Freizeit von

Fenstertage 2020: So
verlängern Sie den Urlaub

Urlaub 2020 © Bild: iStockphoto.com/Mustang_79

Wer schon den wohlverdienten Urlaub für das nächste Jahr plant, der sollte strategisch vorgehen. Denn durch das richtige Einplanen der Feiertage und Fenstertage in Österreich holen Sie sich für 2020 die meisten Urlaubstage heraus.

25 Urlaubstage und 11 gesetzliche Feiertage stehen den Österreichern im Schnitt pro Jahr zur Verfügung – und es lohnt sich diese gut einzuteilen, um das Maximum herauszuholen. Wir haben die Tipps für Sie, wie Sie am besten rund um die Feiertage sowie Fenstertage planen, um den Urlaub zu verlängern.

Jahresbeginn

Neujahr fällt 2020 ungünstigerweise auf einen Mittwoch. Für einen Kurzurlaub von 5 Tagen müsste man also mindestens 2 Urlaubstage investieren. Dann hätte man - inklusive Wochenende - entweder von 28. Dezember bis 1. Jänner frei oder man entscheidet sich für die in diesem Fall bessere Variante: Es werden die 2 Urlaubstage vom 1. bis zum 3. Jänner investiert. Durch den Feiertag Heilige Drei Könige am 6. Jänner gewinnt man so über das Wochenende insgesamt 6 freie Tage.

Ostern

Der nächste Feiertag ist erst der Ostermontag am 13. April. Hier kann man durch den Einsatz von 4 Urlaubstagen (14. bis 17. April) 9 freie Tage erhalten.

Auch interessant: Warum wir Ostern feiern.

Viele freie Tage im Mai und Juni

Der Staatsfeiertag (1. Mai) fällt 2019 auf einen Freitag. Ein langes Wochenende ist damit vorprogrammiert. Wer 4 Urlaubstage (27. bis 30. April) nimmt, kann erneut 9 Tage Urlaub genießen. Oder man verlängert sich die Woche nach dem Staatsfeiertag je nach Belieben durch zusätzliche Urlaubstage.

Christi Himmelfahrt ist am Donnerstag, den 21. Mai. In diesem Fall bietet sich einerseits ein langes Wochenende von 4 Tagen durch einen freien Freitag (22. Mai) an oder man kombiniert es gleich mit Pfingsten (Pfingstmontag ist der 1. Juni) und setzt von 21. Mai bis 1. Juni 6 Urlaubstage ein, um 12 Tage frei zu haben.

Ist das zu früh, kann man auch Pfingsten und Fronleichnam (11. Juni, ein Donnerstag) zusammenziehen. Durch die Urlaubsnahme von 30. Mai bis 11. Juni erhält man mittels Einsatz von 7 Urlaubstagen 13 freie Tage.

Kein August-Bonus bis 2021

2020 fällt der Feiertag Mariä Himmelfahrt am 15. August unglücklicherweise auf einen Samstag - ein zusätzlicher Urlaubstag ist hier nicht drinnen. Auch 2021 bleibt diese Durststrecke erhalten, da ist der 15. August ein Sonntag.

Herbst-Ferien

Nach dem Sommer geht es mit Feiertagen Ende Oktober beziehungsweise Anfang November weiter: Der Nationalfeiertag am 26. Oktober ist ein Montag und bietet sich damit perfekt für ein verlängertes Wochenende an. Mit 4 Urlaubstagen (27. bis 30. Oktober) lassen sich wieder 9 freie Tage gewinnen. Der 1. November, Allerheiligen, fällt im Gegenzug leider auf einen Sonntag.

Weihnachten

Und damit ist das Jahr auch schon wieder fast um. Weihnachten ist 2020 ein Donnerstag, womit der 25. und 26. Dezember Freitag und Samstag sind. Durch den Einsatz von 8 Urlaubstagen (21. Dezember bis 31. Dezember) lassen sich durch den Neujahrsfeiertag am 1. Jänner (Freitag) 16 freie Tage genießen.

Dazu passt: Weihnachts-Quiz - Was wissen Sie über Christkind und Co.?