Magier-Duo von

Große Sorge um Roy:
"Es ist bedrückend"

Das Magier-Duo Siegfried & Roy stieg Anfang Mai in den Flieger um von ihrer Wahlheimat Las Vegas in den Flieger nach München zu gelangen. Der Plan war, in der Heimat Deutschland - konkret am Tegernsee - ein paar Tage Urlaub zu machen.

Doch dann kam alles anders...

© APA/dpa

Laut Informationen der "Bild" wollte sich Siegfried Fischbacher (79) außerdem von seinem langjährigen Hausarzt durchchecken lassen. Doch dann kam alles anders. Roy Horn, der seit der Tiger-Attacke im Jahr 2003 halbseitig gelähmt ist und sich fast nur noch im Rollstuhl fortbewegen kann, zog sich plötzlich eine Lungenentzündung zu.

Klima-Anlage als Auslöser?

„Es ist bedrückend. Roy hat sich die Lungenentzündung wohl durch die Klima-Anlage auf dem Hinflug geholt“, erklärte Siegfrieds Schwester Dolore (77) gegenüber der „Bild“-Zeitung. Statt zu seinem eigenen Arzt zu gehen, brachte Siegfried seinen Partner zu einem Spezialisten in Rottach-Egern, der ihn vor Ort behandelte.

© GETTY IMAGES NORTH AMERICA

Wann Roy wieder flugtauglich sein wird, ist noch unklar. „Es ist im Moment die große Frage, wann die beiden zurück nach Las Vegas fliegen können“, so Dolore, die als Nonne in einem Schwabinger Kloster lebt.

In Las Vegas war noch alles gut

Zuletzt waren Siegfried & Roy im April dieses Jahres noch gemeinsam bei der „Power of Love"-Gala in Las Vegas. „Uns geht es so weit gut", erklärte Siegfried Fischbacher damals gegenüber deutschen Medien.