Undercover in Straches Hass-Schule: NEWS-
Reporterin Dolna in der FPÖ-Parteiakademie

So brutal wird mit Steuergeld gegen Muslime gehetzt So nicht: NEWS erstattet Anzeige wegen Verhetzung<br>Plus: Straches persönliche Einladung zu Hass-Events

Undercover in Straches Hass-Schule: NEWS-
Reporterin Dolna in der FPÖ-Parteiakademie © Bild: APA/Schlager

Die Einladung kam von H.C. Strache höchstpersönlich: „Top-Seminare zum 0-Tarif“ versprach er in einem Brief, der diesen Sommer an Österreichs Jungwähler ging. Veranstalter ist das FPÖ Bildungsinstitut, das heuer 2,2 Millionen Euro an öffentlichen Förderungen bekommt. Damit soll – so steht es zumindest im Gesetz – staatsbürgerliche Bildungsarbeit geleistet werden. Doch der NEWS-Besuch deckt auf: In Seminaren der Freiheitlichen Parteiakademie findet Verhetzung statt.

Es ist Donnerstagabend und 32 FPÖ-Parteimitglieder und -Sympathisanten sitzen im ersten Teil der dreiteiligen Seminarreihe über die „Grundlagen des Islams“. Die Seminarleiterin Elisabeth Sabaditsch-Wolff will vortragen „was die offizielle Politik unter dem Deckmäntelchen der Toleranz bewusst verschweigt.“ Der Inhalt ihres Vortrages erweist sich als genau so brisant wie die Kursbeschreibung: Vier Stunden lang zitiert Sabaditsch-Wolff willkürlich Verse aus dem Koran, interpretiert sie nach Gutdünken und folgert: „Der Islam ist feindselig. Der Koran ist böse. Muslime hassen uns und sind im Dauerkrieg mit uns.“

Im Publikum finden ihre irrwitzigen Thesen regen Anklang. Die Stimmung ist aggressiv, man schimpft um die Wette gegen Muslime. Sabbaditsch Wolff nimmt sich kein Blatt vor dem Mund:
• „Die Moslems lügen uns allen tagtäglich ins Gesicht. Es steht im Koran, dass sie das tun müssen.“
• „Mohammed hatte gerne etwas mit Kindern. Und alle Moslems sollen so leben wie Mohammed. Wenn Kardinäle Kinder vergewaltigen, tun sie das trotz der Religion – Muslime vergewaltigen Kinder wegen der Religion.“
• „Im Koran steht, dass alle, die den Islam ablehnen, getötet werden müssen. Deshalb töten Muslime.“
• „Die Muslime führen einen heimlichen Dschihad. Über Einwanderung und Geburtenrate wollen sie den Islam in Europa verbreiten.“

Ihre Zuhörer scheinen die brutalen Anschuldigungen gegen Muslime nicht zu stören – uns schon. NEWS erstattet gegen die Seminarleiterin Elisabeth Sabaditsch-Wolff wegen Verhetzung Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Wien.

Den kompletten Report über das Hass-Seminar lesen Sie im aktuellen NEWS 48/09

Kommentare

melden

news also ihr macht wirklich ne gute hetzkampagne gegen die fpö.mag sein dass manchmal übertrieben wird aber es sind heutzutage harte zeiten und die ausländer werden immer mehr und mehr.und das sind fakten mein liebes news team.jeder weis dass ihr rote seits und net unparteiisch.würde gerne wissen was ihr alles zum vertuschen habt.würde man bei euch wem einschleusen um auszuspionieren würde man (so glaube ich) auf verheerende sachen draufkommen.also seits lieber unparteiisch und schreibt fakten und ehrlich und net chmierige sachen nur damit die auflagen weiter steigen

darius21 melden

Re: news WAS zum Kuckuck ist los mit euch I....?

Lebt ihr in den 30ern!!! Bildet euch mal weiter, erweitert euren Scheiss Horizont und haltet euch bitte nicht für besser!

Die meisten Strache-Bewunderer sind Angsthasen, die vor allem und jeden davon laufen und auf jeden Schwachsinn reinfallen. Das ist sowas von gestört! Ich bin absolut kein Anhänger von News, aber wenigstens macht ein Medium den Mund gegen euch Nazis auf!

diewilde melden

Alles super? Es mag schon sein, daß man bei diesem Seminar etwas übertrieben hat. Aber Fakt ist, daß in einigen Jahren der Islam die vorherrschende Religion weltweit sein wird, da diese Bevölkerungsgruppe mehr Kinder bekommt als alle anderen.

Agressivität in Zusammenhang mit islamischen Mitbürgern hat sicher schon jeder im Alltag erfahren...daß diese über Österreich schimpfen ebenfalls.

Was wird mit uns geschehen, wenn die Moslems in der Überzahl sind? Darüber sollte sich jeder Gedanken machen? Eines ist fix: sie werden nicht so tolerant sein wie wir und uns dulden!

derberg melden

Re: Alles super? und wie die sogenannten andersgläubigen in ihren ländern mit andersdenkenden u andersgläubigen umgehen, das ist ja reichlich bekannt- sie sind auf keinen fall so human wie wir- daher haben sie sich bei uns nach uns zu richten

Ein äußerst schwacher Artikel!! Ich weiß nicht ob auf diesem Seminar gehetzt wurde, da ich nicht dabei war. Über die Hetze in diesem Artikel besteht allerdings kein Zweifel. Was ich vor allem vermisse sind die besagten Verse aus dem Koran. Wenn die hier abgedruckt wären, könnte ich mir selbst ein Urteil bilden und müßte nicht das glauben was Frau Sabbaditsch Wolff "interpretiert". NEWS zeigt halt einmal mehr, dass es sehr schwach recherchiert und die Leser bevormundet. Stichhaltige Fakten werden selten präsentiert.

melden

..da schau ich aber...und DIE, die gegen die kath.Kirche wettern, gleich dazu!!! ...Andersgläubigen gebührt Toleranz!!!
...es soll uns Katholiken aber nicht gleichgültig sein, unter dem Deckmantel eines NIKE-namens, mit Fehlverhalten der KATH.KIRCHE, unser römisch katholisches Glaubensverständnis zu interpretieren!!!

...es ist weiterhin bedenklich fortan unter der selben Verkleidung, einen Bundeskanzler, Vizekanzler, Bundespräsidenten zu verunglimpfen, deren politische Gesamtheit von Diversen nicht immer real eingeschätzt werden KANN!!!

ES GIBT AUCH GESINNUNGEN!!!---DAMIT VERLETZUNGEN!!

Mit freundlichen Grüßen an die NEWS-Klagebegehrer!

derberg melden

hetze gegen strache ob beim seminar gehetzt wurde, kann ich nicht sagen-
aber news hetzt voll gegen strache- das ist fix-
und der strache hat vollkommen recht mit seinen aussagen

Seite 4 von 4