Ohne Fleisch geht's auch von

Vegetarisch Grillen

Erdäpfel, Halloumi & Co. waren gestern - probieren Sie mal was Neues aus!

Tandoori Mais aus "Das Veggie Grillbuch" © Bild: Edition Fackelträger / TLC Fotostudio

Beim Grillen müssen Würstel, Koteletts und fleischige Spieße auf den Rost? Nicht unbedingt! Auch ohne Steak & Co. lässt sich ein fabelhaftes Barbecue zaubern.

THEMEN:

Natürlich hat beim Grillen auch das eine oder andere Gemüse seinen fixen Platz. Schließlich gehört ein knackiger Salat mit dazu und Folienkartoffeln direkt aus der Glut zählen wohl zu den BBQ-Klassikern. Wer beim Grillen jedoch ganz auf Fleisch verzichtet (oder einfach nur den Gemüseanteil heben will), muss schon ein wenig Kreativität aufweisen, damit es nicht langweilig wird. Einfach Halloumi, Zucchinis oder Champignons auf den Rost legen? Das kann ja jeder und ist nur für eine gewisse Zeit spannend.

Erdäpfel mal anders

Wer fleischlosen Schwung in seine Grillabende bringen will, kann sich Tipps bei den Profis holen. Kochbuchautorin Annerose Sieck ("Das Veggie Grillbuch") rät zum Beispiel, normale Erdäpfel einfach mal durch Süßkartoffeln zu ersetzen. Sie werden genauso zubereitet, allerdings sind sie ein wenig schneller gar. Tipp: Süßkartoffeln in grobe Stücke schneiden, mit Salz, Pfeffer, Olivenöl und Rosmarin in eine Alufolie packen und dann ab auf den Grill damit! Rote Bete lässt sich ebenfalls wie normale Erdäpfel in Alufolie grillen. Man sollte sie nur im Vorfeld - je nach Größe - 20 bis 30 Minuten vorgaren.

Geheimtipp Grill-Kürbis

Viele "Ahs" und "Ohs" bekommen Sie außerdem dank gegrilltem Kürbis. Dafür Hokkaidokürbis halbieren, entkernen, in breite Stücke schneiden und samt Schale mit einem Gewürz- und Kräutermix (zum Beispiel aus Koriander, Fenchel,Thymian, Knoblauch,Chili, Salz und Pfeffer sowie Olivenöl) einreiben. Dann ab auf den geölten Rost damit - und 10 Minuten später hat man eine Grillspeise am Tisch, die auch Fleischtiger überzeugt.

Knusprige Paradeiser

BBQ-Paradeiser machen ebenfalls einiges her, so Sieck. Am besten nicht allzu reife Früchte halbieren, die Schneidefläche mit braunem Zucker bestreuen und anschließend mit der Schnittfläche nach unten 5 Minuten auf den Rost legen, damit sie schön knusprig werden. Danach mit Salz, Pfeffer und Kräutern bestreuen.

Grillen mit Fleischersatz

Wer sich vegan ernährt oder beim Grillen vegane Gäste hat, kann natürlich auch auf Fleischersatz setzen, denn Tofuwürstchen oder Seitanprodukte eignen sich ebenfalls für ein fleischloses BBQ. Wichtig: Immer mit Öl bepinseln, bevor man sie auf den Rost legt, da die recht fettarmen Fleischalternativen leicht kleben bleiben!

Zum Ausprobieren - Rezepte aus "Das Veggie Grillbuch":
Rote Bete vom Grill
Tandoori Mais
Tofu vom Grill mit Tomaten und Oliven

Das Veggie Grillbuch
© Edition Fackelträger

Noch mehr fleischlose Grillideen finden Sie im NEWS.AT-Buchtipp zum Thema: "Das Veggie Grillbuch" von Annerose Sieck, erschienen bei Edition Fackelträger, 20,60 €

Kommentare