"Zweite Heimat" von

Hans Sigl ordiniert
wieder als "Der Bergdoktor"

Die neue Staffel ist ab dem morgigen Mittwoch auf ORF 2 zu sehen

"Zweite Heimat" - Hans Sigl ordiniert
wieder als "Der Bergdoktor" © Bild: ORF/ZDF/Stefanie Leo

Mehr als 100 Folgen hat er bereits in den Beinen, und ab dem morgigen Mittwoch geht es wieder rund für Hans Sigl: Der österreichische Schauspieler ist erneut als "Bergdoktor" zu erleben.

In der neuen Staffel des ORF/ZDF-Erfolgs (immer mittwochs um 20.15 Uhr auf ORF 2) muss sich der alpine Arzt mit neuen Herausforderungen und Patienten auseinandersetzen.

© ORF/ZDF/Stefanie Leo Ein unschlagbares Team: Dr. Vera Fendrich (Rebecca Immanuel), Dr. Alexander Kahnweiler (Mark Keller), Dr. Martin Gruber (Hans Sigl) und Torben Schmidt (Luis Immanuel Rost)

Ein unerfüllter Kinderwunsch oder eine schwere Herzerkrankung stehen da beispielsweise auf dem Klemmbrett des Mediziners, aber natürlich kommt auch das Zwischenmenschliche nicht zu kurz, denn Familie Gruber stehen turbulente Zeiten ins Haus. Kaum hat Anne den Hof verlassen, erscheint Lisbeths Schwager Ludwig auf der Bildfläche. Zwanzig Jahre ist das letzte Wiedersehen her. Während Hans seinem Onkel wohlgesonnen ist, gibt Martin ihm die Schuld am Tod seines Vaters. Spannungen sind daher vorprogrammiert.

© ORF/ZDF/Stefanie Leo Martin Gruber (Hans Sigl) ist wenig begeistert, nach so vielen Jahren seinen Onkel Ludwig (Christian Kohlund) wiederzusehen

Dem nicht genug, gilt es in der ersten neuen Folge, der rätselhaften Erkrankung einer jungen Frau auf die Spur zu kommen, die regelmäßig Zusammenbrüche erleidet. Nach langwieriger Suche erwacht in Martin ein schlimmer Verdacht.

© ORF/ZDF/Stefanie Leo Dr. Martin Grube versorgt Maja Maiwald (Anna von Haebler). Ihr Mann Carsten (Tom Radisch) macht sich Sorgen.
»Die Berge sind ja ohnehin mein natürlicher Lebensraum«

Für Schauspieler Sigl, der als Bergdoktor Martin Gruber auch im benachbarten Deutschland immense Popularität erlangte, sind die Rolle sowie der Drehort Ellmau nach rund zehn Jahren wie eine "zweite Heimat": "Ich fühle mich dort sehr wohl und heimisch. Die Berge sind ja ohnehin mein natürlicher Lebensraum", wird er in einer ORF-Aussendung zitiert.

Kommentare