Promi-Traumhochzeit von

Clooney Hochzeit: Wo waren
BFF Brad Pitt und Angelina Jolie?

Ausgerechnet Georges engster Freund schwänzte das Großereignis

Die Hochzeits-Gästeliste von George Clooney und seiner Amal Alamuddin liest sich - genauso wie es sich gehört - wie eine A-Liste mit Sternchen: Matt Damon, Bill Murray, Emily Blunt, Anna Wintour, Cindy Crawford, Bono... Aber da fehlt doch einer! Genau: Brad Pitt. Ausgerechnet Georges Busenkumpel schwänzte die Hochzeit seines besten Freundes.

Was muss passieren, damit man dem besten Kumpel verzeiht, dass er nicht auf die Hochzeit kommen kann? Ein schlimmer Unfall, ein Todesfall? Brad Pitts Ausrede, sofern es eine ist, ist meilenweit entfernt von einem akzeptablen Grund, am wichtigsten Tag im Leben des anderen mit Abwesenheit zu glänzen.

Damon, Clooney und Pitt
© imago/United Archives International Eigentlich unzertrennlich: Damon, Clooney und Pitt. Damon war bei der Hochzeit dabei, Pitt fehlte.

Bombensichere Männerfreundschaft

Goethe und Schiller, Gerhard Schröder und Valdimir Putin, Dick und Doof - den Bund fürs Leben haben schon viele Männer getroffen. So auch Brad Pitt und George Clooney. Die beiden verbindet eine ganz besondere Freundschaft, bzw. Humor. Ein Beispiel: George schickte Brad einmal im Voraus bezahlte Callboys ans Filmset. Vielleicht eine Retourkutsche, weil ihm Brad 1990 die Rolle in "Thelma und Louise" weggeschnappt hat.

Brad Pitt und George Clooney
© imago/Bryn Williams Blödler unter sich

Doch auch Pitt ist um keinen Bubenstreich verlegen: Angies Ehemann bot wildfremden Leuten schon einmal 1.000 Dollar, damit sie in die Lüftungsschlitze von Clooneys Auto urinierten. Georges Rache: Er bot demjenigen 5000 Dollar, der Pitts Auto mit Pfefferspray einsprüht und mit oranger Farbe bemalt. Kurzum: Die beiden Kumpels sind unzertrennlich.

Streit wegen einer Frau?

Da ist es doch überaus verwunderlich, dass ausgerechnet Brad Pitt bei George Clooneys Hochzeit in Venedig fehlte. Und nicht nur das: Auch umgekehrt war bei der Brangelina Hochzeit vor wenigen Wochen ebenfalls weit und breit keine Spur von Clooney zu sehen. Sind die beiden BFF etwa zerstritten? Ein Sprichwort besagt ja: Nichts kann eine echte Männerfreundschaft zerstören, außer einer Frau. Davon wusste auch John Lennon ein Liedchen zu singen... Kann George etwa Angie nicht leiden? Oder ist Brad heimlich verliebt in Amal? Versteht sich Angelina etwa nicht mit Clooneys Neuer?

George Clooney und Amal Alamudding Hochzeitsbild am hello! Cover
© Hello!

Pitt: "Bin reservierter als George"

Oder sind die beiden dicken Kumpels einfach grundverschieden? Erst kürzlich äußerste sich der frischverheiratete Pitt über sein Verhältnis zu Clooney im GQ-Magazin: Im Vergleich zu George, der als Spaßvogel bekannt ist, sehe er sich eher als Einzelgänger, so der 50- Jährige. "Ich bin von Natur aus eher ruhig. Ich komme aus einem Hinterwäldlerort (Anm. d. Red: Shawnee, Oklahoma) und bin wahrscheinlich reservierter als er." Dementsprechend unaufgeregter feierte Brad seine geheime Hochzeit mit Angelina. Nur 22 Gäste waren insgesamt eingeladen: Von Pitt bloß dessen Eltern, sein Bruder Doug, seine Schwester Julie und deren Partner beziehungsweise Kinder.

Nachtragender Clooney?

Könnte es also sein, dass Clooney zwar gerne Späßchen macht, aber furchtbar nachtragend ist, weil er nicht bei Brads intimer Feier eingeladen wurde? Dass Brad Pitt und Angelina Jolie bei seiner Hochzeit nicht auftauchten, ist mehr als verdächtig. Vor allem deshalb, wenn man hört, warum Brangelina nicht kommen konnten: Angeblich waren die beiden mit wichtigen Film-Dreharbeiten beschäftigt gewesen. Aber ehrlich, für die Hochzeit des besten Kumpels - die nebenbei erwähnt nur zwei Stunden entfernt von Drehort Malta entfernt ist - war keine Zeit? Das ist nur schwer vorstellbar, wenn man weiß, dass Pitt während seinen Flitterwochen mit Angie mal schnell für einen Werbespot in einen Jet gestiegen ist.

George Clooney
© imago/Unimedia Images Clooney: Witzig aber nachtragen?

Kommentare