Fremdgegangen von

Arnold Schwarzenegger über Ehe-Aus: "Es war mein größter Fehler"

Ex-Gouverneur spricht offen über seine Affäre, die ihn seine Ehe kostete

Arnold Schwarzenegger © Bild: imago/Future Image

14 Jahre lang belog Arnold Schwarzenegger (67) seine Frau Maria Shriver (58), betrog sie mit ihrer Hausangestellten und zeugte sogar einen Sohn mit ihr, der gemeinsam mit ihnen unter einem Dach lebte. In einem Interview mit US-Radiomoderator Howard Stern gibt sich der Ex-Bodybuilder geläutert und meint: "Es ist meine Schuld. Ich habe es vermasselt."

"Man kann nicht mit dem Finger auf jemand anderen zeigen", sagt Schwarzenegger und gibt zu: "Ja, ich war sehr enttäuscht. Es ist immer einfach, hinterher schlau zu sein." Als Shriver von den Lügen ihres Mannes erfuhr, reichte sie 2011 umgehend die Scheidung ein. Schwarzenegger: "Ich hatte persönliche Rückschläge, aber das war mit Sicherheit der größte Rückschlag und der größte Fehler, keine Frage."

Arnold Schwarzenegger und Maria Shriver
© imago/Unimedia Images Shriver und Arnie

Eheberater erzählte nur "Unsinn"

Shriver und Schwarzenegger haben vier Kinder im Alter von 17 bis 25 Jahren. Die ganze Familie habe nach der Trennung versucht, die Krise zu überwinden. Auch der 17-jährige außereheliche Sohn sei "großartig". Die Situation sei für den Burschen hart gewesen.

In dem Radio-Interview zog Schwarzenegger auch über einen Eheberater her: "Er hat nur Mist und Unsinn erzählt", schimpfte der frühere Gouverneur von Kalifornien. Die Therapie habe der angeschlagenen Beziehung noch mehr geschadet und sei ein großer Fehler gewesen.

Kommentare