Süchtig nach Schoko von

Sind Sie ein Schokoholic?

Sieben einfache Tricks: So bezwingen Sie den Heißhunger auf Süßes ein für allemal

Frau isst Schokolade © Bild: Thinkstock

Es ist wahrlich nicht leicht, der herrlich süßen Versuchung zu widerstehen: Bereits das erste Stück Schokolade bringt einen Wall an Glücksgefühlen. Mit dem zweiten wird der Appetit erst so richtig geweckt und nach dem dritten können wir gar nicht mehr aufhören. Bald ist die ganze Tafel verputzt und alles, was übrig bleibt, ist das schlechte Gewissen. Damit ist jetzt Schluss! Mit ein paar kleinen Tricks können sogar waschechte Schokoholics den Heißhunger auf Süßes bezwingen!

THEMEN:

1. Gusto wegschlürfen

Wenn Sie der Schokogusto überkommt, schaffen Sie mit einem Glas Kakao Abhilfe. Ein bis zwei Löffel Kakaopulver in ein Glas Magermilch schaufeln - und schon ist die Rettung da. Wer gerade unterwegs ist, kann sich mit einem Magerkakao aus dem Kühlregal über die Runden helfen.

2. Keine Hamsterkäufe

Kaufen Sie Schokolade stets nur in kleinen Portionsgrößen ein. Und legen Sie um Himmels Willen keine Vorräte an. In schwachen Momenten besteht die Gefahr, dass Sie sie ratzeputz auffuttern. Wenn der Schokogusto nämlich erst mal zugeschlagen hat, hilft nicht mal mehr der eisernste Wille.

3. Nichts Süßes gegen Hunger

Es spricht nichts dagegen, sich hier und da ein Stückchen Schokolade zu gönnen. Doch machen Sie nicht den Fehler, Schokolade zu essen, wenn Sie hungrig sind. Wer sich mit leerem Magen den süßen Genüssen hingibt, schlagt nur allzu schnell über die Stränge.

4. Beim Backen tricksen

Auch beim Backen können Sie tricksen: Die Schokolade im Kuchen lässt sich bis zur Hälfte durch Vanillejoghurt ersetzen. Obendrein verleiht das Joghurt dem Backwerk eine herrlich saftige Konsistenz.

5. Je dünkler, desto besser

Wenn Sie trotz aller Tipps und Tricks nicht widerstehen können, dann achten Sie drauf, dass die Schokolade einen möglichst hohen Kakaoanteil hat. Das macht das Naschwerk nicht nur figurfreundlicher, sondern stillt auch schneller den Gusto auf mehr.

6. Hinunterschlingen verboten

Bevor Sie zu einem genüsslichen Biss ansetzen, nehmen Sie die Schokolade mit allen Sinnen wahr. Riechen Sie an ihr und versuchen Sie sie ganz bewusst zu schmecken. Wer genießt, der braucht auch weniger.

7. Sport gegen den Heißhunger

Auch Bewegung hilft gegen den Gusto: Wer Sport treibt, wird seltener von Schoko-Attacken übermannt. Außerdem: Wer vorher gesportelt hat, darf sich nachher ruhigen Gewissens ein Stückchen gönnen!

Unser Buchtipp

Psychotherapeutin Karin Lobner weiß, wie man am besten die Kilos purzeln lässt: Nämlich indem man auf Diäten pfeift und sein Leben genussvoll gestaltet. In "Ich mache keine Diät mehr" (Kneipp Verlag) erfahren Sie, was es mit dem "Torten-Kreislauf" auf sich hat, wie Essen auf unsere Stimmung wirkt und wie dies zu Übergewicht führt. Der Weg zum persönlichen Wohlfühlgewicht: Lust auf Bewegung entwickeln, gute Gefühle fördern, Genussfähigkeit gewinnen - so eröffnet sich ein genussvoller Zugang zum gesunden Essverhalten.

Kommentare