Kuppelshow von

Bachelor Sebastian
sorgt für große Überraschung

"Es hätte keine Liebe werden können", erklärt er der geschockten Favoritin

Bachelor © Bild: RTL

Am Mittwochabend hatte Bachelor Sebastian eine große Überraschung parat. Nach den Dreamdates schickte er die Münchnerin Viola, die bisher als seine Favoritin galt, nach Hause. Damit kämpfen Clea-Lacy und Erika um die allerletzte Rose.

THEMEN:

In der vorletzten Folge wird der Spieß zunächst umgedreht und die drei verbliebenen Kandidatinnen Viola, Erika und Clea-Lacy sind an der Reihe, Sebastian mit einem Date ihrer Wahl zu überraschen. Erika lädt ihn ein, gemeinsam mit ihr Sushi zuzubereiten. Beim anschließenden Dinner haben die beiden die Möglichkeit, endlich über ihre Gefühle zu sprechen.

Bachelor
© RTL Sebastian und Erika

Clea-Lacy überrascht den Bachelor mit einer gemeinsamen Shoppingtour. "Wir werden heute shoppen gehen. Im Vordergrund steht aber, dass wir Spaß haben", meint Clea. Besonders erfreut ist sie darüber, dass Sebastian sich beim Bummeln ihre Hand schnappt.

Bachelor
© RTL Sebastian und Clea-Lacy

Mit Viola wird es sportlich. Sie hat sich für ihr Date mit Sebastian einen Abend an der Bowlingbahn ausgesucht. Die Münchnerin schwärmt: "Ich freue mich riesig, Sebastian wiederzusehen. Es ist immer wieder schön, Sebastian zu sehen, egal an welchem Ort der Welt."

Bachelor
© RTL Sebastian und Viola

Sebastian kommt allen drei Mädels bei den Dates näher. Umso verheißungsvoller ist die Aussicht auf die anstehenden Dreamdates. "Die Dreamdates, das ist ja schon irgendwie eine heiße Phase, es geht dem Ende entgegen", bringt es der Bachelor auf den Punkt. Die Damen wissen im Vorfeld nicht, wohin es geht, doch an sich ist das egal. "Für mich zählt nicht der Ort, wo ich mit Sebastian bin, sondern, dass ich mit ihm bin", meint Clea-Lacy.

Drei romantische Dreamdates

Für das erste Dreamdate lädt der Bachelor Viola auf die Karibikinsel St. Lucia ein. Die beiden verbringen einen Tag am traumhaften Stand der Insel und auf dem Wasser. Später genießen sie den Abend beim wunderschönen Sonnenuntergang am Strand. Einmal mehr sieht es ganz danach aus, als würde Sebastian ernsthafte Gefühle für die Münchnerin hegen. Umso überraschender fällt seine Entscheidung am Ende der Folge aus.

Bachelor
© RTL Sebastian und Viola

Beim zweiten Dreamdate treffen sich Sebastian und Erika in Colorado am Fuße der Rocky Mountains. In der idyllischen Schneelandschaft unternehmen die beiden eine romantische Fahrt auf einem traditionellen Planwagen, füttern Pferde und lassen später den Abend in einer Blockhütte vor dem Kamin ausklingen. Genau wie Viola verbringt auch Erika die Nacht mit dem Rosenkavalier.

Bachelor
© RTL Sebastian und Erika

Das dritte Dreamdate verbringen Sebastian und Clea-Lacy auf Jamaica. Am Strand spielt eine Reggae-Band nur für sie, gefolgt von einem romantischen Candlelight-Dinner zu zweit. Nicht überraschend lässt es sich auch die Dritte im Bunde nicht nehmen, die Nacht an der Seite des Junggesellen zu verbringen.

Bachelor
© RTL Sebastian und Clea-Lacy

Überraschung in der Nacht der Rosen

Zurück in Miami steht für Sebastian wieder eine schwere Entscheidung an. In der vorletzten Nacht der Rosen muss er sich wieder von einem der Mädels trennen. "Natürlich wusste ich von vornhinein, worauf ich mich hier einlasse. Dass es dann gegen Ende so schwierig wird, darauf konnte ich mich nicht vorbereiten", fürchtet sich Sebastian vor der Entscheidung. Diese fällt letztlich überraschend aus. Erika, die dem Bachelor erst spät näher kam, erhält die erste Rose, woraufhin sich die beiden Favoritinnen Viola und Clea-Lacy sichtlich verdatterte Blicke zuwerfen.

Bachelor
© RTL Viola, Erika und Clea-Lacy

Die zweite und an diesem Abend letzte Rose erhält Clea-Lacy. Viola kann es nicht fassen. Noch kurz zuvor meinte sie: "Ich bin schon der Meinung, dass zwischen Sebastian und mir etwas Besonderes ist. Da war schon von Anfang an so ein Knistern. Ich hoffe einfach, dass ich mir die Besonderheit nicht nur einbilde." Am Ende sieht es ganz danach aus, als hätte sie es sich nur eingebildet. Doch auch für die Zuschauer ist es eine Überraschung, schien Sebastians Herz doch vor allem für die Münchnerin zu schlagen.

»Ich denke nicht, dass es die richtige Entscheidung war, mich gehen zu lassen.«

Nach der Abfuhr sucht Sebastian ein letztes klärendes Gespräch mit Viola. "Das Letzte, was ich wollte, war dich zu verletzen. Ich habe nicht das Gefühl gehabt, dass es irgendwann mal Liebe sein könnte", meint der Bachelor. Bumm, das hat gesessen! Viola ist sichtlich enttäuscht und findet, Sebastian habe ihr "definitiv gegenteilige Signale geschickt". "Ich denke nicht, dass es die richtige Entscheidung war, mich gehen zu lassen", findet die Münchnerin. Der Bachelor sah das aber offenbar anders und somit werden kommende Woche Erika und Clea-Lacy seine Eltern kennenlernen und um die begehrte allerletzte Rose rittern.

Alle Infos zu "Der Bachelor" im Special bei RTL.de

Kommentare