News aus der Promi-Welt von

Der Klatsch des Tages

Die neuesten Infos und Gerüchte aus der Welt der Prominenten täglich aktualisiert

News aus der Promi-Welt - Der Klatsch des Tages © Bild: imago images/APress

An dieser Stelle versorgen wir Sie täglich mit dem neuesten Klatsch und Tratsch aus der Welt der Stars und Sternchen. Viel Vergnügen!

Sophia Thomalla zu Trennungsgerüchten

Wie steht es um das Liebesleben von Sophia Thomalla und Loris Karius? Ist da etwa eine Trennung im Gange? Die Gerüchteküche brodelt, und Medien berichten von einem möglichen Liebes-Aus. Sophia Thomalla reicht es. Allerdings nicht mit ihrem Freund Loris, sondern mit den Spekulationen.

Dem Model platzt der Kragen. Ihren Unmut tut sie per Instagram kund: "Ich mache den Mist jetzt 15 Jahre und habe schon viel gelesen, erlebt und überzogene, lächerliche Artikel gehören mehr zu meiner alltäglichen Routine als mancher Leute ihr Morgenkaffee. Aber einfach irgendwas erfinden? Da werde selbst ich stutzig." Von einer Trennung also keine Spur.

Vorerst keine Beförderung für Prinz Andrew

Der britische Prinz Andrew wird vorerst nicht wie vorgesehen an seinem 60. Geburtstag zum Admiral befördert. Das teilte der Buckingham-Palast in der Nacht auf Freitag mit. Andrew hatte seine öffentlichen Aufgaben wegen der Vorwürfe gegen ihn im Missbrauchskandal um den verstorbenen US-Multimillionär Jeffrey Epstein vorübergehend niedergelegt.

© imago images/PPE

"Der Herzog von York hat das Verteidigungsministerium darum gebeten, seine Beförderung solange zu verzögern, bis er seine öffentlichen Aufgaben wieder wahrnimmt", sagte ein Palastsprecher. Andrew hat in der Vergangenheit in der Royal Navy gedient und auch am Falkland-Krieg teilgenommen. Er schied jedoch schon vor langer Zeit aus dem aktiven Militärdienst aus. Am 19. Februar feiert er seinen 60. Geburtstag. Die Beförderung zum Admiral hätte ihm dabei aufgrund seines Status als Royal zugestanden. Die Regierung hatte zuvor die Pflicht zur Beflaggung für kommunale Behörden an Andrews Geburtstag aufgehoben. Die Glocken der Westminster Abbey sollten aber läuten, sagte eine Kirchensprecherin der britischen Nachrichtenagentur PA.

Andrew steht seit Monaten wegen seiner Verbindung zu Epstein in der Kritik. Der US-Geschäftsmann hatte über Jahre hinweg Dutzende minderjährige Mädchen missbraucht und zur Prostitution gezwungen. Er nahm sich vergangenen Sommer in einer Zelle in New York das Leben. Andrew war mehrfach Übernachtungsgast bei Epstein in dessen Anwesen in den USA und der Karibik. Von den Machenschaften seines Freundes will er nichts mitbekommen haben. Eines der Opfer, Virginia Giuffre, wirft dem Prinzen aber vor, er selbst habe sie mehrfach missbraucht.

Comeback von Romina und Al Bano

Das Comeback des Sängerduos Al Bano und Romina Power beflügelt das Songfestival von Sanremo. Das Ex-Ehepaar eröffnete am Dienstagabend das in Italien sehr beliebte Festival, bei dem es zuletzt 2015 aufgetreten war, und fesselte 10 Millionen Zuschauer vor dem Fernsehen.

© APA/Fohringer

Dies bedeutete für RAI 1 eine Einschaltquote von 52,2 Prozent und somit den besten Wert zu Festivalbeginn seit 15 Jahren, teilte die öffentlich-rechtliche TV-Anstalt mit. Das Paar wurde mit Ovationen der Zuschauer gefeiert. Das Festival von Sanremo ist Italiens populärster Songwettbewerb.

Al Bano und Romina Power, die das Sanremo-Festival 1984 gewonnen hatten, begeisterten ihre Fans mit Hits wie "Felicita", "Ci sara" und "Cara terra mia". Zugleich stellten sie ein neues Lied mit dem Titel "Raccogli l'attimo" vor. Dabei handelt es sich um den ersten neuen Song, der das Sängerduo gemeinsam nach 25 Jahren präsentierte.

Luke Skywalker datet sich selbst

"Star Wars"-Schauspieler Mark Hamill hat sich auf Twitter über einen Date-Vorschlag für den kommenden Valentinstag amüsiert. Der 68-Jährige hatte online an einem Quiz teilgenommen, welche "Star Wars"-Figur als Date zu einem passen würde. Als Antwort erhielt er: Luke Skywalker.

© VALERIE MACON / AFP

Hamill hatte den Helden der ersten "Star Wars"-Trilogie verkörpert. Der Schauspieler nahm es mit Humor: "Es mag zuerst seltsam erscheinen. Aber wenn ich mich selbst daten würde, würde das vieles erklären", schrieb er.

Wie Jim Carrey zum Komiker wurde

Der Schauspieler und Starkomiker Jim Carrey (58, "Bruce Allmächtig") ist nach eigenen Angaben wegen seiner Mutter zum Komiker geworden. "Mein Humor wurde durch Schmerz geboren. Meine Mutter war sehr krank, als ich aufwuchs, also wollte ich sie aufmuntern", sagte Carrey der "Bild"-Zeitung.

Jim Carrey
© imago/ZUMA Press

Er glaube, alle Komiker hätten einen solchen Schmerz, den sie verarbeiten würden. Carrey spielte in vielen Komödien, zu seinen bekanntesten Filmen zählen unter anderem "Bruce Allmächtig", "Der Ja-Sager" und "Dumm und Dümmer".

Simone Thomalla: Tod des Vaters riss mir Boden unter den Füßen weg

Schauspielerin Simone Thomalla ("Tatort") hat über den Tod ihres Vaters vor knapp zwei Jahren gesprochen. "Die Gewissheit, dass er plötzlich nicht mehr da ist, ich ihn nie wiedersehe, riss mir damals den Boden weg", sagte die 54-Jährige der Zeitschrift "Bunte". Ihr Vater starb demnach im April 2018.

"Es wird nicht besser, aber erträglicher", sagte sie weiter. Eine große Hilfe sei ihr Partner gewesen, der Handballspieler Silvio Heinevetter. Beim Tod des Vaters sei dieser bei einem Auswärtsspiel gewesen. "Er brach sofort alle Zelte ab und stand ein paar Stunden später bei mir vor der Tür", sagte sie. Thomalla und Heinevetter sind seit 2009 ein Paar.

Evelin Burdecki lüftet ihr Kleid

Wenn es Evelin Burdecki heiß ist, wird so manch anderem gleich noch heißer. Der Reality-Star besuchte die Lambertz-Monday-Night in Köln. Auf dem Roten Teppich kam die schöne Blondine ins Schwitzen - und lüftete kurzerhand ihr knappes Glitzerkleid.

Zum Vorschein kam dabei ihre schwarze Shapewear. Gegenüber "Bunte" verriet Burdecki, was es mit dem Höschen auf sich hat: "Da wird der Bauch dünner von und die Cellulite geht weg. Ich find' das gut." Gegenüber der Gala sagte die 31-Jährige: "Wenn der Richtige heute dabei ist, nimmt er mich auch mit Bauch-weg-Höschen."

Emilia Clarke hat Zuwachs bekommen

Die "Game Of Thrones"-Schauspielerin hat Zuwachs bekommen - und kommt gar nicht mehr aus dem Schwärmen heraus. Seit kurzem teilt sie ihr Zuhause mit dem Welpen Ted. Auf Instagram schreibt sie "Lernt Ted kennen. Ich bin bereit, meinen Instagram-Feed mit Bildern zum Überlaufen zu bringen." Gesagt, getan.

Gegenüber "Vogue" spricht Clarke von der "Liebe ihres Lebens": "Als ich ihn das erste Mal sah, kam er direkt auf mich zu. Man sagt, dass Hunde einen Menschen genauso aussuchen wie Menschen einen Hund". Ein Moment, der die Schauspielerin zu Tränen rührte. "Es ist einfach Liebe. Auch wenn er Häufchen in meinen Schuhen hinterlässt."

Madonna bietet Meghan und Harry ihre Wohnung an

Madonna hat Herzogin Meghan und Prinz Harry dazu ermuntert, in die USA zu ziehen. "Ich vermiete Euch meine Wohnung in Central Park West", sagte die 61-Jährige scherzhaft in einem Video auf Instagram. Das Paar solle nach New York ziehen, nicht nach Kanada. "Da ist es langweilig."

Kurz darauf preist die Sängerin ihr Apartment an: "Es hat zwei Schlafzimmer, den besten Blick über Manhattan und einen unglaublichen Balkon." Harry und Meghan hatten angekündigt, sich weitgehend von ihren royalen Pflichten zurückzuziehen und abwechselnd in Kanada und Großbritannien leben zu wollen. Weil die beiden mehr auf ihr Privatleben pochen als die anderen Royals, mussten sie in Großbritannien viel Kritik einstecken.

Verona & Franjo Pooth: "Wir haben uns noch nie betrogen!"

Seit 20 Jahren sind sie ein Paar, seit 15 Jahren verheiratet. Verona Pooth, 51, und Ehemann Franjo, 50, sprechen in der aktuellen GALA über ihre Liebe. Dabei verrät die Werbe-Ikone und Unternehmerin. "Wir haben keinen Ehevertrag. Für mich gehören Verträge und Liebe einfach nicht zusammen. Wir haben uns auch noch nie betrogen oder eine Affäre gehabt."

© apa/dpa/Jens Kalaene Verona Pooth und ihr Mann Franjo Pooth

Franjo bekennt, dass er extrem eifersüchtig ist: "Ich mag das gar nicht, wenn ich sehe, dass Typen auf sie zugehen und ein bisschen forscher vorsprechen. Dann stoppe ich das sofort. Aber in einer netten Form."

Sein Fazit: "Mit Verona ist es nie langweilig. Ich liebe ihr Temperament und ihren Body. Und wir vertrauen uns blind." Und Verona schwärmt: "Franjo ist großzügig, spontan, witzig und vor allen Dingen sehr eigenwillig. Für ihn steht Familie, Treue und die Liebe zu seiner Familie an erster Stelle." Die Frage, ob sie einander noch mal heiraten würden, bejahen beide: "Sofort!", sagt Verona, "Definitiv!" Franjo.

Kylie Jenners Tochter leidet an Allergie

Die Tochter von Kylie Jenner ist nach Angaben des Reality-TV-Stars gegen Nüsse allergisch. Erdnussbutter kommt bei der Familie der 22-Jährigen deshalb nicht auf den Tisch. "Wir sind ein erdnussfreier Haushalt", sagte Jenner dem Magazin "Harper's Bazaar".

© imago images/APress

Die zwei Jahre alte Stormi esse am liebsten Heidelbeeren, Truthahnspeck und Bagels. Jenner sprach auch über ihr eigenes Lieblingsessen, als sie schwanger war: doppelte Cheeseburger.

Kylie Jenner ist mit 22 Jahren die jüngste der berühmten Schwestern des Promiclans und nach Angaben des Wirtschaftsmagazins "Forbes" die bisher jüngste Selfmade-Milliardärin. Ihr Geld machte sie vor allem mit ihrer 2015 gegründeten Kosmetiklinie. Stormi ist ihr gemeinsames Kind mit Rapper Travis Scott, von dem sich Jenner getrennt hat.

"Star Wars"-Star Hamill amüsiert über Date-Vorschlag

"Star Wars"-Schauspieler Mark Hamill hat sich auf Twitter über einen Date-Vorschlag für den kommenden Valentinstag amüsiert. Der 68-Jährige hatte online an einem Quiz teilgenommen, welche "Star Wars"-Figur als Date zu einem passen würde. Als Antwort erhielt er: Luke Skywalker.

Hamill hatte den Helden der ersten "Star Wars"-Trilogie verkörpert. Der Schauspieler nahm es mit Humor: "Es mag zuerst seltsam erscheinen. Aber wenn ich mich selbst daten würde, würde das vieles erklären", schrieb er.

© VALERIE MACON / AFP "Star Wars"-Schauspieler Mark Hamil

US-Model Ashley Graham zeigte stolz erste Fotos ihres Babys

US-Topmodel Ashley Graham (32) hat erste Bilder ihres neugeborenen Sohnes gezeigt. Auf Instagram postete sie am Montag (Ortszeit) zwei Fotos, auf dem die kleinen Finger des Babys zu sehen sind, einmal in ihrer Hand und einmal in der Hand ihres Mannes, Filmproduzent Justin Ervin.

Dazu schreibt sie: "Am 18. Jänner 2020 haben wir um 18 Uhr 3,3 Kilogramm Liebe in unserem Leben begrüßen dürfen. Unseren Sohn kennenzulernen erfüllt unsere Herzen und wir können es kaum erwarten, ihn euch morgen richtig vorzustellen". Dazu verwies das Model auf die Instagram-Seite seines Podcasts "Pretty Big Deal".

Graham ist das Werbe-Gesicht der amerikanischen Übergrößen-Bekleidungsfirma "Lane Bryant". Sie war als Model auf den Covern zahlreicher US-Magazine zu sehen und 2016 Jury-Mitglied der US-amerikanischen Fernsehsendung "America"s Next Top Model". Seit 2010 ist sie mit Ervin verheiratet. Im August 2019 hatte sie ihre Schwangerschaft per Instagram öffentlich gemacht und Anfang November in der US-Talkshow von Ellen DeGeneres verraten, dass es ein Bub wird.

Madonna gurgelt Hymne mit dem Bier eines Fans

Popstar Madonna (61) hat während einer Show ihrer aktuellen "Madame X"-Tour im Londoner Palladium mit dem Bier eines Fans die französische Nationalhymne gegurgelt. Auf Instagram postete sie am Montag (Ortszeit) ein Video, das sie im Publikum sitzend neben dem jungen Franzosen zeigt, mit dessen Bier sie sich den Spaß erlaubte.

Dazu schrieb sie: "Habe Spaß auf dem Bierstuhl! Es lebe Frankreich!" In dem Clip entschuldigte sie sich anschließend bei dem Fan für ihre Witze und sagte: "Ich liebe die Franzosen. Meine Kinder gehen auch auf eine französische Schule und sprechen Französisch. Und ich liebe Baguette!"

Die Sängerin hatte kürzlich mehrere der geplanten Konzerte ihrer "Madame X"-Tour in London abgesagt, so auch die am 4. und 11. Februar. Auf Instagram schrieb sie dazu: "Drei Shows hintereinander sind zuviel für meinen Körper. Mein Arzt hat mir empfohlen, mich nach jeder Show einen Tag zu erholen." Sie glaube aber, sie schaffe auch zwei Shows hintereinander. Erst dann wolle sie einen Tag Pause machen.

Madonna hatte auf ihrer "Madame X"-Tournee schon früher Konzerte wegen Knieproblemen abgesagt. In den USA musste sie einige Auftritte wegen "überwältigender Schmerzen" ausfallen lassen, wie die Sängerin auf Instagram schrieb. Nach den Shows in der britischen Hauptstadt sind in Paris 14 weitere Auftritte der "Queen of Pop" geplant.

Berlinale 2020: Die Jury steht fest

Die Schauspielerin Bérénice Bejo ("The Artist"), der US-Regisseur Kenneth Lonergan ("Manchester by the Sea") und die deutsche Produzentin Bettina Brokemper ("Hannah Arendt", "Wild") gehören zur Jury der diesjährigen Berlinale. Das gaben die Internationalen Filmfestspiele am Dienstag in Berlin bekannt.

Insgesamt sieben Jurymitglieder entscheiden, wer den Goldenen und die Silbernen Bären bekommt. Der Jurypräsident war bereits bekannt: Der britische Schauspieler Jeremy Irons leitet das Gremium.


Zur Jury gehören nun außerdem der italienische Schauspieler Luca Marinelli ("Die Einsamkeit der Primzahlen"), die palästinensische Regisseurin Annemarie Jacir ("Das Salz des Meeres") und der brasilianische Filmkritiker und Regisseur Kleber Mendonça Filho.

Die Berlinale zählt neben Cannes und Venedig zu den großen Filmfestivals. Sie beginnt am 20. Februar. Rund 340 Filme werden bis zum 1. März gezeigt, davon konkurrieren 18 um die Bären-Auszeichnungen. Erstmals leiten der Italiener Carlo Chatrian und die Niederländerin Mariette Rissenbeek die Berlinale.

Lady Gaga zeigt sich innig mit einem Mann an ihrer Seite

Sängerin und Schauspielerin Lady Gaga (33) hat ein Foto von sich veröffentlicht, das Spekulationen um einen neuen Freund befeuert. Auf Instagram postete sie am Montag ein Foto, das sie, offenbar auf einer Jacht, innig umschlungen mit einem Mann zeigt.

Dazu schrieb sie: "Wir hatten so viel Spaß in Miami. Ich sende Liebe an all meine kleinen Monster und Fans, ihr seid die besten!" Dazu setzte sie ein rotes Herzsymbol.

Vorab waren Bilder aufgetaucht, die sie mit dem Mann Hand in Hand beim Super Bowl am vergangenen Sonntag in Miami (USA) zeigten. Zuvor war lange spekuliert worden, sie habe ein Verhältnis mit Schauspieler Bradley Cooper, mit dem sie in dem Film "A Star Is Born" spielte. Der gemeinsame Song "Shallow" hatte im vergangenen Jahr zwei Grammys gewonnen. Am vergangenen Sonntag wurden in Los Angeles erneut zwei Soundtracks von Lady Gaga mit Grammys ausgezeichnet.

Super-Bowl-Halbzeitshow mit Shakira und JLo

Latino-Tanzparty und politischer Protest beim Super Bowl: Während der Halbzeitpause des US-Footballfinales haben die Superstars Shakira und Jennifer Lopez die Hüften im Publikum zum Schwingen gebracht. Zugleich wurde mit Kindern in erleuchteten Käfigen bei der Show am Sonntagabend im Hard-Rock-Stadion von Miami gegen die harsche Einwanderungspolitik von US-Präsident Donald Trump protestiert.

© Angela Weiss / AFP

Die Kolumbianerin Shakira gab unter anderem ihre Hits "She Wolf", "Whenever, Wherever" und "Hips Don't Lie" zu Besten. Lopez, deren Eltern aus Puerto Rico stammen, spielte ebenfalls ein Medley von Hits, darunter "Jenny From the Block" und "Love Don't Cost A Thing". In der Show traten auch die Reggaeton- und Trap-Stars Bad Bunny und J Balvin auf.

Die kurz JLo genannte Lopez erschien auf der Spitze eines Miniatur-Nachbaus des Empire State Buildings auf der Bühne - eine Hommage an ihre Heimatstadt New York wie auch eine Anspielung auf die bekannteste Szene aus dem legendären King-Kong-Film. JLo führte auch einen sogenannten Pole Dance auf, also einen Tanz an einer Stange. Dies wiederum war eine Anspielung auf ihre Rolle in dem Film "Hustlers", in dem sie eine Striptease-Tänzerin spielt. Zum Ende der Show zeigten Shakira und JLo gemeinsam auf einer erhobenen Plattform ihre beeindruckenden Tanzkünste.

Die politische Botschaft wurde unter anderen von Lopez' elfjähriger Tochter Emme ausgesandt. Sie kroch auf der Bühne aus einem erleuchteten Käfig, um ebenfalls in den Gesang einzustimmen. Auf dem Feld waren weitere Käfige mit Kindern verteilt. Die Symbolik spielte darauf an, dass Trump zeitweise an der Grenze zu Mexiko Kinder von ihren Eltern hatte trennen und teilweise unter harschen Bedingungen in Lagern unterbringen lassen.

Patti-Smith-Gitarrist Ivan Kral mit 71 Jahren gestorben

Der tschechisch-amerikanische Rockgitarrist Ivan Kral ist tot. Er erlag am Sonntag im Alter von 71 Jahren einem Krebsleiden, wie die Agentur CTK am Montag unter Berufung auf seine Lebensgefährtin berichtete. Kral spielte an der Seite von Stars wie Patti Smith, Iggy Pop und David Bowie. Gemeinsam mit Smith schrieb er unter anderem den Hit "Dancing Barefoot".

© Pablo PORCIUNCULA BRUNE / AFP Patti Smith

Geboren wurde Kral am 12. Mai 1948 in Prag. Schon als Teenager beherrschte er mehrere Instrumente. Mit seinen Eltern - sein Vater war Übersetzer bei den Vereinten Nationen - ging er 1966 in die USA, wo die Familie nach dem Sowjeteinmarsch in die CSSR vom August 1968 dauerhaft blieb. In den 1970er Jahren tauchte Kral in die New Yorker Punkszene ein. Später komponierte er Filmmusik und gründete mit der Band Native ein eigenes Trio.

Nach der demokratischen Wende von 1989 kehrte Kral immer wieder nach Prag zurück, wo er als Produzent half, die nun von staatlicher Gängelung befreite Rockmusikszene weiterzuentwickeln. Der tschechische Außenminister Lubomir Zaoralek würdigte den Verstorbenen bei Twitter als einen "schüchternen Rocker", der immer bereit war zu helfen, und "wirklich feinen Kerl".

Diesjähriges Oscar-Dinner soll überwiegend vegan sein

© Kevork Djansezian/Getty Images/AFP Chefkoch Wolfgang Puck

Beim festlichen Dinner anlässlich der Oscar-Verleihung am kommenden Sonntag bekommen die internationalen Filmstars ein besonders nachhaltiges Menü aufgetischt: Die Organisatoren haben entschieden, dass es in diesem Jahr zu siebzig Prozent aus veganen Gerichten bestehen soll.

Der österreich-amerikanische Chefkoch Wolfgang Puck sagte der Nachrichtenagentur AFP bei der Präsentation seiner Delikatessen-Auswahl, er habe das geplante Menü um 18 vegane Gerichte erweitert.

Auf der Karte stehen laut dem aus Kärnten stammenden Puck dann unter anderem Kreationen wie Süßkartoffel-Tempura mit Minz-Koriander-Knoblauchsauce, Tajine und Gemüse-Couscous oder auch Aubergine an Hunan-Sauce auf einem Bett aus schwarzem Reis.

Trotz allem sollen klassische Delikatessen wie Kaviar und Lachs nicht fehlen. "Wir arbeiten mit allen Produkten, denn obwohl sich viele Menschen vegan ernähren, isst die große Mehrheit immer noch Fleisch und Fisch", sagte der 70-jährige Chefkoch, der am 9. Februar für rund 1500 geladene Gäste auftischt.

Puck, der in Frankreich zum Chefkoch ausgebildet wurde und danach in die USA auswanderte, ernährt sich zwar selbst nicht ausschließlich vegan, er experimentiert aber gerne mit rein pflanzlichen Zutaten. In einigen seiner Restaurants bietet der 70-Jährige inzwischen "Vegane Verkostungsmenüs" an.

Auch bei der veganen Nachtisch-Auswahl wissen er und seine Oscar-Gourmet-Kollegen sich zu helfen: Zwar ist der Verzicht auf Butter und Eier - "die Rohstoffe, die ein köstliches Dessert ausmachen" - für den französischen Konditor Kamel Guechida immer wieder ein herzzerreißender Gedanke, dafür gäbe es aber mittlerweile Ersatz. Unter anderem kämen viel Mandel- und Kokosnussmilch zum Einsatz.

Guechida und sein Team aus zwei Dutzend Konditoren beziehen vom Schokoladenhersteller Valrhona unter anderem auch vegane Schokolade, um die legendären Schoko-Oscar-Figuren herzustellen. Für den diesjährigen Abend werden etwa 5000 Stück produziert - das entspricht rund 400 Kilogramm Schokolade.

Kommentare