Franz Pinkl gelingt der Überraschungscoup:
Ex-Volksbanker ist Boss der Hypo Alpe Adria

Niederösterreicher hatte erst vor kurzem gekündigt Pinkl folgt dem früheren Vorstandschef Berlin nach

Franz Pinkl gelingt der Überraschungscoup:
Ex-Volksbanker ist Boss der Hypo Alpe Adria © Bild: APA/Schneider

Die Überraschung ist gelungen: Franz Pinkl - der nach einem sektorinternen Streit um die Neuausrichtung per Ende April von der Spitze der Volksbank AG (ÖVAG) zurück tritt - wechselt an die Spitze der Kärntner Hypo Group Alpe Adria Bank. Dort folgt er auf den bisherigen Vorstandschef Tilo Berlin (50), der vor wenigen Tagen per Ende April das Handtuch geworfen hat.

In der Kärntner Hypo in Klagenfurt tritt Pinkl (53) am 1. Juni sein Amt an. Die Hypo Alpe Adria, aber auch die Wiener ÖVAG, sind Kreditinstitute mit größeren "Baustellen". Beide schreiben nach massiven Abschreibungen 2008 Verluste. Die Hypo hat zum Jahreswechsel 900 Mio. Euro Staats-Kapital (PS) bekommen, die ÖVAG steht unmittelbar vor dem Einschuss von 1 Mrd. Euro staatlichen PS-Kapitals.

Während die vor allem am Balkan aktive Kärntner Hypo unter ihrer Mutter BayernLB (Bayerische Landesbank) mangels geeigneter Käufer nun mit einem internen Sparprogramm die nächsten Jahren "börsefähig" gemacht werden soll, steht bei der ÖVAG wegen des teuren Debakels um die einstige Tochter Kommunalkredit - zu Jahreswechsel verstaatlicht - kurzfristig ein sektorinterner Konzernumbau an, um Kapital zu schöpfen.

Dörhöfer am Mai Vizechef
Vizechef der Hypo ist ab 1. Mai Andreas Dörhöfer, der seit Mai 2008 Risikovorstand ist. In den Vorstand eintreten wird zudem Anton Knett, als Chief Operating Officer (COO).

Die Hypo Group Alpe Adria mit 7.400 Beschäftigten in 12 Ländern (Österreich, Italien, Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina, Serbien, Montenegro, Deutschland, Ungarn, Bulgarien, Mazedonien und der Ukraine) gehört zu 67,08 Prozent der BayernLB, zu 20,48 Prozent der GRAWE-Gruppe, zu 12,42 Prozent die Kärntner Landesholding (Land Kärnten) und zu 0,02 Prozent einer Mitarbeiterstiftung.
(apa/red)