Undercover in Straches Hass-Schule: NEWS-
Reporterin Dolna in der FPÖ-Parteiakademie

So brutal wird mit Steuergeld gegen Muslime gehetzt So nicht: NEWS erstattet Anzeige wegen Verhetzung<br>Plus: Straches persönliche Einladung zu Hass-Events

Undercover in Straches Hass-Schule: NEWS-
Reporterin Dolna in der FPÖ-Parteiakademie © Bild: APA/Schlager

Die Einladung kam von H.C. Strache höchstpersönlich: „Top-Seminare zum 0-Tarif“ versprach er in einem Brief, der diesen Sommer an Österreichs Jungwähler ging. Veranstalter ist das FPÖ Bildungsinstitut, das heuer 2,2 Millionen Euro an öffentlichen Förderungen bekommt. Damit soll – so steht es zumindest im Gesetz – staatsbürgerliche Bildungsarbeit geleistet werden. Doch der NEWS-Besuch deckt auf: In Seminaren der Freiheitlichen Parteiakademie findet Verhetzung statt.

Es ist Donnerstagabend und 32 FPÖ-Parteimitglieder und -Sympathisanten sitzen im ersten Teil der dreiteiligen Seminarreihe über die „Grundlagen des Islams“. Die Seminarleiterin Elisabeth Sabaditsch-Wolff will vortragen „was die offizielle Politik unter dem Deckmäntelchen der Toleranz bewusst verschweigt.“ Der Inhalt ihres Vortrages erweist sich als genau so brisant wie die Kursbeschreibung: Vier Stunden lang zitiert Sabaditsch-Wolff willkürlich Verse aus dem Koran, interpretiert sie nach Gutdünken und folgert: „Der Islam ist feindselig. Der Koran ist böse. Muslime hassen uns und sind im Dauerkrieg mit uns.“

Im Publikum finden ihre irrwitzigen Thesen regen Anklang. Die Stimmung ist aggressiv, man schimpft um die Wette gegen Muslime. Sabbaditsch Wolff nimmt sich kein Blatt vor dem Mund:
• „Die Moslems lügen uns allen tagtäglich ins Gesicht. Es steht im Koran, dass sie das tun müssen.“
• „Mohammed hatte gerne etwas mit Kindern. Und alle Moslems sollen so leben wie Mohammed. Wenn Kardinäle Kinder vergewaltigen, tun sie das trotz der Religion – Muslime vergewaltigen Kinder wegen der Religion.“
• „Im Koran steht, dass alle, die den Islam ablehnen, getötet werden müssen. Deshalb töten Muslime.“
• „Die Muslime führen einen heimlichen Dschihad. Über Einwanderung und Geburtenrate wollen sie den Islam in Europa verbreiten.“

Ihre Zuhörer scheinen die brutalen Anschuldigungen gegen Muslime nicht zu stören – uns schon. NEWS erstattet gegen die Seminarleiterin Elisabeth Sabaditsch-Wolff wegen Verhetzung Anzeige bei der Staatsanwaltschaft Wien.

Den kompletten Report über das Hass-Seminar lesen Sie im aktuellen NEWS 48/09

Kommentare

melden

Der Islam ist bei uns schon übermächtig präsentiert Ich war vergangenes Wochenende in Gelsenkirchen zum Fußballspiel Schalke gegen Hannover eingeladen. In Gelsenkirchen war eine Moschee mit einem Minaret gebaut, so groß, wie ich sie in islamischen Ländern noch nicht gesehen habe. Ich fragte meinen Freund was er dazu sage? Er antwortete mir, ich solle nur die Augen offen halten, wenn er mit mir durch die Stadt fahre. Was ich sah war, dass kaum mehr Frauen ohne Kopftuch auf der Straße waren und Ausländer in einem Ausmaß auf da waren (Hautfarbe, Kleidung usw) dass ich glaubte, in Klein-Istanbul oder Mekka bei der Hadsch zu sein. Da ich weiß, dass wir in Österreich gewissen Entwicklungen nachhinken, weiß ich auch, was uns in ein paar Jahren erwartet. Haider schau herunter bitte! Deine Nachfolger sind zu schwach für die Aufgabe.

melden

Re: Der Islam ist bei uns schon übermächtig präsentiert Ja, die Deutschen sind dem Alptraum noch einen Schritt vorraus. Aber nur einen kleinen. Die sind aber auch noch stolz auf diesen Wahnsinn.

melden

Re: Der Islam ist bei uns schon übermächtig präsentiert Albtraum

Was will NEWS damit beweisen? Was will NEWS damit beweisen, dass man Sabaditsch-Wolff angezeigt hat? Demokratische Reife vielleicht? Dazu ist zu sagen, dass jeder Idiot (damit ist nicht NEWS gemeint) in Österreich eine Anzeige erstatten kann. Egal ob anonym oder mit Nennung seines Namens, was in 99% der Fälle nicht geschieht. Warum stellt NEWS eine Faksimilie der Anzeige ins Netz. Auch ganz einfach: Man nimmt sich wichtiger als man ist oder man weiß, dass mindestens 50 % der Leser dem, was NEWS schreibt, nicht glaubt und will es denen beweisen. Wie sagte es der selige Theo Lingen einmal: Traurig, traurig, traurig!

melden

Darauf gibts nur eine Antwort ... jeder der Österreicher ist, kann nur mehr die FPÖ wählen!

melden

Re: Darauf gibts nur eine Antwort ... Da kann ich dir nur bedingt zustimmen. Auch Strache kündigt nur an, etwas zu unternehmen. Denke einfach einmal nach, was er t a t s ä c h l i c h - außer Ankündigungen - unternommen hat. So gut wie nichts. Seine Ausrede lautet, ich bin nicht an der Macht und kann daher nur warnen, nichts aber verändern. Das ist ja ein sehr bequeme Position nicht wahr? Wenn man tatsächlich etwas unternehmen will, dann muss man sich halt mit der Opposition abstimmen. Auch mit den Grünen. Denen muss ich halt dann etwas "abkaufen" so nach dem Motto "stimmts du hier zu, stimme ich da zu" so wie es in letzter Zeit bei den Sondersitzungen war. Ich glaube halt, dass Strache die Situation wie sie jetzt ist, "ich schreie, brauche aber nichts unternehmen weil ich nicht in der Regierung bin", ziemlich gut passt!

melden

Haß erzeugt Haß Es scheint vielen nicht mehr bekannt zu sein, oder vielleicht wollen sie es nicht mehr wissen oder verstehen es nicht. Dass heißt nicht dass es nicht sympatische und liebenswerte Moslems gibt. Aber die Realität ist, viele dieser Fremden sind von selbst nach Österreich gekommen aber nicht Auserwählte und Gebildete, keiner hat sie geholt oder gezwungen hier zu bleiben. Schon in den 70iger Jahren spürte man den Haß dieser Leute (vor allem Moslems) auf unsere Gesellschaft, Österreicherinnen wurden als Huren bezeichnet, und ihre eigenen Mädchen die den Lebensstil oder gar einen Österreicgher zum Freund hatten, von Eltern und Brüdern geprügelt. Trotzdem blieben diese Leute bei den Verhaßten Österreichern um ihr Geld zu kasieren. Das ist der wahre Grund für die heutige Ausländerfeindschaft

melden

Re: Haß erzeugt Haß Hass kommt durch unfähige Politiker und Parteien, die
nichts können.

Während jeder den Irrlauf eines Faymanns täglich erlebt
und sieht, dass der gar nichts kann und weiterhin im Amt
bleibt bzw. (unfassbar) auch noch Geld dafür bekommt,
muss man andererseits erleben, dass die ÖVP nur geil auf
Ämter und Positionen in Brüssel ist bzw. den BP will, aber
nicht mal einen fähigen Kandidaten hat.

Ein Strache spricht die Überlegungen und Sorgen der
Österreicher direkt an und trifft genau ins "Schwarze".

Und Medien berichten je nach Schaltvolumen diverser
Parteien. Wer zahlt gibt den Ton an ... hier gehts sicher
nicht um Pressefreiheit und gute storys!

Viennese melden

Typisch News Nachdem ich als 2. eine meinung abgegeben abe und darinnen sagte daß News bereits unter dem BILD-Zeitungsniveau angelangt ist, wurde mein Beitrag zensuriert und gelöscht. Das ist Demokratie wie es die Linken verstehen! Die sogenannte Aufdecker Masche ist doch ein alter Hut. Die Zeitung " Österreich" hatte gestern als Überschrift " Pröll auf Liebesurlaub" ! " Stattzu arbeiten auf den malediven". Noch tiefer geht es nur mehr bei news mit den hasstiraden auf Strache. Bin neugierig wie lange mein Kommentar diesesmal öffentlich bleibt.

melden

Re: Typisch News Daran musst du dich gewöhnen! Wenn du Kuch oder Atha
heißt, dann darfst jeden Müll ungestraft schreiben, aber
als "normaler" Österreicher darfst du nur das schreiben,
was NEWS und dem Admin schmeichelt. Wo kommen wir
denn da hin, wenn Journalisten Pressefreiheit fordern und
Österreicher auch noch Meinungsfreiheit wollen;)))

melden

Re: Typisch News Macht euch nichts draus. Ich habe gestern einen Artikel gepostet, der absolut nicht unter der Gürtellinie sondern nur mit den NEWS-Artikel nicht auf einer Linie war. Sechs mal (!) wurde ich vom Admin. gelöscht. Das zeigt nicht nur das Demokratiedefizit von NEWS sondern eigentlich das des Admin. auf. Auf einer Skala von 1 bis 10 nämlich minus 5 (wollen wir wetten dass ich keine 3 Minuten veröffentlicht bin.

OHNE WORTE Wenn ich die Wahl hätte - und ich bin Österreicher - dann würde ich lieber 10 mal soviele Türken rein holen, wenn dafür 1 FPÖ-Wähler abhanden kommt!

Vielleicht doch ein paar Worte:
Alleine dieses Statement zeigt, welches geistige Kind hinter den Angriffen auf die FPÖ steht.
1.) Dieses Statement ist faschistisch, da es sich gegen alle FPÖler richtet
2.) Der Autor will nicht nur die FPÖ des Landes verweisen, sondern spricht sich dafür aus, auch alle diejenigen, die diese Partei wählen, also auch Protestwähler aus Österreich zu entfernen
3.) Dafür möchte er die Anzahl der Türken in Österreich verzehnfachen

ICH WILL DAZU GAR KEIN URTEIL ABGEBEN, DENKE MIR ABER, DASS SICH MIT SOLCHEM MENSCHEN DIE STAATSPOLIZEI AUSEINANDER SETZEN SOLLTE.

melden

Was soll diese dauernde Löscherei von Postings? Ihr redet dauernd von der Hetze der FPÖ und seid um keinen deut besser. Schlimmer noch, denn ihr hetzt gegen das eigene Volk.

melden

Re: Was soll diese dauernde Seh ich auch so! Und gegen ausgezeichnete & tote Politiker!

11529313 melden

Re: Was soll diese dauernde auch mein posting wurde gelöscht, obwohl von meiner Seite nichts Obszönes oder auslandrfeindliches zu lesen war.
Es war nur die reine Wahrheit. Man sieht und liest es jeden Tag in den Medien.
Aber auch wenn News mein Posting wieder und wieder löscht, bestärkt es mich in meiner Meinung, nie wieder rot oder schwarz oder gar grün zu wählen.
Mit solche Aktionen treibt man die meisten Wähler in Richtung FPÖ. Und eines muß man schon zugestehen: Diese Partei ist die einzige, die das öffentlich ausspricht, was sich sehr viele österreichische Bürger denken.

Bezugnehmend auf Anzeige Hierbei ist darauf hin zu weisen, dass eine jede Anzeige die bekannt gegeben wird, bei der Staatsanwaltschaft aufgenommen werden muss, allerdings bis zum Zeitpunkt der Verurteilung die Unschuldsvermutung gilt.

Sprich: Es ist ein guter alter Pressetrick um eine gute Story zu bekommen, eine Anzeige zu machen und dann darauf hin zu weisen, dass bereits eine Anzeige im Laufen ist.

Dies bestätigt vorerst aber nichts ausser der Tatsache, dass der Journalist zur Staatsanwaltschaft oder zur Polizei gegangen ist. Es ist keinerlei Aussage über Schuld oder Unschuld.

Übrigens! Mit solchen Aktionen liebe NEWS-Redaktion treibt ihr nur immer mehr Leute hin zur FPÖ! Da kann ich mich nur bedanken - oder glaubt ihr wirklich dass die Leute so blöd sind und auf eure Schaumschlägerei hereinfallen?

NEWS deckt auf?!?! Was deckt ihr denn auf? -- die FPÖ hat doch völlig recht - und sorgt dafür dass sich dieses Problem jeder vor Augen führt! Hetzrede oder WAHRHEIT?!?! - Also meine Stimme haben sie - ich hab schon lang die Schnautze voll von schmarotzenden Ausländern die unser Land und unsere Leute hassen!

Seite 2 von 4