News aus der Promi-Welt von

News aus der Promi-Welt

Die neuesten Infos und Gerüchte aus der Welt der Prominenten täglich aktualisiert

News aus der Promi-Welt - News aus der Promi-Welt © Bild: www.PPS.at

An dieser Stelle versorgen wir Sie täglich mit dem neuesten Klatsch und Tratsch aus der Welt der Stars und Sternchen. Viel Vergnügen!

Demi Moore ist heiß auf den Ex ihrer Tochter

Ein Jahr lang war Rumer Willis mit dem Schauspieler Jayson Blair liiert, Ende 2013 trennte sich das Paar. Nun hat sich angeblich Rumers Mutter Demi Moore in den 34-Jährigen verknallt. Die 54-Jährige finde ihn "heiß" und soll Interesse an ihm zeigen, heißt es.

© www.pps.at Rumer Willis mit ihrem Ex-Freund Jayson Blair

"Rumer muss angewidert sein", meint ein Insider gegenüber dem Magazin "Globe". Angeblich gefiel Demi der Freund ihrer Tochter bereits, während diese zusammen waren. Dass die Schauspielerin auf jüngere Männer steht, ist bekannt, ob sie sich aber wirklich mit dem Ex ihrer eigenen Tochter einlassen würde? Man wird sehen.

Prinz William scherzt über seine Haarpracht

Prinz William hat die (nicht vorhandene) Haarpracht seines Vaters geerbt. Langsam aber sicher verliert der 35-Jährige sein Haupthaar. Implantate kämen für den Sohn von Prinz Charles aber nicht in Frage, er geht im Gegenteil ganz offen mit seinem Verlust um.

© www.PPS.at Prinz William

Als er ein Obdachlosenheim in London besuchte, wurde William von einem benachbarten Geschäftsmann begrüßt. Als dieser sich als Friseur vorstellte, meinte der zweifache Vater laut "People" ganz trocken: "Ich habe nicht viel Haar, mit mir lässt sich kein großes Geschäft machen."

Hat Oliver Pocher eine neue Freundin?

Seit der Trennung von der Profi-Tennisspielerin Sabine Lisicki im Frühjahr 2016 gilt Oliver Pocher offiziell als Single. Hat sich das inzwischen geändert? Beim Spiel des 1. FC Köln gegen Eintracht Frankfurt nahm der Comedian zusammen mit einer hübschen Dunkelhaarigen auf der Tribüne Platz. Es handelte sich dabei um das 24-jährige Model Amira Aly.

© imago/Future Image Amira Aly mit Pochers Söhnen bei einem Prominenten-Spiel

Die beiden wurden schon öfter zusammen gesichtet, unter anderem bei einer Party auf Sylt Ende Juli. Damals erklärte Pocher gegenüber der "Bild", es handle sich bloß um seine "Marketing-Assistentin". Bei einem Prominenten-Handball-Spiel in der Kölner Lanxess Arena im August schaute Amira Aly dem Comedian zusammen mit seinen Söhnen zu. Wirklich nur als Assistentin? Eine Fotoagentur sieht das offenbar anders, denn in der Bildbeschreibung wird sie kurzerhand als "Amira M. Aly, die Freundin von Oliver Pocher" betitelt.

Pet Shop Boys in Rio überfallen

In Rio de Janeiro sind zwei bekannte Popmusiker Opfer von Kriminalität geworden: An der Copacabana wurden die Briten Neil Tennant und Chris Lowe, besser bekannt als Pet Shop Boys, überfallen. Medienberichten zufolge wurden sie in der Nacht an der berühmten Strandpromenade von vier Transvestiten attackiert. "Sie haben mir meine Geldbörse und mein iPhone weggenommen", teilte Sänger Neil Tennant bei Facebook mit. Er bestritt aber, dass sie mit Messern angegriffen worden seien.

© imago/Future Image Die Pet Shop Boys auf der BÜhne

Die Pet Shop Boys waren wegen des Festivals "Rock in Rio" in der brasilianischen Stadt. Der Vorfall ereignete sich bereits am Samstag, wurde aber erst jetzt öffentlich bekannt. Die Band war im altehrwürdigen Hotel "Copacabana Palace" an der Promenade des berühmten Strandes untergebracht. Danach seien sie nur noch mit Leibwächtern unterwegs gewesen. "Abgesehen davon genießen wir Brasilien", meinte Tennant.

Wolfgang Joop kann Modezirkus nichts mehr abgewinnen

Der Modezirkus mit seinen ständigen Glamourveranstaltungen lässt Designer Wolfgang Joop zunehmend kalt. Dies sei auch der Grund für die Trennung von seiner Modemarke "Wunderkind" gewesen, sagte der 72-Jährige der Zeitschrift "Focus". "Ich kam im Februar von meiner letzten Show in Mailand wieder und hatte das Gefühl - nun reicht es wirklich."

© imago/Eibner

Es sei "sehr, sehr schwer", von der "Fashionsucht" loszukommen, sagte Joop. Sein neues Label "Looks" wolle er nicht mehr auf herkömmlichen Schauen zeigen, sondern nur noch zu "speziellen Anlässen außerhalb der gewohnten Fashionkarawane".

Trennungsgerüchte um Shakira & Gerard Piqué

Spanische Medien berichten über eine Beziehungskrise zwischen Sängerin Shakira und Barcelona-Kicker Gerard Piqué. Dem Fußballer soll es nicht gefallen, dass die Mutter seiner beiden Söhne nun wieder mehr in ihre Karriere investiert, heißt es. Als er zuletzt seinen Torjubel änderte und statt eines Zeichens, das für seine Liebe zu Shakira steht, den Stinkefinger zeigte, kochte die Gerüchteküche hoch. Galt die Geste etwa ihr?

© Getty Images/David Ramos Shakira und Gerard Piqué

Das Paar äußerte sich bis dato nicht zu den Gerüchten, Gerard Piqué postete zuletzt jedoch eine Instagram-Story, die unter anderem ein Bild von Shakira und den beiden Söhnen zeigte. "Familienzeit" schrieb der Fußballer dazu. Sieht ganz nach einem Statement die Trennungsgerüchte betreffend aus.

Rachel Bilson und Hayden Christensen getrennt

Fast zehn Jahre lang waren Rachel Bilson und Hayden Christensen ein Paar, vor drei Jahren erblickte Töchterchen Briar Rose das Licht der Welt. Nun hat sich das Paar getrennt. Und zwar angeblich bereits vor einigen Monaten. "Sie lebt wieder in Los Angeles, er in Toronto", zitiert "Us Weekly" einen Insider.

© imago/ZUMA Press Rachel Bilson und Hayden Christensen

Es ist nicht das erste Mal, dass Rachel und Hayden ihre Beziehung beenden. Das Paar, das sich am Set des Films "Jumper" kennenlernte, trennte sich schon vor einigen Jahren, fand einige Monate später aber wieder zusammen. Diesmal soll die Trennung aber endgültig sein. "Sie sind offiziell fertig miteinander", heißt es.

Emilia Clarke nun auch im wahren Leben blond

Die britische Schauspielerin Emilia Clarke ist Serien-Fans als hellblonde "Mutter der Drachen" Daenerys in "Game of Thrones" bekannt. Auf Instagram präsentierte sich Clarke nun auch im wahren Leben als Blondine. "Ich habe es getan", schrieb die 30-Jährige zu dem Foto. "Mutter der Drachen, triff Emilia. Emilia, triff die Mutter der Drachen". Die vormals dunkelhaarige Clarke ist seit der ersten der inzwischen sieben Staffeln der erfolgreichen, vielfach preisgekrönten Fantasy-Serie dabei - für ihre Rolle trug sie bisher eine Perücke.

Ob sie bei den Dreharbeiten zur achten Staffel, die frühestens Ende 2018 ausgestrahlt werden soll, nun auf die künstlichen Haare verzichtet, ließ die Schauspielerin offen. Lust auf die Fortsetzung der Serie hat sie aber offensichtlich. Am Mittwoch zog sie auf Instagram neben einem Selfie mit der neuen Haarfarbe eine erste Bilanz des Blondseins: "Mein IQ ist in etwa durchschnittlich geblieben, und mein Bedürfnis, in der Nähe feuerspuckender Kreaturen und unbequemer Eisenstühle zu sein, hat sich verdreifacht."

Drohung gegen Shahak Shapira

Der in Deutschland lebende israelische Künstler und Satiriker Shahak Shapira wurde von der AfD bedroht. Die Beschimpfungen und Drohungen veröffentlichte auf seiner Facebook-Seite und erklärte, nicht zögerlich zu sein, wenn es darum gehe, zu zeigen, "dass ihr einfach eine Bande von Neonazis seid".


Melanie Müller ist Mama geworden

Ex-Dschungelkönigin Melanie Müller ist zum ersten Mal Mutter geworden. Am 20. September brachte der Ballermann-Star seine Tochter in der Leipziger Uniklinik zur Welt. Kurz vor der Geburt postete die Ex-Bachelor Kandidatin noch ein Selfie aus dem Krankenhaus.


Salma Hayek spendet 100.000 Dollar

Schauspielerin Salma Hayek will 100.000 US-Dollar (83.500 Euro) für die Erdbebenopfer in Mexiko spenden. "Bei dem verheerenden Erdbeben 1985 starben viele Freunde und ein Onkel, der mir sehr nahe stand", teilte sie in einer Videobotschaft über ihren Instagram-Account mit.

© www.PPS.at Salma Hayek mit ihrem Ehemann Francois-Henri Pinault

"Mit den Folgen dieses Desasters musste ich leben, es ist entsetzlich. Ich habe einen Spendenaufruf gestartet, um den Familien in Mexiko zu helfen, die diesen Albtraum gerade erleben." In dem Video verwies die US-amerikanisch-mexikanische Darstellerin auf ihr Crowdfunding: "Ich appelliere an eure Herzen und euer Mitleid. Alles, was ihr zu geben bereit seid, wird helfen."

Liam Hemsworth machte sich für Homo-Ehe stark

Der australische Schauspieler Liam Hemsworth hat seine Landsleute aufgerufen, bei der laufenden Volksbefragung für die Einführung der Homo-Ehe zu stimmen. "Ich glaube, es ist ein Menschenrecht, die Person heiraten zu dürfen, die man liebt. Unabhängig vom Geschlecht", schriebt der 27-Jährige auf Instagram.

Bis Ende Oktober können etwa 16 Millionen Australier bei der Brief-Abstimmung ihre Meinung äußern. Das Ergebnis soll Mitte November bekanntgegeben werden. "Lasst uns nicht albern sein. Wählt JA für die gleichgeschlechtliche Ehe in Australien", forderte Hemsworth. Der Freund von Sängerin Miley Cyrus wurde einem größeren Publikum durch die "Tribute von Panem"-Reihe bekannt.

Aaron Paul wird erstmals Papa

Der aus der Serie "Breaking Bad" bekannte US-Schauspieler Aaron Paul wird zum ersten Mal Vater. Am Dienstag postete er auf Instagram ein Bild seiner Frau mit Babybauch und schrieb dazu: "Schaut, was ich gemacht habe. Worte können nicht ausdrücken, wie aufgeregt ich bin, dass dieses kleine Wesen unser Leben erreicht hat."

Paul spielte von 2008 bis 2013 in der preisgekrönten Dramaserie Jesse Pinkman, der seinem ehemaligen Chemielehrer Walter White dabei hilft, Drogen herzustellen. Der 38-Jährige hatte 2013 seine acht Jahre jüngere Freundin Lauren Parsekian geheiratet. Die beiden hatten sich auf einem Musikfestival kennengelernt. Die Regisseurin verkündete die Babynachricht ebenfalls auf Instagram - mit einem Ultraschallbild.

Linda Hamilton spielt in neuem "Terminator"-Film mit

Mehr als 25 Jahre nach ihrem letzten Auftritt wird US-Schauspielerin Linda Hamilton wieder in der "Terminator"-Reihe zu sehen sein. Das kündigte Filmemacher James Cameron bei einer privaten Veranstaltung in Los Angeles an, wie US-Medien berichten. Hamilton spielte in den ersten beiden Teilen der Science-Fiction-Reihe 1984 und 1991 die weibliche Hauptrolle Sarah Connor. "So bedeutend sie damals für weibliche Rollen und Actionstars war, so wichtig wird die Botschaft sein, dass diese routinierte Kriegerin, die sie geworden ist, zurückkommt", erklärte Cameron laut "Hollywood Reporter".

© imago/United Archives Linda Hamilton in "Terminator"

Der 63-Jährige wird die Neuauflage produzieren, bei den ersten beiden Teilen hatte er noch Regie geführt. Auch "Terminator" Arnold Schwarzenegger wird wieder in seine alte Rolle schlüpfen. Der Originalfilm über einen Cyborg, der in die Vergangenheit geschickt wird, um die Mutter des künftigen Rebellenführers zu töten, entwickelte sich zu einem der einflussreichsten Science-Fiction-Filme und bekam mehrere Fortsetzungen. Außer beim zweiten Teil ("Tag der Abrechnung") waren Cameron und Hamilton, die mal verheiratet waren, nicht mehr stark involviert. Beim neuen "Terminator"-Teil soll Tim Miller ("Deadpool") Regie führen, ein Kinostart steht noch nicht fest.

Britney Spears: Schwanger mit Zwillingen?

Ein Instagram-Post von Britney Spears sorgt derzeit für eifrige Spekulationen: Ist die 35-Jährige etwa schwanger? Und das gleich mit Zwillingen? Die Sängerin legt auf einem Bild die Hand auf ihren Bauch, neben mehreren anderen Emojis sind schlüpfende Kücken zu sehen. Fans wollen darin einen Hinweis auf eine Schwangerschaft sehen.

👒👒👗👗👛👛🌂🌂🐣🐣

Ein Beitrag geteilt von Britney Spears (@britneyspears) am

Völlig abwegig wäre es nicht, denn die Mutter von Sean (12) und Jayden James (11) Federline hat ihren Absturz längst hinter sich und ist nicht nur wieder gut im Geschäft, sondern auch glücklich verliebt. Sam Asghari, ein 13 Jahre jüngeres Fitness-Model, hat das Herz der Sängerin erobert.

"Blutsbrüdaz": Dieter Bohlen schwärmt von Bruce Darnell

Dieter Bohlen ist begeistert von seinem "Supertalent"-Partner Bruce Darnell. "Ich hatte noch nie zu wem ein so tolles Verhältnis. Das ist nicht gespielt, wir sind 'Blutsbrüdaz'", sagte Bohlen dem Magazin "Closer" über den in den USA geborenen Darnell, mit dem er seit vielen Jahren in der Jury der RTL-Castingshow sitzt. "Sieht man nicht so auf den ersten Blick, aber wir sind Zwillinge", so der sogenannte Pop-Titan.

© MG RTL D / Stefan Gregorow Neben Bruce Darnell und Dieter Bohlen sitzt heuer Nazan Eckes in der Jury

"Er ist loyal - wo gibt es das noch in der Branche? Ich vertraue ihm blind, und er kann von mir alles haben", sagte Bohlen. "Wir wachsen immer mehr zusammen, würden gerne viel mehr zusammen machen." Darnell, der am Anfang seiner Karriere selbst als Model gearbeitet hat, war auch schon Jurymitglied bei "Germany's Next Topmodel" mit Heidi Klum und gehört nach wie vor zur Jury der Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" (DSDS).

Avril Lavigne ist der "gefährlichste Promi" im Netz

Avril Lavigne - dieser Name birgt Gefahr. Jedenfalls, wenn man den US-Softwarehersteller McAfee fragt: Bei keinem anderen Prominenten bestehe derzeit eine höhere Gefahr, auf einer bösartigen Website zu landen, wenn man im Internet nach ihrem Namen sucht, teilte das Unternehmen mit. Der Entwickler von Anti-Virus-Software testete zum elften Mal, welche Promi-Namen die gefährlichsten Suchergebnisse liefern. Die Chance, bei einer Suche nach Avril Lavigne mit Viren, Datenkraken oder sonstiger Schadsoftware konfrontiert zu werden, liegt laut der Untersuchung für 2017 bei 14,5 Prozent.

© imago/ZUMA Press Avril Lavigne

Bei der Suche nach "Avril Lavigne free mp3" führte sogar mehr als jedes fünfte Ergebnis auf gefährliche Websites. Die Gefahr bei einer Suche nach dem Zweitplatzierten Bruno Mars lag bei 13,4 Prozent. Nachdem 2016 noch US-Comedian und Schauspielerin Amy Schumer die Liste anführte, landeten in diesem Jahr ausschließlich Musiker in den Top Ten dieser Liste. McAfee erklärt das mit dem starken Wachstum des Musik-Marktes im vergangenen Jahr. "Wenn Künstler auf Tour gehen und neue Alben und Songs veröffentlichen, wächst der Appetit auf neue Inhalte dieser Sänger", heißt es in der Mitteilung. Warum nun ausgerechnet Lavigne, die vor vier Jahren ihr letztes Album vorlegte, vorn liegt, erklärte die Firma nicht.

Kristen Stewart liebt "einfach gute Menschen"

Hollywoodstar Kristen Stewart findet es verrückt, einen Unterschied zwischen Männern und Frauen zu machen. "Ich liebe einfach gute Menschen. Einen Unterschied zu machen, ist verrückt", sagte die 27-Jährige, die nach mehreren Beziehungen mit Männern derzeit mit dem Model Stella Maxwell liiert ist, in einem Interview. Sie würde auch wieder Männer daten, sagte sie dem in München erscheinenden Magazin "Harper's Bazaar". Aber es gebe "dieses unausgesprochene Verständnis zwischen Frauen".

© www.PPS.at Kristen Stewart und Stella Maxwell

Die Schauspielerin war zuvor unter anderem mit "Twilight"-Partner Robert Pattinson zusammen. Außerdem fühle sie sich deutlich weiblicher, seitdem sie ihre langen Haare abrasiert habe, sagte Stewart weiter. "Haare werden doch immer noch als ultimatives Merkmal der Weiblichkeit gehandelt. Man denkt, ohne Haare sieht man hart aus, aber tatsächlich habe ich mich noch nie so weiblich gefühlt."

"Big Little Lies" Anfang 2018 im ORF

Im Rahmen der Emmy Awards wurde die 16-fach nominierte Serie "Big Little Lies" nach dem gleichnamigen Bestseller von Liane Moriarty in fünf Kategorien ausgezeichnet. Besonders der hochkarätige Cast rund um Nicole Kidman und Reese Witherspoon wurde prämiert. Neben dem Emmy für die Beste Mini-Serie wurde Kidman als beste Hauptdarstellerin, Alexander Skarsgård als bester Nebendarsteller und Laura Dern als beste Nebendarstellerin ausgezeichnet. Außerdem konnte Jean-Marc Vallée einen Emmy für die beste Regie mit nach Hause nehmen.

© Frederic J. Brown / AFP / APA Das Team von "Big Little Lies"

ORF eins zeigt "Big Little Lies" voraussichtlich ab Anfang 2018 am Serienmontag. Worum geht es? In der beschaulichen Vorstadt Monterey scheinen die Bewohner perfekte Leben zu führen, doch hinter verschlossenen Türen kämpft jeder und jede mit dunklen Geheimnissen. Dann erschüttert ein tragischer Todesfall die Kleinstadt – und die Lügen drängen ans Tageslicht.

Cooper Hefner am Oktoberfest

Cooper Hefner, der jüngste Sohn des Playboy-Gründers Hugh Hefner schaute bei der Eröffnung des Münchner Oktoberfest vorbei. Er feierte dort mit Anzeigenkunden und dem Team von Playboy Deutschland ausgelassen und ließ es sich nicht nehmen, die Besucher im Hofbräu-Zelt von der Bühne aus zu dirigieren und anzufeuern.

© Moritz Röder Cooper Hefner am Oktoberfest

"Eines der Highlights war zu erleben, wie ein ganzes Land feiert und dabei zeigt, dass man das Leben nicht immer so ernst nehmen muss. Ich hatte eine absolut fantastische Zeit mit dem Team von Playboy Deutschland. Meine dabei gelernte Lektion: Versuche auf dem Oktoberfest nie als Amerikaner mit den Deutschen mitzuhalten", lautet Cooper Hefners Fazit. Nach der Wiesn feierte er übrigens im P1 weiter.

Adele Neuhauser: Zeichen aus dem Jenseits

Sie ist erfolgreiche "Tatort"-Kommissarin, Serienstar auch aus "Vier Frauen und ein Todesfall" und fünffache Romy-Preisträgerin. Doch im vergangenen Jahr wurde Adele Neuhauser vom Schicksal gebeutelt: ihr Vater und ihr ältester Bruder Alexander starben kurz hintereinander an lymphatischer Leukämie, dann verlor sie auch noch ihre Mutter. Trotzdem sagte die 58-Jährige im Ö3-"Frühstück bei mir" lachend: "Es geht mir so gut wie noch nie. Ich bin ja noch da und dadurch habe ich auch den Auftrag für die anderen, die gegangen sind, mit zu leben und ihre Lebensfreude weiter zu versprühen."

© Hitradio Ö3 Adele Neuhause

Die Schauspielerin äußerte außerdem ihre Überzeugung: "Die Verstorbenen sind da, sie leiten und beschützen mich, sie erhellen meine Gedanken." Und sie verriet auch, dass sie einige Vorkommnisse als Zeichen aus dem Jenseits interpretiert: "Zum Beispiel am Tag, bevor ich nach Griechenland fuhr, um die Asche meines Vaters - so wie er sich es gewünscht hatte - an eine bestimmten Felsen in der Ägäis auszustreuen, fiel ein Bild von der Wand. Nämlich das Bild auf dem mein Vater skizziert ist."
Auf die Frage von Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl, wie sie solche Vorkommnisse interpretiere, antwortete Neuhauser: "Dass er an mich denkt und mich auf dieser Reise auf die griechische Insel begleitet. Auch nach dem Tod meiner Mutter habe ich sie plötzlich im Hotel in Traunkirchen, wo sie gedreht hatte, im Badezimmer gesehen. Natürlich habe ich mir im ersten Moment gefragt ob ich spinne oder Angst habe? Nein, sie hat etwas aufgehängt und dann war sie nicht mehr da. Und auch dort am Traunsee bin ich jeden Tag in die Früh auf die Terrasse gegangen und habe geraucht und immer kam eine Möwe geflogen, hat mich umkreist. Für mich war es ein und dieselbe Möwe, jeden Tag. Und Ich hatte das Gefühl: Diese Möwe ist mein Bruder. Er hat mich in den Tag geleitet. So habe ich mich aufgeladen mit dieser Gewissheit, dass es diese andere Welt gibt, und dass sie noch da sind."

Seit zwei Jahren lebt die Schauspielerin als Single, in "Frühstück bei mir" erzählte sie über ihre letzte Beziehung, die immer im Verborgenen blieb: "Es war ein verheirateter Mann, der sich allerdings nach einem Jahr von seiner Frau getrennt hat. Trotzdem behielten wir die Verbindung für uns. Er hat sich dann von mir getrennt, als ich vom Ausstreuen der Asche meines Vaters zurückkam. Das war sehr schmerzlich."

Lady Gaga sagt Europa-Konzerte ab

US-Popdiva Lady Gaga hat die Europa-Konzerte ihrer "Joanne"-Welttournee abgesagt. Wie Veranstalter Live Nation am Montag mitteilte, kann sie wegen starker Schmerzen derzeit nicht ihr Bühnenprogramm performen. Die sechswöchige Etappe sollte am Donnerstag (21.9.) in Barcelona beginnen und mit einem Konzert Ende Oktober in Köln abschließen. Die Termine sollen nun Anfang 2018 nachgeholt werden.

Lady Gaga
© imago/Future Image Lady Gaga

Lady Gaga war am Donnerstag in ein Krankenhaus gebracht worden, sie musste deshalb bereits ihr Konzert in Rio de Janeiro absagen. "Es ist nicht bloß Hüftschmerz oder Abnutzung durch die Tour", schrieb die 31-Jährige auf Twitter. Bereits vor zwei Wochen hatte Lady Gaga eine Pause angekündigt. Sie wolle weiterhin kreativ sein, aber die Zeit zur Heilung nutzen, sagte sie auf dem Toronto International Film Festival, wo sie eine Dokumentation über sich vorstellte. Bereits in früheren Interviews hatte sie erklärt, dass sie an Depressionen und posttraumatischen Belastungsstörungen leide.

Anastacia hatte Zweifel vor Comeback

Die amerikanische Pop-Sängerin Anastacia hat vor ihrem Comeback Zweifel gehabt, wie das Publikum sie aufnehmen wird. "Ich war mir nie sicher, ob ich wieder zurückkommen kann nach meinen Krankheiten und Problemen, die ich hatte. Es gibt so viele neue Künstler heute", sagte die 48-Jährige dem Sender hr3 nach einer Mitteilung vom Samstag. Anastacia war zwei Mal an Brustkrebs erkrankt.

© News Anastacia

Dass sie weitermachen wolle, habe allerdings nie infrage gestanden: "Natürlich willst du zurückkommen, wenn du ein Künstler bist. Du willst deinen Traum leben." Inzwischen sei sie auch wieder obenauf: "Ich habe mich lange Zeit nicht mehr so gut gefühlt und bin wieder zurück auf dem "Anastacia-Zug". Es fühlt sich wieder an wie zu Beginn meiner Karriere", sagte die Sängerin, kurz vor ihrem 49. Geburtstag am Sonntag (17. September).