Frühstarter von

Roberto Blancos Sex-Beichte

Der Sänger wurde im zarten Alter von 12 Jahren von "toller Lehrerin" entjungfert

Roberto Blanco © Bild: imago/STAR-MEDIA

Roberto Blancos Lebensmotto lautet wie sein gleichnamiges Lied "Ein bisschen Spaß muss sein". Der Spaß hat beim Sänger schon sehr früh angefangen, denn wie der 76-Jährige nun in der MDR-Talkshow "Riverboat" verriet, wurde er im zarten Alter von 12 Jahren von einer "tollen Lehrerin" entjungfert.

Als Roberto Blanco in der MDR-Talkshow "Riverboat" von Moderatorin Kim Fisher interviewt wurde, dachte zunächst wohl kaum jemand, dass der 76-Jährige frei von der Leber weg über sein Sexualleben sprechen würde. Der Sänger, der nach der Scheidung von Mireille seit September mit seiner Luzandra verheiratet ist, plauderte ganz offen über seine ersten sexuellen Erfahrungen.

"Ich war 12 und es war in Athen, so etwas vergisst man nicht. Eine hübsche Griechin, lange Haare, hat mir gezeigt, wie man Kinder macht und ich habe nicht nein gesagt", verriet Robert Blanco in der Talkshow. "Die Frau war 37, eine tolle Lehrerin", erklärte der Sänger weiter und sorge damit für Entsetzen im Publikum. Doch der heute 76-Jährige kann nichts Schlimmes daran finden. "Jeder muss mal anfangen und ich war eben 12 und sah wohl aus wie 14", so Blanco.

Kommentare

Gelberdrache
Gelberdrache melden

Das ist doch wurscht,ausschauen tut er wie 100.Und ehrlich wann er den ersten Sex hatte,wem interresiert das????

strizzi49 melden

Na, offensichtlich Sie, denn Sie haben den Artikel ja gelesen!

Seite 1 von 1