Menschen von

Liebesg’schichten und Heiratssachen

Diese drei Damen und vier Herren sind via TV auf Partnersuche

Liebesg'schichten und Heiratssachen © Bild: ORF/Wega Film/Josef Neuper

In Folge vier der Jubiläumsstaffel von „Liebesg’schichten und Heiratssachen“ porträtierte Elizabeth T. Spira wieder sieben Kandidatinnen und Kandidaten auf ihrer Partnersuche. Die drei Damen und vier Herren kommen aus Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Kärnten und der Steiermark.

Andreas, 50-jähriger Beamter aus Wien-Penzing, war 13 Jahre verheiratet. Dann war die Liebe vorbei. Er war immer sehr sportlich, doch seine Frau zog nicht mit. Sie blieb beim Kind zu Hause. „Es war keine Aufgabe für mich da. Sie hat alles gemacht.“ Die Scheidung vor 15 Jahren war nicht schön. Sie mündete in einen Rosenkrieg. Nun möchte Andreas „mehrere Frauen kennenlernen und vielleicht eine Beziehung gewinnen“. „Ich bin anspruchsvoll. Mir sind Grundwerte wie Treue, Offenheit und Ehrlichkeit – sehr wichtig.“ Der Wiener will eine „authentische“ Person, die auf sich achtet, die gepflegt ist und für die Sport kein Fremdwort ist.

Liebesg'schichten und Heiratssachen
© ORF/Wega Film/Josef Neuper Andreas, 50-jähriger Beamter aus Wien

Irena, Verkäuferin aus Niederösterreich, sucht „einen liebevollen Partner“. Sie ist seit einem Jahr allein. Die letzte Beziehung hat sich auseinandergelebt, denn „er ging gern ins Hard Rock Café – und mir sind Oldies wichtiger“. Einmal, in ihrer Jugend, hat sie die große Liebe erlebt, aber da hatte die Familie des Mannes etwas gegen sie und hat einen Keil in die Beziehung getrieben. Irena hätte gerne einen „gepflegten, attraktiven Mann, der eitel sein darf und ein liebevoller Kuschelbär ist. Die meisten Männer heutzutage kuscheln nicht mehr. Schade.“ Gemeinsame Hobbys wären schön – zum Beispiel walken oder Rad fahren. „Er muss nicht sportlich sein, aber er sollte tanzen können und das Herz am richtigen Fleck haben.“ Irena möchte gerne heiraten und „träumt den Traum, den alle Frauen träumen – von einer kirchlichen Hochzeit in Weiß“.

Liebesg'schichten und Heiratssachen
© ORF/Wega Film/Robert Neumüller Irena, Verkäuferin aus NÖ

Dr. Wolfi, 74-jähriger pensionierter HNO-Arzt aus dem Murtal in der Steiermark, seit einem Jahr allein, sucht eine „Traumfrau, die sportlich, familien- und kinderlieb ist und mit der ich auf einer Wellenlänge dahinsegeln kann. Ich sehne mich nach Zweisamkeit.“ Dr. Wolfi hatte drei „Traumfrauen“: die erste Ehe dauerte 17 Jahre. Die zweite Ehe war mit einer Frau, „die wesentlich jünger war als ich. Die dritte Beziehung war eine Fernbeziehung.“ Dr. Wolfi ist „sehr gefühlsbetont. Ich kann bei schönen und traurigen Anlässen weinen.“ Mit der neuen Traumfrau möchte der Doktor gemeinsam sporteln, Tennis spielen, reisen, kulturelle Events besuchen oder „ein gemütliches Abendessen mit einem Glas Rotwein genießen. Hochzeit ist nicht ausgeschlossen.“

Liebesg'schichten und Heiratssachen
© ORF/Wega Film/Robert Neumüller Wolfi, 74-jähriger pensionierter HNO Arzt

Pensionistin Roswitha aus Oberösterreich, 60, „will Männer, die mich finden“. Sie ist seit drei Jahren Single und „will jetzt was Ordentliches, Bodenständiges, was immer bei mir ist: einen eigenen Mann, keinen geborgten“. Sie ist ein Kind der 68er, wollte immer frei sein und ein Leben „wie ein Mann leben“, vor allem in der Sexualität. „Wenn es nicht mehr schön war, habe ich es beendet. Ich habe das Frausein gelebt, aber von der damaligen moralischen Einstellung her war ich eine schlechte Frau. Ich habe mich aber sehr gut dabei gefühlt.“ Nun wünscht sich Roswitha einen Mann, der gut gekleidet, leger, offen, neugierig, liebevoll, ehrlich und humorvoll ist. „Er soll mich zum Lachen bringen. Er soll mich als Bereicherung sehen. Wenn er um zehn Jahre jünger ist, kein Problem.“

Liebesg'schichten und Heiratssachen
© ORF/Wega Film/Josef Neuper Roswitha, 60-jährige Pensionistin aus OÖ

Klaus , 57-jähriger Verkaufsleiter aus Kärnten, sieht „die Sendung als Chance, eine Frau für sein weiteres Leben zu finden“. Er war 17 Jahre verheiratet, als sich seine Frau scheiden ließ. „Ich habe mir in meiner Ehe nichts zu Schulden kommen lassen. Als ich nach Hause kam, war im Postkasten der Brief vom Rechtsanwalt.“ Bis heute sind seine beiden Söhne sein ganzer Stolz. „Meine neue Traumfrau soll treu, zärtlich, weiblich und humorvoll, intelligent und leidenschaftlich sein. Sie soll gut aussehen und ein selbstbewusstes Auftreten haben, eine gute Figur haben und finanziell komplett unabhängig sein.“ Klaus spielt Tennis, auch Meisterschaften, und geht gerne in die Sauna. Seine Lieblingsdestination ist Florida. Dort hat er seit fünf Jahren ein Domizil und möchte gerne Urlaube im eigenen Haus mit seiner neuen Partnerin verbringen.

Liebesg'schichten und Heiratssachen
© ORF/Wega Film/Josef Neuper Klaus, 57-jähriger Verkaufsleiter aus Kärnten

Die Kunsthandwerkerin Sylvia, 48 Jahre alt und aus Wien-Donaustadt, „will dem Liebesglück unter die Arme greifen. Zu zweit macht das Leben einfach mehr Spaß.“ Sie hatte eine 25-jährige Beziehung mit einem um viele Jahre älteren Mann. „Er hat es nicht verkraftet, dass ich zu einer reifen Frau wurde.“ Nun will sie einen jüngeren Partner: „Einen großen, schlanken Nichtraucher, der meine Wanderleidenschaft teilt.“ Sylvia spielt gerne Darts und Billard, geht gerne ins Kino und Museen und besucht mit viel Vergnügen Veranstaltungen mit österreichischer Tradition und Tracht. „Ein Mann in Lederhosen ist schon was Knackiges.“ Und ein Traum ist noch nicht in Erfüllung gegangen: „Schön wäre es, Braut zu sein und im Mittelpunkt zu stehen.“

Liebesg'schichten und Heiratssachen
© ORF/Wega Film/Robert Neumüller Sylvia, 48-jährige Kunsthandwerkerin aus Wien

Toni, 76-jähriger Pensionist aus Wien-Leopoldstadt, sucht eine „liebe, gefühlvolle, nette Frau“. Er ist seit acht Jahren – seit seiner Scheidung – allein. Fast 30 Jahre war er verheiratet – mit einer 16 Jahre jüngeren Frau. „Sie wollte sich verändern. Ich glaube, sie hat am Arbeitsplatz jemanden kennengelernt.“ Nun fühlt er sich einsam in seinem Schrebergartenhäuschen und sucht eine Nichtraucherin und eine Nichttrinkerin, die zärtlich und naturbelassen ist. „Ich bin ein Mann, der gern Zärtlichkeiten hat, ich brauch das. Ich bin ein Schmusekater, der gerne küsst.“

Liebesg'schichten und Heiratssachen
© ORF/Wega Film/Josef Neuper Toni, 76-jähriger Pensionist aus Wien

Kommentare