Auto von

Winterreifen: Es ist
Zeit für den Wechsel

Auto - Winterreifen: Es ist
Zeit für den Wechsel © Bild: APA/HELMUT FOHRINGER

Es ist wieder Zeit seinen fahrbaren Untersatz auf kältere Temperaturen vorzubereiten und dazu gehört auch das Wechseln der Sommer- auf Winterreifen. Am 1. November startet die Winterreifenpflicht.

1. Was bedeutet "witterungsabhängige Winterausrüstungspflicht"

"Für Pkw und Klein-Lkw bis 3,5 Tonnen sowie Mopedautos besteht von 1. November bis 15. April die witterungsabhängige Winterausrüstungspflicht. Das bedeutet, dass bei winterlichen Fahrbahnverhältnissen – also bei Schnee, Schneematsch oder Eis auf der Fahrbahn – Winterreifen auf allen Rädern montiert sein müssen", erklärt ÖAMTC-Jurist Alexander Letitzki. Alternativ können auch Schneeketten auf mindestens zwei Antriebsrädern montiert werden.

2. Welche Strafen drohen bei Missachtung?

Wer bei winterlichen Fahrbedingungen ohne passende Reifen erwischt wird, muss mit einem Organmandat in Höhe von etwa 50 Euro rechnen. "Werden andere Verkehrsteilnehmer durch die falsche Bereifung gefährdet, drohen theoretisch bis zu 5.000 Euro Strafe", weiß der ÖAMTC-Jurist.

3. Wann soll ich die Reifen wechseln?

Der ÖAMTC-Experte rät , mit dem Reifenwechsel nicht auf den ersten Schnee zu warten. So kann auch Morgenfrost in Niederungen für eisglatte Straßen sorgen.

4. Sind meine Winterreifen noch in Ordnung?

Winterreifen müssen über eine M+S Kennzeichnung verfügen und mindestens 4 mm Profiltiefe aufweisen. Nach einer bestimmten Zeit, zeigt sich bei allen Winterreifen die Materialermüdung und das Sicherheitsrisiko steigt. Es empfiehlt sich die Reifen alle sechs Jahre zu wechseln.

5. Worauf muss ich beim Kauf der Winterreifen achten?

Für die meisten ist der Preis entscheidend. Nach Preisentwicklungsanalysen des Online-Preisvergleichsportals geizhals.at sind die Preise für Winterreifen im Oktober auf einem niedrigen Niveau und steigen dann wieder ab der letzten Oktoberwoche um durchschnittlich 18% an. Aber nicht nur die Preise für Winterreifen schnellen gegen Anfang November in die Höhe, auch die Lieferbarkeit wird in diesem Zeitraum, vor allem bei den günstigeren Modellen, kritisch. Kauftipp: Konsumentenschützer raten, beim Kauf von Winterreifen auch auf das Produktionsdatum zu achten und explizit einen Reifen aus dem aktuellen Produktionsjahr zu ordern. Man findet es auf der Reifenflanke. Die Angabe DOT 0618 bedeutet beispielsweise, dass die Herstellung in der 6. Kalenderwoche des Jahres 2018 erfolgt ist.