News aus der Promi-Welt von

Der Klatsch des Tages

Die neuesten Infos und Gerüchte aus der Welt der Prominenten täglich aktualisiert

News aus der Promi-Welt - Der Klatsch des Tages © Bild: imago/UPI Photo

An dieser Stelle versorgen wir Sie täglich mit dem neuesten Klatsch und Tratsch aus der Welt der Stars und Sternchen. Viel Vergnügen!

"Madame Tussauds" stellt überarbeitete Beyonce auf

Nach Kritik wegen ihres angeblich zu hellen Hauttons hat der New Yorker Ableger des Londoner Wachsfigurenmuseums "Madame Tussauds" seine Figur von Popstar Beyonce überarbeitet. "Wir haben das Styling und die Beleuchtung ihrer Figur angepasst", teilte eine Sprecherin des Museums am Freitag mit. "Wir lieben, respektieren und freuen uns über das Arbeitsverhältnis mit Beyonce."

© imago/ZUMA Press Beyonce

Zuvor hatten Internetnutzer beklagt, die Figur der Sängerin gleiche ihrer Hautfarbe nach eher Lindsey Lohan, Jessica Simpson, Britney Spears oder Mariah Carey. Das Museum hatte die Kritik erst zurückgewiesen und auf die angeblich verantwortliche Beleuchtung im Raum sowie Blitzlichter beim Fotografieren verwiesen, die Figur am Donnerstag dann aber für "Reparaturen" entfernt, wie eine Mitarbeiterin sagte.

Sascha Wussow präsentierte "Jedermann-Uhr"

"Meine Kunst ist Rock'n'Roll - die Farbe und die Sujets sind Rock'n'Roll. Ich habe das Malen nie gelernt, aber ich weiß, wenn etwas gut aussieht!", erklärte Schauspieler Sascha Wussow bei seiner Vernissage "Meine guten Werke" in der Walentwoski-Gallerie in der Stadt Salzburg. Passend zur Festspielzeit, kurz nach der Premiere des Jedermann präsentierte er dabei die "Jedermann Uhr des Lebens". "Diese Uhr ist wunderbar - sie zeigt, das Leben und das Sterben, Menschen und Tragödien - die ganze Palette des Seins - daher kam auch der Name Jedermann Uhr", erklärte Wussow begeistert. Gemeinsam mit seiner zukünftigen Frau Andrea Mostler präsentierte er seinen künstlerischen Zeitmesser. "Seine Werke sind fantastisch.", freuten sich Galerist Christoph Walentowski und Ehefrau Angela.

© APA/BARBARA GINDL Sascha Wussow

Unter den Gästen waren auch Künstlerkollege Jürgen Fux, Birgitt Fux und gut behütet: Anja Kruse und Komponist Harold Faltermeyer - er feiert mit Freundin Birgit Wolf dieser Tage seine vierjährige Partnerschaft - die über Kunst und den richtigen Hut für die Mozartstadt diskutierten. Wussow gab tiefe Einblicke in den Werdegang seines künstlerisches Daseins: "Ich kam durchs Nichtstun zur Kunst, durch die Zeiten zwischen Filmen und Theater - es entspannt, einfach Farbe nehmen und darauf hauen!"

© APA/BARBARA GINDL Sascha Wussow mit seiner Frau Andrea

Galerist Christoph Walentowski gilt als Spezialist für Kunstwerke von Schauspielern und Sängern. Er wartet in der Festspielzeit mit einer weiteren interessanten Ausstellung auf. Der Schauspieler Peter Lohmeyer (er spielt den Tod im Jedermann bei den Salzburger Festspielen) präsentiert ab 5. August seine Werke unter dem Titel "Der Tod in der Galerie".

Lagerfelds Katze "liebt Rom und New York"

Stardesigner Karl Lagerfeld nimmt seine Katze Choupette stets auf Reisen mit. "Sie liebt Rom und New York", sagte Lagerfeld der französischen Zeitschrift "Paris Match". Generell übernachtet der Modezar ungerne außer Haus. "Ich ziehe es vor, am Abend zurückzukommen, das ist der Vorteil von Privatjets."

Time to get Choupette's bests travel tips. Read her exclusive interview by clicking the link in the bio 𯆆𯻻 #KARLLAGERFELD

Ein Beitrag geteilt von KARL LAGERFELD (@karllagerfeld) am

Lagerfeld hat zwei Suiten der traditionsreichen Pariser Luxusherberge Hotel de Crillon gestaltet, die nach einem mehrjährigen Umbau unlängst wieder ihre Tore öffnete. Laut Zeitschrift taufte Lagerfeld ein Hotelzimmer auf den Namen seiner Katze.

Prinz George feiert vierten Geburtstag

Blonder Schopf mit Seitenscheitel, der Mund zu einem freundlichen Lachen geöffnet - so zeigt sich der britische Prinz George an seinem vierten Geburtstag auf einem Foto des Kensington-Palasts. Seine Eltern, Prinz William und Herzogin Kate seien erfreut, "dieses wunderschöne Bild zu teilen", twitterte der Kensington-Palast am Samstag. "Sie möchten sich gerne bei allen für die freundlichen Botschaften bedanken, die sie erhalten haben." Für den Urenkel von Queen Elizabeth II. ist der vierte Geburtstag ein Meilenstein: Er soll im September eingeschult werden.

Gefeiert werde im privaten Kreis mit der Familie, teilte der Palast auf Anfrage mit. Ob die Queen auch dabei sein sollte, war nicht bekannt. "George hat einen gesunden Appetit, er wird wahrscheinlich seinen ganzen Kuchen alleine essen", sagte Vater Prinz William am Freitag bei seinem Besuch in Hamburg. Außerdem verriet er im Gespräch mit einem siebenjährigen Mädchen schmunzelnd: "George kann ziemlich frech sein." Die vierköpfige Familie mit Herzogin Kate und der zweijährigen Prinzessin Charlotte beendete am Freitag ihren fünftägigen Besuch in Polen und Deutschland mit einem Abstecher in die Hansestadt.

Justin Bieber in China unerwünscht

Der kanadische Popsänger Justin Bieber ist wegen "schlechten Verhaltens" in China vorerst nicht willkommen. "Wir hoffen, Justin Bieber kann seine Worte und Taten durch das Erwachsenwerden verbessern und zu einem Sänger werden, der wirklich gemocht wird", teilte das Kulturbüro in Peking mit. Der 23-Jährige war 2014 in China für den Besuch des Yasukuni-Schreins in Tokio scharf kritisiert worden. In dem 145 Jahre alten Schrein in der japanischen Hauptstadt werden gemeinsam mit den 2,5 Millionen japanischen Kriegstoten auch 14 verurteilte Kriegsverbrecher geehrt. China und Korea waren im Zweiten Weltkrieg von Japan besetzt. Der Kanadier hatte sich kurz nach dem Besuch des Yasukuni-Schreins entschuldigt: "Ich war der irrigen Annahme, Schreine wären allesamt reine Gebetsstätten." Er sagte damals weiter: "Ich liebe Dich, China, und ich liebe Dich, Japan."

Bieber war zuletzt 2013 in China aufgetreten. Chinesische Fans hatten jetzt auf der Internetseite des Kulturbüros in Peking gefragt, wann er das nächste Mal in ihrem Land auftreten werde. Daraufhin schrieb die Behörde in einem Statement, es sei "unangebracht, schlechtes Verhalten in die darstellenden Künste zu übertragen". Den Besuch des Schreins nannte die Behörde nicht. Verschiedenen westliche Künstler wurden in der Vergangenheit Auftritte in China infolge politischer Gesten verboten. Die britische Band Maroon 5 durfte 2015 nicht in Shanghai auftreten, weil ein Bandmitglied den Dalai Lama getroffen hatte.

Marius Müller-Westernhagen hat geheiratet

Marius Müller-Westernhagen (68) hat wieder geheiratet. Der deutsche Sänger veröffentlichte am Freitag auf seiner Facebook-Seite ein Hochzeits-Foto von sich und seiner Frau, der südafrikanischen Sängerin Lindiwe Suttle. Dazu schrieb er "Wir haben es getan". Zuvor hatte die "Bild"-Zeitung" berichtet. Demnach gaben sich die beiden "vor einigen Tagen" auf einem Berliner Standesamt das Ja-Wort. Es ist die zweite Ehe für Westernhagen. 2014 war bekanntgeworden, dass sich der gebürtige Düsseldorfer und seine erste Frau Romney nach fast 25 Jahren getrennt hatten.

Westernhagen, der auch als Schauspieler arbeitete ("Theo gegen den Rest der Welt"), zählt zu den erfolgreichsten Musikern des Landes. Seine Hymne "Freiheit" geriet 1989 zum Soundtrack der Wiedervereinigung, und er zog fortan gigantische Massen in die Stadien. Zwischen 1990 und 1999 stand der Sänger 111 Wochen in den Top Ten der deutschen Album-Charts. Vergangenen Herbst veröffentlichte er ein "Unpluggged"-Album, im Frühjahr wurde Westernhagen mit dem "Echo" für sein Lebenswerk geehrt.

Demi Moore will ein Kind adoptieren

Mit Rumer (28), Scout (26) und Tallulah (23) hat Demi Moore bereits drei erwachsene Töchter. Angeblich wünscht sich die 54-Jährige nun aber noch ein weiteres Kind. "Demi will verzweifelt wieder ein Baby im Haus haben", berichtet ein Insider gegenüber dem Magazin "National Enquirer". "Sie informiert sich über private Adoptionen, aber hat es auch nicht ausgeschlossen, wie Madonna aus einem Dritte Welt-Land zu adoptieren", heißt es weiter.

© www.PPS.at Demi Moore unterwegs mit ihren Töchtern

Angeblich soll Demi Moore "genug davon haben, darauf zu warten, Großmutter zu werden". Zudem sei sie eifersüchtig auf ihre Ex-Ehemänner Bruce Willis und Ashton Kutcher, die beide mit ihren neuen Ehefrauen nochmals Kinder bekommen haben. Bruce und Emma Heming haben die Töchter Mabel (5) und Evelyn (3), Ashton und Mila Kunis die Kinder Wyatt (2) und Dimitri (7 Monate).

Kritik wegen zu hellhäutiger Beyonce

Der New Yorker Ableger des Londoner Wachsfigurenmuseums "Madame Tussauds" macht mit einer angeblich zu hellhäutigen Beyonce-Figur von sich reden. Die neue Figur der Popsängerin gleiche ihrer Hautfarbe nach eher Lindsey Lohan, Jessica Simpson, Britney Spears oder Mariah Carey, schrieben Nutzer auf Twitter. Einige verwendeten den Hashtag #TussaudsSoWhite in Anspielung an das Stichwort #OscarsSoWhite, das in der Kontroverse um überwiegend weiße nominierte Schauspieler bei der Oscar-Verleihung genutzt worden war.

Das Museum wies die Kritik zurück und erklärte, die Beleuchtung sowie Blitzlichter beim Fotografieren könnten Gründe für abweichende Hauttöne sein. "Unser talentiertes Bildhauer-Team tut alles, um sicherzustellen, dass wir unsere Wachsfiguren mit den dargestellten Prominenten farblich abstimmen", sagte eine Sprecherin. Auf Abweichungen wegen der Beleuchtung in den Ausstellungsräumen und durch Blitzlicht hätten die Bildhauer aber keinen Einfluss. Die 35-jährige, in Houston (Texas) geborene Beyonce ist Tochter von Tina Knowles, die kreolischer Abstammung ist, sowie dem Afroamerikaner Mathew Knowles.

Sandra Bullock: Hauptrolle in Netflix-Thriller

Nach "War Machine" mit Brad Pitt, "Okja" mit Tilda Swinton und "Bright" mit Will Smith setzt Netflix weiter auf Spielfilmproduktionen mit großen Namen. Wie das Branchenblatt "Hollywood Reporter" berichtet, übernimmt Oscarpreisträgerin Sandra Bullock ("Blind Side") die Hauptrolle im postapokalyptischen Thriller "Bird Box" des US-Streamingdienstes. Die Dreharbeiten sollen im August beginnen.

© www.PPS.at Sandra Bullock

Als Regisseurin wurde die Dänin Susanne Bier gewonnen, die 2011 für "In einer besseren Welt" den Auslands-Oscar erhielt. Das Drehbuch kommt vom "Arrival"-Autor Eric Heisserer und basiert auf dem 2014 erschienenen Roman von Josh Malerman (dt.: "Der Fluss - Deine letzte Hoffnung"). Angesiedelt in naher Zukunft, erzählt "Bird Box" von einer außerirdischen Kraft, wegen der Menschen dem Wahnsinn verfallen und sich gegenseitig töten. Unter den wenigen Überlebenden sind Malorie (Bullock) und ihre zwei Kinder, die in einem Boot fliehen müssen.

Madonna stoppt Versteigerung persönlicher Gegenstände

Pop-Diva Madonna hat in letzter Minute eine Versteigerung von mehr als hundert persönlichen Objekten und Erinnerungsstücken verhindert - darunter ein Brief des ermordeten Rappers Tupac Shakur. Der New Yorker Richter Gerald Lebovits setzte am Mittwoch eine Anhörung für den 6. September an. Bis dahin dürfe das Auktionshaus Gotta Have Rock and Roll die Gegenstände nicht versteigern. Madonna hatte das Gericht am Dienstag gebeten, die für den nächsten Tag geplante Auktion zu unterbinden. Die dafür vorgesehenen Gegenstände seien ihr von einer ehemaligen Freundin gestohlen worden, um daraus nun Profit zu schlagen, gab die US-Musikerin zur Begründung an. Madonna war nach eigenen Angaben "schockiert", als sie in den Medien von der geplanten Auktion las. Viele der angebotenen Gegenstände müsse die Kunsthändlerin Darlene Lutz "ohne mein Wissen und ohne meine Zustimmung" an sich genommen haben, als sie ihr bei einem Umzug in Miami geholfen habe, erklärte Madonna.

© imago/Matrix Madonna

"Die Tatsache, dass ich infolge meines Erfolgs möglicherweise Berühmtheitsstatus erlangt habe, heißt nicht, dass ich kein Recht auf Privatsphäre mehr habe", empörte sich die 58-Jährige. Lutz erläuterte in einer Stellungnahme, sie habe Madonna beim Aufbau einer Kunstsammlung geholfen und einige Objekte aus Madonnas Haus in Miami bei sich gelagert. Als ihre Freundschaft mit der Pop-Diva 2004 geendet habe, hätten sie beide eine vertrauliche Vereinbarung dazu getroffen. Die Anwälte von Lutz sprachen in einer Stellungnahme von einem "persönlichen Rachefeldzug" Madonnas. Zudem sei eine dreijährige Frist abgelaufen, innerhalb derer die Sängerin hätte versuchen können, ihr persönliches Eigentum zurückzubekommen.

Der Wert des Trennungsbriefs von Tupac Shakur aus dem Jahr 1995 wird auf umgerechnet fast 350.000 Euro geschätzt - bisher war nur wenig über seine Beziehung mit Madonna bekannt. Als Grund für die Trennung gab er in dem Schreiben an, seine Fans könnten es ihm übelnehmen, wenn heraus käme, dass er mit einem weißen Star zusammen sei. "Mit einem schwarzen Mann gesehen zu werden, würde Deiner Karriere in keiner Weise schaden, im Gegenteil, es könnte Dich deutlich offener und leidenschaftlicher erscheinen lassen", schrieb Tupac Shakur damals. Für ihn dagegen hätte die Beziehung bedeutet, "die Hälfte der Leute fallen zu lassen, die mir geholfen haben, der zu werden, der ich zu sein dachte". Zudem wirft der Rapper in dem Brief Madonna vor, ihn mit öffentlichen Aussagen verletzt zu haben. Ein Jahr später wurde der Rapper erschossen. Zu dem Zeitpunkt war er mit der Designerin Kidada Jones verlobt.

Ist Naomi Watts frisch verliebt?

Letztes Jahr trennte sich Naomi Watts überraschend nach elf Jahren von ihrem Ehemann Liev Schreiber. Die beiden Schauspieler haben zwei gemeinsame Söhne und schienen sich auch nach dem Ehe-Aus noch gut zu verstehen. Nun scheint die 48-Jährige neu verliebt zu sein und zwar in ihren Kollegen Billy Crudup. Die beiden stehen gemeinsam für die Netflix-Serie "Gypsy" vor der Kamera.

© www.PPS.at Naomi Watts und Billy Crudup

Laut "Page Six" wurden Naomi und Billy am Wochenende vertraut durch den New Yorker Stadtteil Tribeca spazieren gesehen. Ein Augenzeuge beobachtete die beiden, wie sie händchenhaltend ein Café betraten. Auch Naomis Ex Liev Schreiber soll bereits eine neue Freundin haben. Angeblich ist er mit Morgan Brown liiert, die zuvor zwei Jahre lang mit Gerard Butler zusammen war.

Kanye West wehrt sich gegen enttäuschte Fans

US-Rapper Kanye West muss sich vor Gericht gegen enttäuschte Fans wehren, die sich von ihm hinters Licht geführt fühlen. Seine Anwälte beantragten nun bei Gericht die Einstellung des Verfahrens um die Veröffentlichung des Albums "The Life of Pablo" über Streamingdienste im Internet, wie aus einem am Mittwoch bekannt gewordenen Schreiben an die Justiz hervorgeht. Fans hatten eine Sammelklage eingereicht, weil West bei Veröffentlichung des Albums im Februar 2016 zunächst den Eindruck erweckt hatte, es sei nur im Streamingdienst Tidal zu hören. Daraufhin hatten viele den Dienst abonniert. Im April erschien es dann aber auch in der deutlich weiter verbreiteten Plattform Spotify.

© www.PPS.at Kanye West mit seiner Ehefrau Kim Kardashian

Wests Anwälte argumentierten nun gegenüber dem Gericht, der Rapper habe keineswegs seine Fans in die Irre geführt, um Tidal neue Abonnenten zuzuführen. Für die Spotify-Veröffentlichung habe er nämlich einige neue Zeilen und Beats hinzugefügt - und damit eine neue Version des Albums geschaffen. "In anderen Worten: Die Originalversion von 'The Life of Pablo' blieb Tidal exklusiv vorbehalten", schrieben seine Anwälte. West hatte bei Veröffentlichung des Albums getweetet, dieses werde "niemals in den Handel kommen: Ihr könnt es nur bei Tidal bekommen".

Cristiano Ronaldo wird wohl bald wieder Papa

Weltfußballer Cristiano Ronaldo hat Spekulationen um weiteren Nachwuchs angeheizt. Der Fußball-Star könnte demnächst zum vierten Mal Vater werden. Ein Reporter der Zeitung "El Mundo" fragte den Fußballer - zu den Gerüchten über eine Schwangerschaft seiner Freundin Georgina - ob er sich auf das Kind freue, das unterwegs sei. Daraufhin soll der Real-Madrid-Star gesagt haben: "Ja, sehr."

Lovely moments𯍍

Ein Beitrag geteilt von Cristiano Ronaldo (@cristiano) am

Ronaldo erzählte zunächst von seinen drei Kindern, deren Mütter nicht öffentlich bekannt sind. Zu den neugeborenen Zwillingen Eva und Mateo meinte er: "Sie sind wunderschön, ich bin total glücklich." Mit dem Windeln wechseln klappe es allerdings noch nicht so gut, er versuche es aber. Zusammen mit Familie und Freunden hatte sich der 32-Jährige auf einer Jacht vor Ibiza von den Strapazen der vergangenen Saison erholt. Unter anderem waren auch die Babys Eva und Mateo, der siebenjährige Sohn Cristiano Jr., sowie Ronaldos Mutter, seine Schwester und Freundin Georgina Rodriguez (22) mit dabei. Mit dem spanischen Ex-Model ist er seit vergangenem Jahr liiert.

Ilka Bessin kommt zurück ins Fernsehen

Die als Cindy aus Marzahn bekannt gewordene Kabarettistin Ilka Bessin kehrt zurück ins Fernsehen - allerdings nicht als ihr pinkes Alter Ego. Die 45-Jährige sei ab kommender Woche als Reporterin für das RTL-Magazin "Stern TV" im Einsatz. In ihrer Reportage-Reihe zum Thema soziale Gerechtigkeit treffe sie Menschen am Rand der Gesellschaft, teilte "Stern TV" am Mittwoch mit. Dazu zählten unter anderem Rentner, die unterhalb der Armutsgrenze leben, Kinder, die von ihren Familien vernachlässigt werden, und Langzeitarbeitslose, die keine Perspektive mehr für sich sehen. Zum Auftakt der vierteiligen Reihe am Mittwoch, 26. Juli, trifft Bessin junge Obdachlose.

Cindy aus Marzahn
© imago/Future Image Ilka Bessin als ihr Alter Ego Cindy aus Marzahn

Ilka Bessin höre zu und stelle Fragen, sie scheue sich aber auch nicht, ihre Meinung zu sagen. Die gelernte Köchin lebte "Stern TV" zufolge selbst drei Jahre lang von Hartz IV, bevor sie als Cindy aus Marzahn im rosa Jogginganzug ins Fernsehen kam und sich mit ihrer frechen Schnauze ein Millionenpublikum eroberte. Nun nimmt sie als Reporterin einen neuen Anlauf. Konkrete Pläne für weitere Einsätze von Ilka Bessin bei "Stern TV" nach Ende der Reportage-Reihe zu sozialer Gerechtigkeit gibt es den Angaben zufolge derzeit aber nicht.

Legendärer Bus der Kelly Family wird versteigert

Der legendäre Tour-Bus der Kelly Family kommt unter den Hammer. Das niederländische Internet-Auktionshaus Catawiki bietet den britischen Doppeldeckerbus aus dem Jahre 1957 an. Der heutige niederländische Eigentümer habe ihn von der musikalischen Großfamilie gekauft, sagte ein Sprecher von Catawiki am Mittwoch. Jahrelang war die musikalische Großfamilie mit dem Bus in Europa auf Tournee gewesen und hatte auch darin gewohnt. Der Schätzpreis liegt bei 32.000 bis 42.000 Euro. Die online Versteigerung läuft noch bis Sonntagabend. Am Mittwoch lag das Angebot bei 11.000 Euro.

Die Kelly Family
© imago/APress Die Kelly Family

"Alles funktioniert", preist das Auktionshaus den Bus an. Allerdings sind eingefleischte Kelly-Fans vielleicht enttäuscht, dass der charakteristische Schriftzug "The Kelly Familiy" fehlt. Der Oldtimer war vor etwa zehn Jahren knallrot lackiert worden. Außerdem wandelte der heutige Eigentümer den Bus in ein mobiles Lokal um, komplett mit Bar, Zapfanlage und Sitzbänken.

Hollywood ehrt Stan Lee

Hollywood ehrt seinen berühmten Comic-Zeichner Stan Lee: Der 94-jährige Erschaffer von Spiderman, Hulk, Captain America, Thor und Iron Man verewigte sich am Dienstag mit seinen Hand- und Fußabdrücken in einem Zementblock vor dem legendären TCL Chinese Theater am Hollywood-Boulevard. Hätte er vorher gewusst, wie gut er sei, hätte er "nach einer Gehaltserhöhung gefragt", witzelte Lee bei der Ehrung. Er zollte gleichzeitig seiner Frau Joan Anerkennung, die vor weniger als zwei Wochen im Alter von 93 Jahren gestorben war - Lee war fast 70 Jahre mit ihr verheiratet.

© www.PPS.at Stan Lee

Stan Lee wurde am 28. Dezember 1922 als Stanley Martin Lieber in New York geboren. Dort begann er seine Karriere bei Timely Comics als Assistent. Über Jahre füllte er die Tintenfässer der Zeichner und las Korrektur. 1941 veröffentlichte er als Aushilfsredakteur seine ersten Arbeiten - danach ging es schnell bergauf. 1961 wurde er Chefredakteur bei Timely Comics, das bald darauf in Marvel umbenannt wurde. Lees Comics wurden in mehr als 25 Sprachen übersetzt und in mehr als 75 Ländern veröffentlicht. Seine Helden traten in zahlreichen Fernsehserien und Filmen auf.

Jan Josef Liefers plant Duett mit Reinhard Mey

Der Schauspieler und Musiker Jan Josef Liefers (52) will einen Song gemeinsam mit dem Liedermacher Reinhard Mey aufnehmen. Erscheinen soll das Stück auf "2 Seiten", der zweiten Platte von Liefers Band Radio Doria, die am 1. September herauskommt. Ende Juli wolle die Band das Lied "Nie egal wo wir sind" einspielen, sagte Liefers bei der Vorstellung erster Songs des neuen Albums in Berlin.

Derzeit gibt es das Lied schon in einer Fassung mit der alleinigen Gesangsstimme von Liefers. Wie die gemeinsame Version entstehen soll, stehe noch nicht fest. "Wir werden das an einem Tag aufnehmen und dann werden wir mal sehen, was passiert. Wir haben keinen Plan, sondern treffen uns einfach und machen es dann."

Jan Josef Liefers
© Getty Images/Dominik Bindl Jan Josef Liefers

Liefers sagte: "Ich freue mich unfassbar, weil ich aus bestimmten Gründen immer schon im Hinterkopf an einen dachte, mit dem man das zusammen singen könnte, in einer Art Duett - und das ist Reinhard Mey."

Liefers, der in der DDR aufwuchs, berichtete, sein erstes "Songbook" aus dem Westen habe Lieder von Reinhard Mey enthalten. "Meine Oma hat das mitgebracht. Die hat gar nicht weiter drüber nachgedacht. Die wusste nur, der sitzt doch immer da mit einer Gitarre und singt dazu."

"Game of Thrones"-Regisseur nimmt Ed Sheeran in Schutz

Nach dem viel kritisierten Gastauftritt Ed Sheerans ("Castle On The Hill") zum Start der siebten "Game of Thrones"-Staffel verteidigt der Regisseur den Sänger. "Ich glaube, Ed hat einen schönen Auftritt gemacht - er ist ein reizender Schauspieler und eine reizende Person", sagte Jeremy Podeswa dem US-Magazin "Newsweek".

"Er war eine angemessene Besetzung für die Figur, weil sie singen musste. Wenn die Leute nicht gewusst hätten wer Ed ist, hätten sie kaum zwei mal drüber nachgedacht", sagte der Regisseur der Folge "Dragonstone". Das Geläster habe offenbar mit Dingen zutun, die außerhalb der Welt der Sendung lägen. "In der Welt der Sendung hat er einen schönen Auftritt gemacht, und er sieht aus, als würde er in diese Welt gehören". Die vielen kritischen Stimmen hätten ihn überrascht, immerhin sei der Brite als Musiker sehr erfolgreich.

Sheeran tritt in der ersten Folge der neuen Staffel der US-Erfolgsserie als namenloser Soldat auf. Er sitzt mit anderen Soldaten um ein Lagerfeuer und singt ein Lied, es folgte ein kurzer Dialog mit Publikumsliebling Arya Stark (gespielt von Maisie Williams). Viele Fans der Serie empfanden den Auftritt des Sängers als unpassend: "Nichts reißt mich aus einer Fantasie-Welt wie ein willkürlicher Auftritt von Ed Sheeran", schrieb eine Userin. Ein anderer User nannte ihn den "Fürsten des fehl-am-Platz-seins".

Jamie-Lynn Sigler erwartet Nachwuchs

"Sopranos"-Schauspielerin Jamie-Lynn Sigler (36) und ihr Mann, Baseball-Profi Cutter Dykstra (28), erwarten das zweite Kind. Mit einem Foto auf Instagram gab Sigler am Dienstag die Schwangerschaft bekannt. Sie postete ein Bild von gleich fünf Schwangerschaftsteststreifen, die alle das Wort "pregnant" (schwanger) anzeigen. Sie habe es kaum glauben können, erklärte die Schauspielerin.

Sie freuten sich total auf die Ankunft des Babys "schon in wenigen Monaten". Sigler und Dykstra haben einen dreijährigen Sohn namens Beau Kyle. Sie sind seit Jänner 2016 miteinander verheiratet. In allen sechs Staffeln der Mafiaserie "Die Sopranos" war Sigler als Tochter von Patriarch Tony Soprano zu sehen.

Kind Nummer drei unterwegs

Nachwuchs bei Schauspielerin Jessica Alba und ihrem Ehemann: "Cash Warren und ich werden bald offiziell in der Minderheit sein", schrieb die 36-Jährige am Montag (Ortszeit) auf Instagram und schrieb dazu das Schlagwort "#babyonboard". Darunter postete sie einen kurzen Videoclip, in dem sie neben ihren Töchtern einen Luftballon in Form eines Dreiers hochhält - ihre andere Hand ruht auf ihrem Bauch.

Der Clip wurde in den ersten sechs Stunden rund 1,5 Millionen Mal aufgerufen. Alba und Warren heirateten im Mai 2008. Gemeinsam haben sie die Töchter Honor (9) und Haven (5).

Nachwuchs für Cathy Hummels

Nachwuchs gibt es auch für Cathy und Mats Hummels. Die Ehefrau des Fußballers erwartet ihr erstes Kind, wie sie via Instagram bekannt gegeben hat. "Von Tag zu Tag wächst die Vorfreude und es wird immer schwieriger sich nichts anmerken lassen oder auch seine kleine 'Baby Bump' zu verstecken", schreibt die Spielerfrau, die die ersten drei Monate ihrer Schwangerschaft bereits hinter sich gebracht hat.

Cathy und Mats Hummels sind seit 2015 verheiratet, für die Moderatorin und den Fußballer ist es das erste gemeinsame Kind.

Fiona Erdmann trauert um ihren Noch-Ehemann

Fiona Erdmanns Noch-Ehemann Mohammed ist bei einem Unfall in Wien ums Leben gekommen. Der 35-Jährige war elf Jahre lang mit der GNTM-Teilnehmerin liiert, im Jahr 2015 trennten sie sich. Erst letztes Jahr verlor Fiona Erdmann ihre Mutter.


Miranda Kerr zeigt ihr Brautkleid

Im Mai hat Topmodel Miranda Kerr den Snapchat-Gründer Evan Spiegel geheiratet. Auf Instagram postete die Ex von Orlando Bloom nun erstmals Fotos ihres umwerfenden Hochzeitskleides. Dior-Kreativdirektorin Maria Grazia Chiuri hat die Robe für die 34-Jährige entworfen.

✨❤️✨

Ein Beitrag geteilt von Miranda (@mirandakerr) am

Sie hätte sich "kein schöneres Hochzeitskleid vorstellen können", sagt Miranda Kerr im Interview mit der "Vogue", das die Bilder ihrer Hochzeit abdruckte.

William und Kate besuchen Danzig

Der britische Prinz William und seine Frau Herzogin Catherine setzen am Dienstag ihre Polen-Reise fort. Nach einem Besuch in Warschau reisen sie weiter nach Danzig. Auch die Kinder George und Charlotte sind dabei.


Jetzt schauspielert er sogar

Musiker Ed Sheeran hat in der neusten Folge der Fantasy-Saga "Game of Thrones" einen musikalischen Gastauftritt hingelegt. In der am Sonntag in den USA ausgestrahlten Episode spielte der 26-jährige Brite einen namenlosen Soldaten, der am Lagerfeuer ein Lied anstimmt.

Die zufällig vorbei reitende Arya Stark, gespielt von Maisie Williams, stellt fest: "Das ist ein schönes Lied. Das habe ich noch nie zuvor gehört", worauf Sheerans Charakter entgegnet: "Es ist ein Neues." Der rothaarige Popstar ("Castle On The Hill", "Galway Girl") postete während der Ausstrahlung Bilder von den Dreharbeiten auf Instagram. Er selbst finde, die Szene sei "anständig" geworden. "Ich mag sie", sagte er vor einigen Wochen "Entertainment Tonight". Die siebente Staffel der Serie läuft in deutscher Übersetzung jeden Montag um 20.15 Uhr auf dem Bezahlsender Sky Atlantic HD sowie beim Streamingdienst Sky Ticket.


Hollywood-Stern für Bateman

Der US-amerikanische Schauspieler Jason Bateman (48, "Juno") soll in Hollywood mit einer Sternenplakette verewigt werden. Am 26. Juli werde er die 2.616. Plakette auf dem berühmten "Walk of Fame" enthüllen, wie die Veranstalter am Montag bekanntgaben. Als Gastredner seien die Schauspiel-Kollegen Jennifer Aniston und Will Arnett eingeladen. Mit Aniston war Bateman im vorigen Jahr in der Komödie "Office Christmas Party" und 2010 in "Umständlich verliebt" zu sehen.

Jason Bateman
© imago/ZUMA Press

Der Star aus der langjährigen TV-Comedy-Serie "Arrested Development" ist vor allem für Komödien ("Kill the Boss", "Voll abgezockt") bekannt, zeigte in Filmen wie "Juno" und "The Gift" aber auch eine ernste oder düstere Seite.

Als nächstes tritt er in der Netflix-Thriller-Serie "Ozark" in der Rolle eines Familienvaters auf, der nebenbei für ein mexikanisches Drogenkartell Geldwäsche betreibt. Bateman ist bei der Serie auch als Produzent und Regisseur involviert.

Die Geheimwaffe von Prinz William und Kate

Der britische Prinz William (35) und seine Frau Herzogin Kate (35) sind gerade zu Besuch in Polen - mit Prinz George (3) und Prinzessin Charlotte (2): Die beiden Kinder sind die Geheimwaffen der Queen. Als George vor drei Jahren mit seinen Eltern nach Australien und Neuseeland reiste, wich die wachsende Monarchiemüdigkeit auf dem fünften Kontinent einem Hype um den niedlichen Prinzen. George gilt seitdem als "Republikanerschreck".

Britische Royals in Polen
© imago/i Images

In Polen scheint der Plan auch aufgegangen zu sein: Prinz William und Herzogin Kate sind in Warschau jedenfalls umjubelt worden. Zahlreiche Warschauer waren mit britischen Flaggen ausgestattet zum Präsidentenpalast geströmt, um einen Blick auf das Thronfolgerpaar aus London zu erhaschen. Nach dem offiziellen Empfang zeigten sich William und Kate auf der Flaniereile Krakowsie Przedmiescie. Die Kleinen waren bei der Begrüßung im Präsidentenpalast nicht dabei. Doch Bilder des kleinen Prinzen an der Hand seines Vaters sowie seiner Schwester im Blümchenkleid auf dem Arm der Mutter bei der Ankunft am Warschauer Flughafen hatten zuvor für Entzücken gesorgt.

Britische Royals in Polen
© imago/i Images

Es ist die zweite offizielle Auslandsreise der gesamten Familie. Die polnische Hauptstadt ist die erste Station der fünftägigen Europa-Reise des Prinzenpaares. Die Royals sind während der zweitägigen Polen-Reise in Warschau und Danzig zu Gast, bevor es am Mittwoch nach Deutschland weitergeht. Dort werden sie in Berlin, Heidelberg und Hamburg erwartet.

Britische Royals in Polen
© imago/i Images

Aaron Carter macht Bruder Nick Vorwürfe

Ex-Teeniestar Aaron Carter kritisiert nach seiner kurzzeitigen Festnahme wegen eines Drogenvergehens die Polizei. In einer Mitteilung seines Managements vom Montag heißt es: "Er glaubt, dass er wegen seiner 'Prominenz' gezielt angegangen wurde und berät sich mit einem Anwalt". Die Polizisten seien aggressiv gewesen und hätten ihm verwehrt, einen Anwalt zu kontaktieren.

Der jüngere Bruder von Backstreet-Boys-Sänger Nick Carter (37) war am Samstagabend in einer Autowerkstatt bei Atlanta wegen Verdachts auf Fahruntüchtigkeit am Steuer festgenommen worden. "Aaron hat eine medizinische Erlaubnis, Hanf als Arzneimittel zu konsumieren, weil er seit langem unter Angstzuständen leidet", heißt es in dem Statement.

Der 29-Jährige macht auch seinem Bruder Vorwürfe, der ihm zuvor per Twitter seine Hilfe angeboten hatte. "Wenn sich mein eigenes Blut (Nick) wirklich um meine Gesundheit sorgt, warum ruft er mich nicht direkt an, sondern wählt dafür ein öffentliches Forum?" Das sei "nicht cool". Carter feierte Ende der 90er-Jahre mit Hits wie "Crush On You" und "Aaron's Party" große Erfolge und versucht sich immer wieder an einem Comeback. Derzeit ist er in den USA auf Tour, um für seine Single "Sooner or Later" zu werben.

Geheimnis um den neuen "Doctor Who" gelüftet

Nach wochenlangen Spekulationen ist das Geheimnis um den neuen "Doctor Who" gelüftet: Als erste Frau in der über 50-jährigen Geschichte der Sci-Fi-Serie wird die britische Schauspielerin Jodie Whittaker ("Broadchurch") die Rolle des Zeitreisenden übernehmen. Das teilte die BBC am Sonntagabend in einer viel beachteten Ankündigung im Anschluss an die Übertragung des Tennis-Finals in Wimbledon mit.

Jodie Whittaker
© imago/i Images Jodie Whittaker

Mit Whittaker wird der Serienheld nicht nur weiblich, sondern auch wesentlich jünger: Die 35-Jährige folgt dem 59-jährigen Peter Capaldi nach, der im Jänner nach vier Jahren seinen Rückzug bekannt gab. Auch, wenn die Wahl für loyale Fans ungewohnt sein mag, den Segen ihres Vorgängers hat Whittaker: "Sie hat das große Herz, das man braucht, um diese sehr spezielle Figur zu spielen", sagte Capaldi. "Sie wird ein großartiger Doktor."

Die Britin ist die nunmehr 13. Person, die die Titelrolle der seit 1963 laufenden, beliebten Serie spielt; auch ihr Co-Star aus "Broadchurch", David Tennant, hatte die Rolle bereits inne. In der britischen Krimireihe brillierte Whittaker als Mutter eines ermordeten Buben. "Ich will den Fans sagen, dass sie keine Angst vor meinem Geschlecht haben sollen", sagte die 35-Jährige laut BBC-Mitteilung. "Das ist eine wirklich aufregende Zeit und 'Doctor Who' steht für alles, was an Veränderungen so aufregend ist."

So geht es Costa Cordalis

Schlagersänger Costa Cordalis (73) erholt sich langsam von seinem Sturz im Badezimmer. "Er hat sich den Knöchel zweimal gebrochen, musste sofort operiert werden. Mittlerweile ist er auf dem Weg der Besserung. Es geht ihm den Umständen entsprechend gut", sagte Cordalis' Sohn Lucas der Internetplattform "t-online.de".

Costa Cordalis
© imago/Future Image

Der Sturz war in Cordalis' Haus auf Mallorca passiert. Für die Operation flog der Entertainer nach Hamburg. "Ich hoffe, dass ihm das eine Lehre gewesen ist", sagte Sohn Lucas demnach weiter.