, Paul Janke und Marcel Maderitsch - sie alle sind daran gescheitert, doch Sebastian Pannek ist es gelungen. Er hat als erster Bachelor in der RTL-Sendung tatsächlich die große Liebe gefunden. Oder etwa doch nicht?

THEMEN:

Seit Mittwochabend wissen wir, für wen sich der Bachelor im Finale entschieden hat. Und nicht nur das: Sebastian und Clea sind immer noch ein Paar. Vier Monate lang mussten sie ihre Liebe geheim halten und ein Versteckspiel betreiben, um nicht ertappt zu werden. Nach der Ausstrahlung der letzten Folge können der Rosenkavalier und seine Traumfrau nun endlich offen zeigen, wie sehr sie sich lieben.

Bachelor-Finale
© RTL Große Gefühle im Finale - Clea und Sebastian haben endlich zueinander gefunden.

"Ich wurde immer wieder gefragt, warum ich mich dazu entschieden habe 'der Bachelor' zu sein. Ich habe gehofft mich zu verlieben, und es ist passiert ... Jetzt 4 Monate später sind wir immer noch glücklich zusammen und wir wachsen von Tag zu Tag mehr als Paar", schwärmt Sebastian auf Instagram. Dazu postete er ein Foto, das in der Finalnacht entstand. Clea-Lacy postete auf ihrem Instagram-Account dasselbe Bild und schreibt dazu: "'Was ist das für ein Mann' - mit diesen Worten begann ich den ersten Eindruck von Sebastian zu erfassen ... Es liegen sowohl schöne als auch nervenaufreibende Monate hinter uns! Wir sind gemeinsam diesen Weg gegangen und können nun sagen: Ja, wir sind ein Paar!"

Ist ihre Liebe nur gespielt?

Während Sebastian und Clea im 7. Himmel schweben, gibt es jedoch auch kritische Stimmen, die ihre Beziehung für nichts anderes als einen PR-Coup halten. Janika Jäcke, die selbst um die Gunst Bachelor buhlte, aber in Folge 5 trotz eines Kusses nach Hause geschickt wurde, wirft den beiden vor, die große Liebe bloß zu spielen, um gemeinsam Karriere zu machen. Auf ihrem Instagram-Profil lässt sie sich ordentlich über das neue "Traumpaar" aus.

Janikas Fazit: "Unser Traumpaar wird eine gute PR-Strategie fahren für die sie haufenweise Kohle scheffeln werden - Liebe ist hier nur zweitrangig." Besonders die Tatsache, dass Clea ihre Zelte in Rastatt abgebrochen und bereits zu Sebastian nach Köln gezogen ist, kann Janika nicht verstehen: "Man zieht doch nicht direkt zusammen und kündigt zudem noch seinen Job - was läuft da?" Ist die Blondine verbittert, weil Sebastian sie verschmäht hat? Oder hat sie erfasst, welch falsches Spiel Clea und er spielen? Man kann es nur erahnen, aber auch wenn es nicht der Traummann war, so wurde Janika beim Bachelor schließlich doch fündig. Mit-Kandidatin Tina zählt inzwischen zu ihren besten Freundinnen.

© RTL / Tom Clark Auch Janika buhlte um den Bachelor.

Janika ist nicht die Einzige, die an der Echtheit der Bachelor-Liebe zweifelt. Auch Saskia Atzerod, die letztes Jahr an der RTL-Kuppelshow teilnahm, spekuliert auf ihrer Facebook-Seite über einen PR-Fake: "Also, irgendwie lässt mich das Gefühl nicht los, dass er (Sebastian, Anm.) nicht sehr glücklich wirkt, dafür, dass er frisch verliebt ist." Zudem sei ihr zu Ohren gekommen, dass der Bachelor und seine Auserwählte dasselbe Management haben.

Das meint der Körpersprache-Experte

Doch es gibt auch gegenteilige Stimmen. Die "Bild" bat einen Körpersprache-Experten um seine Expertise zum ersten Auftritt von Clea und Sebastian im Studio bei Frauke Ludowig. Der meint, es seien echte Gefühle im Spiel. "Als Clea-Lacy sagt 'Ich habe noch nie einen Mann so geliebt wie ihn', zeigt sie nicht nur Freude im Gesicht, sondern zieht auch die Augenbrauen-Innenseiten leicht hoch. Dies ist ein Gesichtsausdruck, den wir typischerweise zeigen, wenn sich eine Sehnsucht für uns erfüllt. Ein Hinweis darauf, dass die Liebe echt zu sein scheint", meint Dirk W. Eilert.

Bachelor
© RTL Clea und Sebastian wirken sehr verliebt.

Viele kritisierten, dass Cleas und Sebastians Auftritt steif wirkte. Ihnen fehlten die sprichwörtlichen "Herzerl in den Augen". Doch auch da gibt der Experte Entwarnung. Dass die beiden gestresst wirkten, sei damit zu erklären, dass "die Stimmung im Raum negativ aufgeladen war". In Anwesenheit von Erika und Viola, die der Bachelor letztlich verschmäht hatte, sei es für ihn und seine Auserwählte schwer gewesen, "sich zu entspannen und das eigene Verliebtsein frei und offen zu präsentieren." Seiner Meinung nach sind Sebastian und Clea im Moment tatsächlich sehr verliebt ineinander, ob das Gefühl anhalten wird, lässt sich natürlich nicht ablesen.

Erika, Viola und Kattia, die als letzte vom Bachelor verschmäht wurden, äußerten sich bis dato nicht zur Echtheit seiner Liebe zu Clea-Lacy. Die Damen schließen auf ihre ganz eigene Art mit der Geschichte ab.

Und was meinen Sie?

Für die diesjährigen Kandidatinnen war Sebastian übrigens "der schööönste Bachelor aller Zeiten". Und wie sehen Sie das? Wer ist der schönste Bachelor?

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de