'Mir geht's dreckig, nehme Antidepressiva':
Arigona Zogajs erstes Interview im Kosovo

NEWS: 'Dort war ich Teenie, hier bin ich eine Fremde' 'Ich will sicher kein Mitleid, ich will nur Menschlichkeit'<br>JETZT MITHÖREN: Das Arigona-Interview im O-Ton

© Video: NEWS.AT

Nach ihrer freiwilligen Ausreise in der Vorwoche traf NEWS Arigona Zogaj zum ersten Interview seit ihrer Rückkehr in den Kosovo. In dem ausführlichen Gespräch, das in der neuen Ausgabe des Nachrichtenmagazins erscheint, schildert die 18-jährige sowohl ihre ersten Tage in der fremden Heimat als auch ihre tiefe psychische Krise, welche die Ereignisse der letzten Monate ausgelöst haben:

Arigona Zogaj über die Ankunft im Kosovo: "Es war ein Schock, ich war ja seit acht Jahren nicht hier, es ist mir vorgekommen wie in einer völlig anderen Welt. Ich habe meine gesamte Jugend in Österreich verbracht, meine schönste Zeit - dort war ich ein Teenie, hier bin ich eine Fremde."

Arigona Zogaj über ihre aktuelle Gefühlslage: "Warten und nicht genau zu wissen, worauf, das ist total schwierig, diese Warterei macht dich leer. Es geht mir dreckig, ich muss jeden Tag Antidepressiva nehmen. Als ich mich von meinen Freunden verabschiedet habe, das war schlimm, wir haben alle geweint, da helfen dir Tabletten auch nicht mehr, da bist du psychisch am Ende."

Arigona Zogaj über ihre Erwartungen an das offizielle Österreich: "Ich will sicher kein Mitleid, ich will doch nur Menschlichkeit, ein ganz normaler Mensch wie alle anderen sein dürfen. Die letzten drei Jahre habe ich mich gefühlt wie ein Tier. Wie ein Rennpferd, das um sein Leben rennen muss, und wenn's nicht schnell genug ist, wird es weggegeben. Lasst uns doch wieder so glücklich leben, wie in den ersten fünf Jahren."

Arigona Zogaj über ihren Lebenstraum: "Ich möchte Krankenschwester oder Altenbetreuerin werden. Dann möchte ich eine Familie gründen, ich will drei Kinder haben."

Mehr dazu lesen Sie im NEWS 29/10

Kommentare

melden

Aberwitzig, inhuman und ökonomisch dumm marlene77, Ihre Sprache verrät, wes Geistes Kind Sie sind.

Menschen 8 Jahre lang in Ungewissheit zu lassen, ein Kind, das Opfer dieser chaotischen Integrationspolitik war, nun, nachdem sie integriert ist, in die Fremde abzuschieben, um Stimmen bei Rechtsextremen einzuheimsen, ist aberwitzig, inhuman und ökonomisch dumm.

melden

Re: Rosenberg und Konsorte 1.) Ungewissheit : Hat ihnen keiner angeschafft, das sie
illegal nach Österreich kommen sollen. (Selber Schuld)
2.) Integriert: Behauptet nur Ihr und die Gutmenschen.

melden

Mizzi-Marlen und Arigona SelberSchuld Ich stelle mir gerade Mizzi-Marlen vor - im zarten Alter von 10 Jahren. Der ungerechte Zufall wollte, dass sie im Kosovo geboren wurde.

Ihre Eltern sind soeben dabei, die Abreise nach Österreich vorzubereiten. Plötzlich springt Mizzi-Marlen auf, zerrt einen Packen Papier - 1700 Seiten stark - unter ihrem Bett hervor und legt es auf den Tisch.

"Das sind die österreichischen Asyl-, und Einreisebestimmungen samt wichtigster Urteile. Ich habe in den letzten drei Jahren heimlich Deutsch gelernt und Jus studiert und weiss nun - in circa 8 Jahren könnte ein Verfassungsbescheid gegen unseren Aufenthalt vorliegen. Deshalb bleibe ich hier! "

Soweit Mizzi-Marlen. Arigona Zogaj war zu dieser Weisheit und Voraussicht mit ihren damals 10 Jahren nicht in der Lage.

Also - selber schuld.

melden

Schock-Antidepressiva Die Ankunft im Kosovo war für sie ein Schock ? Na sowas. Ja, die gebratenen Tauben fliegen im Kosovo nicht so tief, und ihre Lieblingsbeschäftigung, Coffee-Shops zu besuchen, so wie in Linz, wird es auch nicht geben.
Sie soll nur brav ihre Antidepressiva nehmen, und im Kosovo bleiben.
Sie wollte doch vor 3 Jahren Friseurin werden, hatte auch schon eine Lehrstelle, nur die hat sie dann doch nicht bekommen. Warum wohl ?
Krankenschwester oder Pflegeberuf wäre wohl nicht das richtige für sie, denn in Frankenburg hat sie eine Frau im Rollstuhl, Krüppel beschimpft, so was kann man nicht auf hilflose, kranke Menschen zulassen.
Arigona wir lassen dich wieder glücklich leben, aber in deiner Heimat, im KOSOVO !!!!!!!!

melden

Marlene, Coffee Shops und der GAU Ihre Gehässigkeit ist rekordverdächtig. Arigona hat also Coffee-Shops in Linz besucht. So so. Ein unverzeihliches Verbrechen. Viele Wiener sollen sogar täglich ihr Kaffeehaus aufsuchen, andere ihr Beisl. Wollen Sie die jetzt alle ausweisen?

Auf den anderen Tratsch und Klatsch gehe ich nicht weiter ein, das disqualifziert sich von selbst.

Bleibt die erste Sorge, dass Sie sich nicht allzusehr beim Verleumden echauffieren, das könnte Ihrem Kreislauf masiv schaden.

Sodann die zweite Sorge, die Wogen um Arigona könnten sich glätten, dann könnten sich bei Ihnen Entzugserscheinungen einstellen, weil Sie Ihre tägliche Dosis Bosheit nicht hinausschnauben könnten.

Schließlich die dritte Sorge: Was wenn Arigona ganz legal zurückkehrt? Das wäre für Sie, Marlene, wohl der GAU.
Stimmts?

melden

Re: ROSENBERG Es ist sinnlos, mit euch zu diskutieren, ihr habt den Draht zu Realität verloren und akzeptiert keine anderen Meinungen.

Koffer für den KOSOVO ( Schätzchen ) schon gepackt ????

melden

Re: ROSENBERG Sie haben eine gute Fantasie, aber sehr primitiv.
Meine Eltern hätten Ihr Land nie verraten, nur um in einem anderen Land sich aushalten zu lassen. ( ZOGAJS).

Ob AZ das mitbekommen hat oder nicht, geht mir absolut am A...... vorbei.

GUT DAS SIE WEG SIND !!!!!!!!!

melden

Re: Schock-Antidepressiva hallo. stimmt es wirklich, dass die arigona eine frau im rollstoll in frankenburg als krüppel bezeichnet hat? sollte dies wirklich der fall gewesen sein, wäre dies doch medial berichtet worden. so eine frechheit hätte ihr sicher viel sympathie gekostet. hätte ich das persönlich gehört, hätte ich sie an den ohren gezogen und zum pfarrer gebracht. dann wäre seine gütigkeit auch vorbei gewesen. woher stammt diese info? wenn man die lage beobachtet sieht man, dass familien welche besser als die z. integriert sind, abgeschoben werden. darüber wird nur einmal berichtet, aber der fall nicht weiter behandelt. war die arigona wirklich eine schlechte schülerin? welchen notenschnitt hatte sie? warum hat sie die lehrstelle nicht genommen? bekommen? grüsse

melden

Re: Schock-Antidepressiva TRADEMAX Die hat nicht nur in Frankenburg eine Behinderte Frau beschimpft,sondern auch eine behinderte Mitschülerin, usw...usw....

Mehr Infos findest du auf Google Oskar Welzl !!!!!!!

melden

Für wie blöd halten uns die GRÜNEN Warum haben die Verantwortlichen GRÜNEN mi Rechtsbertern so lange verzögert. Diese Ultrafreunde sollen doch in den Kosovo ziehen und dort Hilfe anbieten. Wir brauchen solche Nutz nießer unseres sauer verdienten Geldes nicht. Was haben uns diese Pseudofreunde schon gekostet mit Ihren Einsprüchen usw. ? Raus aus Österreich hin in das Heimatland der Illegalen und dort helfen !!

melden

Hugoport Die Rechtslage war ungeklärt, ein humanitäres Bleiberecht war und ist durchaus vertretbar.

Es ist nicht Ihr "sauer verdientes" Geld, mit denen die Zogajs unterstützt wurden.

Unser "sauer verdientes Geld" und unsere Steuergelder werden containerweise von genau den Leuten verheizt, die die Anti-Arigona-Kamapagne angezettelt haben und die Sie vermutlich wählen.

melden

@Blit: Re: Ausbildung.... Ich kann mich nicht erinnern, mit IHNEN irgendwie näher zu sein, dass SIE meinen "Namen" verunglimpfen, ich tus bei Ihrem ja auch nicht.Ausserdem geht es SIE NICHTS AN, wann u.wie oft ich am PC sitze. Um blöden Meldungen vorzubeugen, ich habe mir meine Pension ehrlich erarbeitet - die vollen Jahre. Mir geht es Gottseidank nich dreckig und mit IHREN ANSICHTEN glaube ich eher, daß SIE ein Fall für den Vogeldoktor sind.

melden

Re: @Blit: Re: Ausbildung.... Das kann ich nur voll und ganz bestätigen: Sie und ich, wir sind ganz sicher nicht näher (um diese Wortwahl zu nutzen). Und das ist sehr, sehr gut so :-)

Q-Marine melden

Re: Zeitung Allgemein oder nur bei der aktuellen Ausgabe. ;)

Wenn Fräulein Zogaj auf dem Cover ist könnte einem aber schon mal der Morgenkaffee vergehen, das stimmt. Der Kosovo-Urlaub aus Spendengeldern scheint ihren hohen Ansprüchen offenbar nicht zu genügen.
Der Designer des Covers scheint übrigens einen Sinn für Komik zu haben: Kein Geld für Urlaub. Jeder zweite verbringt den Urlaub daheim.

melden

Theater und Trauerspiel Würde jede Familie so einen Aufstand machen, wenn Sie ausreisen müssten, dann bräuchte der ORF wohl einen dritten Sender, der nur Berichte darüber bringt.
Es gab tausende Menschen in Österreich, denen es nicht anders erging und kein Mensch machte so einen aufstand.
Meiner Meinung hat jeder Illegale in Österreich kein Recht zu bleiben! Andersrum muss man sagen, hat unser Staat viele Fehler im System, den es ist ja nicht normal, dass ich dreimal in Berufung gehe, wieder einen anderen Antrag stelle usw. und das ganze sich über Jahre hin zieht. Meines Erachtens sollte es nur ein einmaliges Recht auf Berufung geben und das nur bei einem guten Grund. Sonst sollte man sich einfach an den Erstentscheidung halten! Sorry für Arigona, aber Gesetze sind Gesetze und jeder hat sich danach zu richten!

melden

Re: Theater und Trauerspiel Wenn es denn so stimmte, dass "Gesetze Gesetze sind und jeder sich danach zu richten hat", dann jene zur Verantwortung ziehen, die sich nicht daran halten (da fielen mir viele ein: ein LH Dörflinger in Kärnten, ein Hr. Schickimicki Grasser mit seinem Meischberger, ein Herr Rumpold usw.). Arigona und ihre Geschwister, die als kleine Kinder mit ihren Eltern in Österreich illegal eingereist sind, sind sicher nicht für deren "gesetzesbrecherischer" Absicht verantwortlich zu machen!
Und wieso man dann als Volkswirtschaft so dumm ist, jemanden wieder hinaus zu schmeißen, die jahrelang die Ausbildung in Österreich genossen hat, bestens integriert ist und hier berufstätig sein könnte, um diese Ausbildungskosten wieder in unsere Wertschöpfung zurück zu bringen, kann ich nciht nachvollziehen!

melden

Trauerspiel Welche ausbildungskosten?
Sie hat die Schule besucht- sonst fielen zum Glück keine Kosten für uns an!
Wir können nicht die ganze Welt bei uns aufnehmen- wenn wir Pflegepersonal brauchen kommen gerne fertig ausgebildete Kräfte (die kosten nicht noch extra für die Ausbildung) gerne nach Österreich.
Kein Mensch braucht diese Asylschwindlerin, die uns noch dazu erpressen wollte.
Die soll gefälligst in Ihrer Heimat- dem Kosovo- lernen und arbeiten!

Wien_1190 melden

Die lustigste Aussage Meine Eltern haben immer gearbeitet - WIR HABEN NIE VOM STAAT GELEBT - da fragt man sich nur : Wie kann man arbeiten ohne Aufenthalt- u. Arbeitsgenehmigung - RICHTIG Schwarz! und somit trägt man NICHTS zum Bruttosozialprodukt unseres Landes bei!!!

Also hat sie weder Krankenkassenbeiträgt - noch Versicherungsbeiträge gezahlt - ergo - hat sie uns NUR Geld gekostet und wir haben durch ihre Familie NICHTS eingenommen!

Schule - finanziert vom Staat - jedoch für einen illegalen Einwanderer!!! sollte nicht sein

melden

Re: Die lustigste Aussage Die haben nur vom Staat gelebt und dazu noch die Unterstützung vom Pfarrer. Für was sollen die noch arbeiten ?
Außerdem ist sie eine sehr schlechte Schülerin, da braucht gar nichts beschönigt werden. Das wichtigste war ja für sie der Coffee-Shop in Linz, nicht die Schule.

melden

Kasperltheater Ich kann den Namen Zogaj nicht mehr hören.Was hat dieses Kasperltheater bis jetzt den Steuerzahler gekostet.
Vater haut sich über die Häuser.Mutter spielt die Kranke.
Arigona droht mit Selbstmord und muss Antidepressiva nehmen.
Wer es glaubt.
Alles nur Theater um sich in Österreich in das gemachte Bett zu legen.

melden

Re: Kasperltheater Mein Gott, Gewoze, muss der Hass groß sein...

melden

Re: Kasperltheater Kein Hass .Nur Realist.

melden

Re: Kasperltheater zu Democraticus Democraticus, hast wohl auch den Draht zu Realität verloren.

melden

jaja - stimmt schon - - sie haben alles falsch gemacht was man falsch machen kann - und ich verstehe JEDEN der heute sagt "Mir reichts - die sollen draußen bleiben!!!"

Aber ich für meinen Teil bin dafür dass wir sie trotzdem wieder nach Österreich lassen.

Aber das muss jeder für sich selbst entscheiden...

Wien_1190 melden

Re: jaja - stimmt schon - Ich habe bei Gott nichts gegen Sie - ich bin normalerweiße auch Ihrer Meinung und ich will Sie keinesfalls zu einer "Umentscheidung" bewegen, aber! laut unserer Verfassung (die für die meisten Leute anscheinend nicht mehr wert ist als ein Stück Klopapier) müssen wir uns ans Gesetze halt und das sind auch Gesetze die evtl. auf die ein oder andere Person - unfair erscheinen

Nur man darf nicht vergessen - Gesetz ist Gesetz und ich hab lieber ein Gesetzbuch zum nachlesen, als einen Diktator der sich die Gesetze nach belieben selbst einfallen lässt!!

Und wenn man in einer Demokratie lebt sollte man froh darüber sein und sich nicht gegen den eigenen Staat stellen ;) - meine Meinung

melden

Re: jaja - stimmt schon - Da haben Sie auch vollkommen Recht! - keine Frage!

Ich finds nur irgendwie traurig dass die Grünen dieses Mädel an der Hand nehmen und ihr quasi sagen:
"jetz gehn ma einmal durch alle Instanzen - das dauert ein paar Jahre - und wirst sehen - alles wird gut!"

Sie ist auch selbst Schuld - keine Frage - aber ich finde auch dass sich hier sehr viele Medien und Parteien und sonstige Konsorten an dem Mädel profiliert haben - und das auch immer noch tun... und als "Gegenleistung" hat man ihr immer Hoffnung auf die Aufenthaltsgenehmigung gemacht...

Ach ich bin im Zwispalt...

Wien_1190 melden

Re: jaja - stimmt schon - Ich versteh Ihre Einwände - die meisten Leute nennen es "Menschlichkeit" - nur im Endeffekt darf man durch solche Leute keinen Präzedenzfall schaffen!

Ganz ehrlich - ich find das Mädl auch "arm" - nur andererseits bin ich Österreicher und steh, bevor ich hinter einem illegal bei uns lebenden Menschen steh, IMMER hinter/zu meinem Land und zu meinen Gesetzen!

Ich finde genauso die Schwarzen arm deren Kinder verhungern etc, NUR solche Leute gibt es auch in unserem Land und das sind unsere Landleute - um soetwas sollte man sich vorher kümmern - wir (Österreich) kommt mir schon vor wie ein Flüchtlingsland - alle werden besser behandelt als die "Ureinwohner" - erinnert mich stark an Amerika! Es fehlt nur noch das wir komplett übervölkert werden und uns ein neues Land suchen dürfen!

Wien_1190 melden

Re: jaja - stimmt schon - Eines muss ich Ihnen jedoch noch sagen : Ich bewundere es immens, dass Sie trotz gegensprüchlicher Argumentation nicht auf Ihre Menschlichkeit vergessen. Ich halte Sie für ein Individuum, da Sie trotz wiedersprüchlicher Rechtslage das ganze Szenario in Ihrem Kopf durchspielen und auf Ungerechtigkeiten achten, selbiges habe ich auch getan nur die Priorität meiner Kinder und die Zukunft meines Staates liegt höher als die Menschlichkeit zu illegalen einwanderern.

Man muss letztlich immer in erster Linie auf sich selbst schauen und auch wenn die Linken / Grünen / sonstiges immer davon reden : Wir schaun zuerst auf andere , so ist dem nicht so, denn seitdem es Menschen gibt - ist der Mensch ein Egoist und bewegt sich nur wenn er was davon hat ;)

Wien_1190 melden

Re: jaja - stimmt schon - siehe - Arigona - jeder setzt sich für sie ein - nur warum!?

Die Medien - ganz klar - um die Sommerlöcher zu überbrücken

Die Gutmenschen - ganz klar - um den eigenen Arsch wieder in die Öffentlichkeit zu rücken

Und die Restlichen werden es machen, weil sie sich dafür einen Platz im Himmer erwarten - nur jede Lösung von den hier aufgezählten ist nur ein Provisiorium ;)

letztlich arbeitet jeder dieser "guten Menschen" gegen seinen eigenen Staat!! und das ist nicht normal!!

Ich halte die Breite Masse leider für viel zu blöd, denn wenn es nicht so wäre würden sie sich nicht so massiv von den Medien beeinflussen lassen ;)

melden

Einreise Jeder Beführworter Arigonas ( und Anhang) soll mal versuchen in ein Land wie Amerika, Kanada oder fast Wurst wo ,vollkommen ohne Geldliche Mittel einzureisen. Also das gelingt schon sicher nicht leicht und dann auf Kosten des Volks ( in dem Fall Ösireich, sich acht Jahre ,oder so ,durchfüttern zu lassen ohne eigene Leistung das geht ja gar nicht.Und Krieg ? wo--schon lang nicht mehr im ehemaligen Yugoslawien.Mein Tip
speziell an die Eltern Arigonas--ARBEITEN dann kann man auch in der Heimat was aufbauen. Sonst wär Österrreich nicht so gepflegt wenn wir so eingestellt wären wie diverse Asylanten

melden

Re: Einreise Ich kann mich meinem Vorredner nur anschließen. Da ich selbst viel weltweit unterwegs bin und NICHT in den Urlaubsorten hocke wo dem Touristen eine bunte Bienchen-und-Blümchen-Welt vorgespielt wird, sondern eben dort wo wirklich gelebt wird, darf ich dies wohl auch beurteilen.
In jedem anderen Land, würde der Pfarrer seit Jahren im Knast als Mittäter sitzen, die komplette Familie wegen Asylbetruges ausgewiesen sein (mit jahrelangem Einreiseverbot) und keiner würde mehr einen Gedanken darüber verlieren. Alleine die Diskussion die darüber entbrannt ist, zeigt, dass ein trauiges (wohlgemerkt illegal im Land befindliches) Gesicht mehr zählt als Gesetze an die sich doch wohl jeder sog. "integrierte" halten muss. ...

melden

Re: Einreise ... Fam. Zogaj sollte dankbar sein, dass Sie sogar einen Gratis-Business Flug in die HEIMAT bekommen haben, wo der Rest der FAMILIE auf sie wartet - vielleicht halten Sie sich ja dort an die geltenden Gesetze... Mit Betrug etwas Aufbauen kann man doch nicht als positives Argument werten - außer wohl in unserem Land!

Abschließend kann man ja nur sagen: Armes, armes Österreich!

Wien_1190 melden

Re: Einreise Man weiß nicht woher diese Forderungen kommen, nur ich glaube dieser Familie ist es bei uns (auf unsere Kosten) zu gut gegangen!

Wieviele Österreichische Familien müssen hungern? Wieviele haben keinen Job? Wir haben wichtigeres zu tun als eine Erpresserin zurück zuholen!

Solche Leute solln selber schaun wo sie bleiben - und eine Rückzahlung der in Anspruch genommenen Steuermittel wäre ebenfalls fällig!

melden

Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land Und ein paar Spinner applaudieren noch dazu.

melden

Re: Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land Die dazu noch applaudieren, sind eh nur ganz, ganz wenige. Quasi Randgruppe, wahrscheinlich von eigenem Selbstmitleid zerfressen und daher ohne jedweden EQ ausgestattet.

melden

Re: Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land @blit
Was ist ein EQ?

Wien_1190 melden

Re: Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land das ist der Entelligenzquotient! :D

melden

Re: Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land das is schon richtig bitter, wenn man denn besserwisser raushängen lässt und dann Intelligenzquotient mit EQ abkürzt, stark, echt stark

Wien_1190 melden

Re: Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land Ich find es nur lustig weil das - "i" und das "e" auf der Tastatur 4!!!!! Tasten auseinander ist :)

melden

Re: Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land Möglicherweise ist weitaus bitterer, einen Unterschied zwischen EQ und IQ lediglich als Tippfehler zu interpretieren. Und zeigt u.a., dass es zumeist die bildungsfernen Schichten sind, die liebend gern auf sozial Schwache treten.

Wien_1190 melden

Re: Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land Nun ja - was verlangen Sie ?

Dieser "Zustand" hat sich seit jeher "eingebürgert" - und warum sollte man davon abweichen.

Wozu glauben Sie gibt es Gesellschaftsschichten ? Zum Spaß? mit nichten.... Man braucht leute die planen und leute die ausführen - wenn Sie zu den leuten gehören die ausführen können Sie sich nur bei Ihren Eltern bedanken - genauso wie ich meinen Eltern danke das ich zu den "Planern" gehöre ;)


post Skriptum: nicht traurig sein - mit harter Arbeit lässt sich alles erreichen!

Wien_1190 melden

Re: Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land Außerdem - zwischen "E" und "I" sind 4!!!!!!!!! Tasten - haben Sie etwas getrunken oder einfach nur so dicke Finger?

Ich verstehe nämlich bei Gott nicht wie man diese Tasten "vertauschen" kann! ;)

melden

Re: Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land @Wien_1190:
Planen? Sie??? *lach*. Sie verstehen nicht einmal die Aussage(n) eines dreizeiligen Textes womtit Ihre Lesekompetenz somit kaum das Niveau eines Unterstuflers erreicht. Zum Begriffsverständnis: http://www.lesekompetenz.th.schule.de/. (Bildungshinweis: EQ steht für emotionale Intelligenz und ist keine persönliche Erfindung meinerseits)

Wien_1190 melden

Re: Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land Entschuldigen Sie aber die "Definition" ist falsch ;)

es heißt nicht EQ - und auch nicht Emotional Intelligenz Sorry das ich Sie von Ihrem Pferd holen muss ;)

Ich bin leider auf diesem Gebiet nicht so versiert, nur ich weiß das diese "vermeintlich" "emotionale Intelligenz" im Fachchargon als interpersonale Intelligenz (Absichten, Motive und Wünsche anderer Menschen nachvollziehen zu können!) deklariert wird ;)

Wie schon einmal gesagt : Sie sollten Menschen, die Sie nicht persönlich keinen, nicht unterschätzen ;)

melden

Re: Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land Na schau, vor zwei Stunden kannten Sie EQ noch gar nicht - mittlerweile brav gegoogelt. :-)

Wien_1190 melden

Re: Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land Wenn Sie meinen ;) - ich lasse Sie in diesem Glauben, weil dann unterschätzen Sie mich nächstes mal wieder

Und nebenbei - es heißt wirklich nicht eq! ;) Aber das sollten Sie lieber googlen - evtl in der Umgangssprache! ;)

Wien_1190 melden

Re: Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land evtl liegt es auch daran - das es zwei verschiedene Definitionen gibt - in DE (DEUTSCHLAND!) - laut ihrer Seite "http://www.lesekompetenz.th.schule.de" und in ÖSTERREICH - interpersolae Intelligenz ;) klingt halt ein bisschen gehobener aber im Endeffekt kommt es aufs gleiche!

So jetzt werd ich mich und meine Familie zusammen packen und zum Baggerteich fahren, viel Spaß - evtl schau ich nachher kurz per Iphone vorbei ;)

Mfg

Wien_1190 melden

Re: Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land *interpersonale Intelligenz

melden

Re: Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land Wie schon erwähnt: Sie können nicht einmal den Text eines Dreizeilers verstehen. Der Link führt zu einer Seite, die den Begriff "Lesekompetenz" gemäß PISA definiert. Weiters schrieb ich immer nur vom EQ ... und der hat mit "interpersonaler Intelligenz" überhaupt nichts zu tun.

Wien_1190 melden

Re: Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land Nunja irgentwie schon - beides sind Definitionen von "Einfühlsamkeit gegenüber Mitmenschen"

Aber egal - ich muss los

mfg

Wien_1190 melden

Re: Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land Ich hab mir jetzt Ihre Seite noch kurz angesehn, weil es mich interessiert hat und ich finde dort NIRGENTS die Abkürzung "EQ" ich lese dauernd nur von Lesekompetenz und das hat mit unserem Thema nichts zu tun - aber was erwartet man von einem pseudointellektuellen durchschnittsproleten?!

Richtig - keine Sachliche Diskussion - sondern ein - Wirrwarr von defusen "fast Argumenten" - lächerlich!

ciao

melden

EQ = Emotionale Intelligenz Ich zitiere ja sehr ungern die Blockwartpedia, auch Wikipedia genannt, aber in dem Fall ist es leider nötig:

http://de.wikipedia.org/wiki/Emotionale_Intelligenz

Woodentree melden

Re: Vertrieben aus der Heimat verbannt in ein fremdes Land EMOTIONALE INTELLIGENZ, ihr Gehirnakrobaten... grad von Wien_1190 hätte ich eigentlich nicht erwartet, dass er sich an einem Tippfehler (der keiner ist) so aufhängt, hat er uns doch mehrfach mitgeteilt, dass es absolut niveaulos ist, im Internet auf Tippfehlern herumzuhacken, egal ob 1 oder 4 Tasten (mein Zusatz. ;-)). Aber wenn man kenie neuen Argumente hat, muss man wohl auf andere Dinge ausweichen.
Ihr alle solltet etwas mehr davon haben und etwas weniger Arroganz an den Tag legen. Das macht unsympathisch. Aber ich will keinen Streit anfangen, schon gar nicht bei 165 Postings.. hui.. dafür, dass euch die Zogajs so am A... vorbeigehen, beschäftigt ihr euch in überdimensionalen Ausmaßen mit dem Thema. Denkanstoß, irgendjemand? :-)

Seite 1 von 5