Einfach lecker! von

Wurzelgemüse-Risotto mit Gremolata

Rezept zum Nachkochen: Risotto mit herrlichen Geschmackskombis

© Video: G+J Digital Products

Risotto mal gänzlich unitalienisch. Aber keine Sorge: auch so schmeckt das Reisgericht ganz wunderbar!

THEMEN:

Zutaten für 2 Portionen
500 bis 700 ml Suppe
1 Schalotte
1 Knoblauchzehe
150 g Karotten
150 g Petersilienwurzel
100 g Rote Bete
2 EL Olivenöl
150 g Risottoreis
50 ml Wermut, (z. B. Noilly Prat), ersatzweise Weißwein
1 EL Butter
3 Stiele Thymian
Salz und Pfeffer
4 Stiele glatte Petersilie
1 TL fein abgeriebene Bio-Zitronenschale
½ TL getrocknete Chiliflocken
50 g Parmesan

Zubereitung
Suppe erhitzen und warm halten. Schalotte und Knoblauch fein würfeln. Karotten, Petersilienwurzel und Rote Bete putzen, schälen und in 1 cm große Würfel schneiden.

1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Schalotte und Knoblauch darin glasig dünsten. Die Hälfte der Karotten und Petersilienwurzel zugeben und bei mittlerer Hitze 3 Min. mitdünsten. Reis zugeben und unter Rühren kurz mitdünsten. Mit Wermut ablöschen und vollständig einkochen. Gerade so viel Suppe zugießen, dass der Reis bedeckt ist. Offen bei mittlerer Hitze unter häufigem Rühren 20 Min. garen. Dabei immer wieder etwas Suppe zugießen, sobald sie vom Reis fast aufgesogen ist.

Inzwischen 1 EL Öl und ½ EL Butter in einer Pfanne erhitzen. Das restliche Gemüse und den Thymian darin bei mittlerer bis starker Hitze 10 Min. braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Petersilie hacken und mit Zitronenschale und Chiliflocken zu einer Gremolata mischen.

Parmesan reiben. Die Hälfte des Parmesans und ½ EL Butter unter den Risotto mischen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Risotto mit gebratenem Gemüse, Gremolata und restlichem Parmesan bestreut servieren.

Kommentare