Kleiner Ratgeber von

Yoga für zwischendurch

Der Alltagshektik entfliehen: Fünf Tipps gegen Stress und Verspannungen

Frauen machen Yoga © Bild: Thinkstock

Yoga ist super! Es baut Stress ab, Muskeln auf und sorgt für die richtige Dehnung. Wenn der Gang ins Yoga-Studio nur nicht so weit wäre... Keine faulen Ausreden! Denn das Gute an Yoga: Sie können es perfekt in den Alltag integrieren. Hier gleich mal ein paar Tipps für zwischendurch.

Der Baum

Frau macht den Baum von Yoga
© Thinkstock Der Baum

Sie sind todmüde, das Sandmännchen denkt aber nicht im Traum dran, Ihnen einen Besuch abzustatten? Dann ist es Zeit für den "Baum". Stellen Sie sich auf ein Bein. Das andere abgewinkelt unterm Schritt oder in Kniehöhe am Standbein abstützen. Die Hände vor der Brust zusammenführen und langsam über den Kopf heben. Das bringt Sie wieder ins Gleichgewicht - im wahrsten Sinne des Wortes. Die Konzentration hilft Ihnen, die Gedanken beiseite zu schieben.

© News

Stress wegatmen

So einfach und doch so effektiv: Stressgeplagte sind gut darin beraten, die Hektik des Alltags wegzuatmen. Klinken Sie sich für drei Minuten aus. Suchen Sie sich ein ruhiges Plätzchen, schließen Sie die Augen. Dann langsam auf fünf einatmen: Bauch, Brustkorb und Schultern heben sich sanft. Langsam und bewusst - auf sieben - ausatmen. Die Schultern senken sich dabei. Wiederholen Sie die Übung einige Male. Danach macht sich Ruhe in Ihnen breit.

Der Krieger

Die Waschmaschine hat gerade den letzten Schleudergang eingelegt und Sie stehen - mit Wäschekorb und Kluppen bewaffnet - schon in den Startlöchern, um die frisch gewaschene Ladung aus der Trommel zu holen. Nützen Sie die paar Minuten für den "Krieger": Die Beine grätschen, den Fuß des linken Beins nach vorne richten, den des rechten ausdrehen. Dann das rechte Bein rechtwinkelig beugen. Das linke bleibt gestreckt. Der Oberkörper bleibt gerade und nach vorn gerichtet. Die Arme seitlich heben, den Kopf in Richtung des gebeugten Beins drehen. Kräftigt Beine und Arme.

Frau macht die Yoga-Übung "Krieger"
© Thinkstock Der Krieger


Der Sonnengruß

Wer morgens schwer in die Gänge kommt, ist mit dem Sonnengruß gut beraten. Diese Übung bringt den Geist ebenso wie den Kreislauf flott in Schwung.

Entspannung für die Schultern

Kurz vor fünf. Nicht mehr lange, und es ist Feierabend. Die Schultern fühlen sich aber anders an? Dann legen Sie die rechte Hand aufs linke Ohr und ziehen den Kopf sanft zur Schulter. Loslassen, aufrichten und einen Seitenwechsel vornehmen. Genießen Sie die Wirkung der Dehnung.

Cover von "111 Gründe, Yoga zu lieben" von Bettina Schuler
© Schwarzkopf & Schwarzkopf/javarman 3/thinkstock.de

Buchtipp
Lust bekommen? "111 Gründe, Yoga zu lieben" von Bettina Schuler ist das perfekte Einsteigerbuch - egal ob für Sportmuffel oder Bewegungsfanatiker. Es enthält alles Wissenswerte über die alte indische Tradition und ist gleichzeitig ein amüsantes Plädoyer für mehr Gelassenheit und weniger Alltagsstress. Erschienen bei Schwarzkopf & Schwarzkopf Verlag, Softcover, 224 Seiten, 9,95 Euro.

Kommentare