Mariah Carey von

Die heftige Hose der Diva

Viel tiefer als geplant ließ der US-Superstar bei ihrem Auftritt in Ischgl blicken

  • Bild 1 von 8 © Bild: APA/EPA/Hoerhager

    Mariah Carey in Ischgl. Gar so eng sollte die Hose wohl doch nicht sein.

  • Bild 2 von 8 © Bild: APA/EPA/Hoerhager

    Gut sieht sie aber trotzdem noch immer aus.

Zumindest den Fans in den vorderen Reihen wird nicht nur Mariah Careys Stimme in Erinnerung bleiben, wenn sie an ihren Auftritt in Ischgl zurückdenken. Etwa 14.000 Zuschauer waren dabei, als die US-Diva in einer eindeutig zu engen Hose die Bühne betrat. Careys hautenges Outfit erlaubte nämlich Blicke in intime Regionen des Stimmwunders, die in dieser Form wohl kaum beabsichtigt waren.

Wie auch immer Mariah Carey in ihre Hose hinein- bzw. wieder herausgekommen ist, fest steht: Sie war ihr deutlich zu eng. Gut nur, dass ihr dieses Hoppala in Österreich und nicht in ihrer Heimat passiert ist - dort hätte sich mit ziemlicher Sicherheit rasch ein Fan gefunden, der die psychische Belastung durch Careys zu eng anliegendes Outfit nur mittels Millionenklage verkraften würde.

Der Auftritt von Mariah Carey in Ischgl dauerte jedenfalls exakt 90 Minuten. Geboten hat sie dabei einige ihrer Hits, keine Zugaben und sogar ihr Ehemann Nick Cannon durfte rappenderweise auf die Bühne. "Ich habe noch nie Vergleichbares gesehen", lobte die Diva auch artig das tolle Ischgler Panorama - ihrem 35-köpfigen Tross dürfte es auch gefallen haben.