Undercover in Straches Hass-Schule: NEWS-
Reporterin Dolna in der FPÖ-Parteiakademie

So brutal wird mit Steuergeld gegen Muslime gehetzt So nicht: NEWS erstattet Anzeige wegen Verhetzung<br>Plus: Straches persönliche Einladung zu Hass-Events

Undercover in Straches Hass-Schule: NEWS-
Reporterin Dolna in der FPÖ-Parteiakademie © Bild: APA/Schlager

Die Einladung kam von H.C. Strache höchstpersönlich: „Top-Seminare zum 0-Tarif“ versprach er in einem Brief, der diesen Sommer an Österreichs Jungwähler ging. Veranstalter ist das FPÖ Bildungsinstitut, das heuer 2,2 Millionen Euro an öffentlichen Förderungen bekommt. Damit soll – so steht es zumindest im Gesetz – staatsbürgerliche Bildungsarbeit geleistet werden. Doch der NEWS-Besuch deckt auf: In Seminaren der Freiheitlichen Parteiakademie findet Verhetzung statt.

Es ist Donnerstagabend und 32 FPÖ-Parteimitglieder und -Sympathisanten sitzen im ersten Teil der dreiteiligen Seminarreihe über die „Grundlagen des Islams“. Die Seminarleiterin Elisabeth Sabaditsch-Wolff will vortragen „was die offizielle Politik unter dem Deckmäntelchen der Toleranz bewusst verschweigt.“ Der Inhalt ihres Vortrages erweist sich als genau so brisant wie die Kursbeschreibung: Vier Stunden lang zitiert Sabaditsch-Wolff willkürlich Verse aus dem Koran, interpretiert sie nach Gutdünken und folgert: „Der Islam ist feindselig. Der Koran ist böse. Muslime hassen uns und sind im Dauerkrieg mit uns.“

Im Publikum finden ihre irrwitzigen Thesen regen Anklang. Die Stimmung ist aggressiv, man schimpft um die Wette gegen Muslime. Sabbaditsch Wolff nimmt sich kein Blatt vor dem Mund:
• „Die Moslems lügen uns allen tagtäglich ins Gesicht. Es steht im Koran, dass sie das tun müssen.“
• „Mohammed hatte gerne etwas mit Kindern. Und alle Moslems sollen so leben wie Mohammed. Wenn Kardinäle Kinder vergewaltigen, tun sie das trotz der Religion – Muslime vergewaltigen Kinder wegen der Religion.“
• „Im Koran steht, dass alle, die den Islam ablehnen, getötet werden müssen. Deshalb töten Muslime.“
• „Die Muslime führen einen heimlichen Dschihad. Über Einwanderung und Geburtenrate wollen sie den Islam in Europa verbreiten.“

Ihre Zuhörer scheinen die brutalen Anschuldigungen gegen Muslime nicht zu stören – uns schon. NEWS erstattet gegen die Seminarleiterin Elisabeth Sabaditsch-Wolff wegen Verhetzung Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Wien.

Den kompletten Report über das Hass-Seminar lesen Sie im aktuellen NEWS 48/09

Kommentare

Interessant!? NEWS löscht hier sachliche Meinungen von Usern ... was
ja nichts NEUES ist, aber auch dieses "Löschverhalten"
wird bereits in anderen Foren sehr stark kritisiert.

Durch löschen eines Textes löscht man nicht automatisch
die Ansicht bzw. Meinung eines Users, aber das hat NEWS
noch nicht ganz so verstanden.

Wie gesagt, und das ist Tatsache ... eine Anzeige kann
jeder Trottel in unserem Land machen und es ist eine
Verfälschung der Sachlage, wenn man eine Anzeige als
eine Art "Verurteilung" in einem Bericht darstellt.

Vielleicht gibts ein paar Idioten, die die Berichte über
unseren Jörg Haider von NEWS nicht gestört haben ...
uns schon! Man sollte also nicht jeden Schwachsinn in
diesem Land klagen, weil sonst würden einige NEWS
Journalisten mehr vorm Richter als in der Redaktion sein!

HGPeitl melden

Minorete Auch ist zu sagen, dass sich die Kritik der FPÖ nicht gegen den Islam ansich, sondern so wie in der Aussendung "Aus für Häupl" ausschliesslich den radikalen Islam richtet, der weder bei Aleviten noch bei Suniten zu finden ist, sondern ausschliesslich bei Schiiten.

Dort und nur dort sind auch "Minorete" im Einsatz.

Insofern ist es klar, welchen Islam die FPÖ kritisiert, nämlich den Islam der in Pakistan zum Niederbrennen von ganzen Siedlungen und in Ägpyten zur Verhaftung von 150 Christen führt, die den Monat Ramadan nicht halten wollten.

Insofern kann die von der Journalistin angeblich besuchte Veranstaltung in dieser Form nur schwerlich stattgefunden haben.

Hans-Georg Peitl
Verband der Unabhängigen-
Journalisten
www.freiheitlich-macht.schluss.tv
www.hgpeitl.kommtaus.at

iounothing melden

Re: Minorete Sie meinen mit "Minoreten" doch wohl hoffentlich nicht Minarette? Falls ja: Wenn man nicht rechtschreiben kann, sollte man wenigstens nachschauen können. Sie machen sich damit nur lächerlich. "Minorete" - unfassbar!

HGPeitl melden

Re: Minorete Sie haben recht.

Wahrscheinlich hätte ich mich mit dem radikalen Islam mehr beschäftigen sollen.

Bin allerdings kein Freund von Radikalität.

Folglicherweise schreibe ich es so, wie es die Moslems die ich kenne sagen. Und die sagen nuneinmal Minorete, so wie es auch im arabischen geschrieben wird.

Woodentree melden

Re: Minorete Lieber Herr Peitl, wenn Sie sich nicht einmal die Mühe machen, Fremdwörter zu recherchieren, frage ich mich, wie man Sie als Journalisten überhaupt ernstnehmen kann.

Abgesehen davon habe ich langsam das Gefühl, dass Sie und Ihre "Anhänger" verzweifelt versuchen, uns in die Zeit zurückzuschieben, in der die Kirche ohne Skrupel andersdenkede in den nächsten Kerker gesteckt hat .. oder schlimmeres. Ein gläubiger Christ zu sein ist eine Sache und jedem selbst überlassen, aber anderen den eigenen Glauben aufzuzwingen bzw. sie als minderwertig zu betrachten (und genau so klingt es in Ihren Aussagen), finde ich äußerst bedenklich. Denn obwohl Sie wiederholt betonen, dass es "nur" um Schiiten ginge, möchte ich Sie auf die lange und blutige Geschichte des christlichen Glaubens hinweisen.

HGPeitl melden

Re: Minorete Es ist keine Frage, dass die Kreuzzüge einen blutigen Weg genommen haben.

Heute werden Sie häufig den Templern in die Schuhe geschoben, obwohl die Auftraggeber immer wieder der Papst in Rom war. Stimmt.

Allerdings war dies vor mehr als einem halben Jahrtausend ca. vor 700 Jahren.

Was in Pakistan und Ägypten passiert, passiert heute, nachdem im Jahr 1956 die Letztfassung der Menschenrechtskonventionen der Vereinten Nationen veröffentlicht wurden. Sprich: Das was heute passiert, passiert gegen allgemein gültiges internationales Recht!

Hans-Georg Peitl
Präsident des
Verbandes der Unabhängigen-
Journalisten
www.freiheitlich-macht.schluss.tv
www.hgpeitl.kommtaus.at

P.S. Und was meine Rechtschreibung betrifft: Wer ohne Fehler ist werfe den ersten Stein.

melden

@iounothing Na bravo! - Da hamma ja wieder einmal einen Rechtschreibidioten! - in allen Foren scheint dies eine richtige Krankheit für manche (meißt Grüne) zu sein. -- Solche Vollidioten leben nach dem Motto: "ich kapier zwar die Aussage in diesem Kommentar nicht - aber 5. Wort in der 3. Zeile ist falsch geschrieben!"

Und dann ist der noch so dämlich und schreib dass sich der Herr Peitl lächerlich macht...!

Woodentree melden

Re: Minorete @nonane und Hrn. Peitl
Es geht hier nicht um peinliches Fehlersuchen, sondern um grunsätzliche Dinge. Und gerade von einem Journalisten erwarte ich mir genau recherchierte Beiträge.

Betreffend der Aussage, dass Minarette bei Mosheen nur bei Schiiten gebräuchlich ist, habe ich im Internet gesucht, aber leider keine Aussage in die eine oder die andere Richtung gefunden. Daher bitte ich Sie, mir eine Quelle zur Verfügung zu stellen, da mich dieses Thema interessiert.

Woodentree melden

Re: Minorete Da mein Kommentar verschwunden ist, hier ein 2. Versuch:
@nonane und Hrn. Peitl
Es geht hier nicht um peinliches Fehlersuchen, sondern um grunsätzliche Dinge. Und gerade von einem Journalisten erwarte ich mir genau recherchierte Beiträge.

Betreffend der Aussage, dass Minarette bei Mosheen nur bei Schiiten gebräuchlich ist, habe ich im Internet gesucht, aber leider keine Aussage in die eine oder die andere Richtung gefunden. Daher bitte ich Sie, mir eine Quelle zur Verfügung zu stellen, da mich dieses Thema interessiert.

Bezugnehmend auf Anzeige Hierbei ist darauf hin zu weisen, dass eine jede Anzeige die bekannt gegeben wird, bei der Staatsanwaltschaft aufgenommen werden muss, allerdings bis zum Zeitpunkt der Verurteilung die Unschuldsvermutung gilt.

Sprich: Es ist ein guter alter Pressetrick um eine gute Story zu bekommen, eine Anzeige zu machen und dann darauf hin zu weisen, dass bereits eine Anzeige im Laufen ist.

Dies bestätigt vorerst aber nichts ausser der Tatsache, dass der Journalist zur Staatsanwaltschaft oder zur Polizei gegangen ist. Es ist keinerlei Aussage über Schuld oder Unschuld.

Korrektur Dies ist Sure 5,86 nicht 5,26.

melden

Da sind sie ja wieder alle hier, die FPÖ-Mitläufer!!! Irre, was hier alles gepostet wird. Der NEWS-Artikel ist doch bezeichnend für die ständigen, stinkenden FPÖ-Flatulenzen. Immer wenn einer von denen das Maul aufmacht, kommt rassistisches, antisemitisches und generell menschenverachtendes Zeugs raus. Diese Partei - und deren Mitläufer, weil eine eigene Meinung haben die eh nicht - ist der ultimative österr. Schandfleck. Keine Lösungen, nur immer die gleiche Worthülse: Ausländer raus!!! Irre, wie viele darauf reinfallen. Kommt\'s mit eurem Leben nicht klar, dann löst eure Probleme, aber macht nicht andere für euer EIGENES Versagen verantwortlich. Das ist feige, stumpfsinnig und billig, ihr Angsthasen!!!

Darius21 hat völlig recht. Lieber 10mal mehr MigrantInnen als ein FPÖ-Mitläufer.

melden

Re: Da sind sie ja wieder alle hier, die FPÖ-Mitläufer!!! Also deine Aussagen sind nicht rassistisch bzw. auch noch
menschenverachtend? Komisch, dass die FPÖ "Gegner"
eigentlich der FPÖ und deren Wähler immer das vorwerfen,
was sie eigentlich täglich selbst praktizieren;)

Wenn ich den Inhalt deiner Worte so lese, dann solltest dir
mehr Gedanken über deinen psychischen Zustand machen
der wirklich bedenklich scheint!

melden

Re: Da sind sie ja wieder alle hier, die FPÖ-Mitläufer!!! Ach Vasant, den braunen Müll, den du hier ablieferst, will ich nicht einmal ignorieren. :)

Du hast schon mehrmals bewiesen, dass du genau so stumpfsinnig wie deine FPÖ-Hetzer bist, also verschone mich mit deinem wirren Geschreibsel - es interessiert mich nicht ...

melden

Re: Da sind sie ja wieder alle hier, die FPÖ-Mitläufer!!! War klar, dass von dir nicht einmal jetzt etwas konstruktives
kommt, sondern wieder der hirnlose "braune Müll" Vergleich.

Ich seh hier nur einen der hetzt und der nennt sich "squier".

Viennese melden

Re: Da sind sie ja wieder alle hier, die FPÖ-Mitläufer!!! Man kann sich nur wundern über derartig viel Ignoranz und Überheblichkeit wie es im Posting von squier kommt. Es wird offensichtlich noch immer dem Mischmasch zwischen Flüchtlingen ( die es tatsächlich gibt und denen auch geholfen werden soll) und den Scheinasylanten Wort geredet. Wenn jemand behauptet lieber 10 x mehr MigrantIennen lieber zu haben, als einen FPÖ Mitläufer zeigt das eigentlich nur von unglaublicher Dummheit. Von was soll ma die Migranten denn erhalten? Wer kommt für die Unkosten auf? Doch nur der Steuerzahler. Haben Sie bemerkt wieviele Familienmitglieder einer Migrantenfamilie zum Arzt gehen. Diese für uns normale Sache ist in den herkunftsländern unbekannt und wird immens ausgenützt. medikamente werden ins Heimatland geschickt. Auf Kosten der Steuerzahler! Ist ja egal

melden

Re: Da sind sie ja wieder alle hier, die FPÖ-Mitläufer!!! Rede du nicht von "konstruktiv". Deine braunen Schmierereien hier sind doch Beweis genug, dass du weder Ahnung von Journalismus, noch von freier Meinungsäußerung hast. NEWS war bei diesem "Seminar" und gibt das wieder, was dort berichtet wurde und brachte eine Anzeige ein, wozu jeder das Recht hat - die Gerichte werden entscheiden.

Das nennt man Demokratie, aber davon versteht ihr braunen Hetzer ohnehin nichts. Aber was soll\'s, dass du argumentativ schwach bist, beweist du ja ständig. Nur das nachplappern, was dir dein Heinz Strache vorkaut, dass ist so lächerlich und macht dich zu einem perfiden Mitläufer, der insofern mein Mitleid hat, als dass er sich halt in einer modernen Welt nicht zurecht findet.

Ihr checkt nicht, dass euch Strache missbraucht, seinen Führerwahn auszuleben.

melden

sollens doch klagen lasst doch news klagen, was soll schon dabei rauskommen, hat doch news haider zig mal geklagt und dank news lebt er heute noch. heider spruch: gebe es keinen haider gebe es kein news. heute kann man sagen gebe es keinen h.c. strache gäbe es keine news. von irgendwas muss news doch leben, seht euch alle ausgaben von news doch an, wo es gegen die fpö gegangen ist, was hats gebracht? nix! news ist eher damit zum indirekten wahlhelfer der fpö geworden.

melden

Re: sollens doch klagen Ich finde es auch toll, dass NEWS die FPÖ so unterstützt!
Also mich bestätigen die Hetzartikel von NEWS gegen die
FPÖ täglich noch mehr die FPÖ weiterhin zu wählen!

DANKE NEWS für die Wahlwerbung der FPÖ!

melden

Nun haben sie mich zum Viertenmale gelöscht; hier das Fünftemal NEWS ist viel t i e f e r als auf Bild-Niveau gesunken. Haider ist weg und auf der Suche nach Stories, die die jämmerliche Auflage des Blättchens heben, ist nun halt H.C.Strache das Opfer. Die Linie dieses Blättchens ist es Schmutzwäsche zu waschen - auf jeden Fall und zu jedem Preis, selbst wenn keine Schmutzwäsche vorhanden ist. Haider kann man nicht mehr "anmachen" als muss ein Neuer - nämlich H.C. Strache - her. Das hebt zwar die Auflage, stimmt als Geschichte aber nicht. Wenn ich schon lese "undercover" da kommt mir ja das Kotzen. Hier werden alle Postings die nicht ins Bild passen, sofort gelöscht. Links-linke Postings aber sogar hervorgehoben. NEWS hat die Grenze des guten Geschmacks um Meilen unterschritten. Wie hat es der alte Theo Lingen formuliert: Traurig, traurig, traurig!

darius21 melden

Re: Nun haben sie mich zum Viertenmale gelöscht; hier das Fünftemal da gehts nicht um Niveau, sondern um man den Mund aufmacht!! und ihr rechten Fantatiker seid in meinen Augen schlimmer als jeder Djihadist!

Wenn ich die Wahl hätte - und ich bin Österreicher - dann würde ich lieber 10 mal soviele Türken rein holen, wenn dafür 1 FPÖ-Wähler abhanden kommt!

Ich verstehe, dass es mal einen Morgentau-Plan gegeben hat.

melden

Re: Nun haben sie mich zum Viertenmale gelöscht; hier das Fünftemal Bei dem, was du schreibst, ist das ja kein Wunder, hält doch kein normal denkender Mensch aus! Ich hoffe, du bist gleich wieder weg!!!

§ 283 StGB (Verhetzung): "§ 283. (1) Wer öffentlich auf eine Weise, die geeignet ist, die öffentliche Ordnung zu gefährden, zu einer feindseligen Handlung gegen eine im Inland bestehende Kirche oder Religionsgesellschaft oder gegen eine durch ihre Zugehörigkeit zu einer solchen Kirche oder Religionsgesellschaft, zu einer Rasse, zu einem Volk, einem Volksstamm oder einem Staat bestimmte Gruppe auffordert oder aufreizt, ist mit Freiheitsstrafe bis zu zwei Jahren zu bestrafen.
(2) Ebenso ist zu bestrafen, wer öffentlich gegen eine der im Abs. 1 bezeichneten Gruppen hetzt oder sie in einer die Menschenwürde verletzenden Weise beschimpft oder verächtlich zu machen sucht."
Vgl zb Sure 5, V. 65 Koran - das ist Hasspredigt gegen andere Religionsgemeinschaften pur!!! Jeden der dies predigt verstößt gg § 283 Abs. 2 StGB.

melden

Ist doch kein Geheimnis, dass der Islam auf der ganzen Welt verbreitet werden soll. Hört Euch doch einmal an, was hier lebende Türken zu sagen haben. Das sollte man einmal wörtlich abdrucken anstelle Strafanzeigen gegen eine politische Partei zu erstatten die sich kein Blatt vor dem Mund nimmt und einfach nur die Wahrheit sagt. Auch kein Wunder, dass die Voksseele kocht wenn sie diese Wahrheit hört. Gezwungernermaßen habe ich öfter mit Türken Kontakt. Aussagen wie "Ihr müßt Euch unserer Kultur anpassen und nicht wir Eurer" sind nur ein eher harmloses Beispiel.

melden

Re: Ist doch kein Geheimnis, ....dass das Christentum auf der ganzen Welt verbreitet werden soll...... (an vielen Stellen in der Bibel nachzulesen)
Tatsache ist, dass es in vielen Religionen Fanatiker und Fundamentalisten gibt, sowie Gemäßigte, die Toleranz leben und ihre Umgebung in keinster Weise provozieren, so wie das auch 90% der Moslems und Christen u.a. in Österreich tun. Bei den restlichen 10% gibt es Probleme, dort und da, stimmt (die letzten vier Terror-Toten in Österreich wurden von einem fundamentalistischen Christen getötet, wer\'s schon vergessen haben sollte.....).
Gemeinsam gegen Extremisten, müßte es heißen, und nicht Extrem gegen Extrem, so wie das die FPÖ vorexerziert! Das hilft niemandem!

Maika melden

Re: Ist doch kein Geheimnis, Natürlich will jeder, ob Moslem oder Christ, daß seine Religion verbreitet wird, falls sie für ihn die "Einzig Wahre"ist.
Im Bekennen ihrer Religion sind Moslems oder Zeugen Jehovas ...uns Christen weit voraus, das muß auch gesagt werden!

Man könnte doch, bei ein wenig Toleranz von beiden Seiten,
in Frieden nebeneinander leben, ohne Hass und ohne Hetze, als Menschen!

Viennese melden

Wenn es stimmt.... Lassen wir die Gerichte sprechen, dann sehen wir ob es zu Hassreden oder sonstigest gekommen ist. NEWS ist ja leider bereits auf Bild-zeitung Niveau gesunken und die Antipathie gegen die FPÖ ist ja auch ausreichend bewiesen. Allerdings gibt es auch genügend Vorkommnisse von der Seite der FPÖ Gegner. Daß Österreicher beschimpft und belästigt werden: " Scheiss Österreicher" oder " kauf dir ein Haus Hietzing" sind ja noch harmlos.
Blockieren von garageneinfahrten bei türkischen Supermärkten und anschliessenden Drohungen sind ebenfalls keine Neuigkeit. Aber solange die SPÖ als unheimlich guter Inseratenkunde für die Newsgruppe und die Zeitung " Österreich" ist werden diese angeblichen Dinge aufgebauscht bis zum Exzess.
Warten wir ab, und urteilen dann.

diewilde melden

Re: Wenn es stimmt.... Bei dem Vergleichmit der Bild-Zeitung kann ich nur zustimmen. Man sieht das Niveau schon allein an den vielen Kleinanzeigen, die zwischen den Artikeln gedruckt werden..... es gibt hier schon lange keine inhaltlich anspruchsvollen Artikel sondern nur noch den Versuch, den Lesern die eigene Meinung auf Aug zu drücken...

melden

Re: Da haben sie doch schon wieder folgenden Artikel gelöscht Ja, bitte komm wieder, selten so etwas Lächerliches gelesen! Du solltest unter die Komiker gehen!!!

Seite 3 von 4