Vorschau von

Super Mario Odyssey:
Comeback mit Badehose

Bunt, schräg und richtig fesselnd: So cool ist Super Marios neuestes Abenteuer!

Vorschau - Super Mario Odyssey:
Comeback mit Badehose © Bild: Nintendo

So hat man Super Mario bestimmt noch nicht gesehen: Wenn der pummelige, kleine Superstar der Videospiele halbnackt und nippelig über den Sand des Blubberstrands trippelt, bleibt einem gar nichts anderes übrig als zu schmunzeln. Super Mario hat sich für sein neues Abenteuer richtig ins Zeug gelegt, wie sich News vorab schon überzeugen konnte.

Obwohl der trübe September den Regen an die Fensterscheiben klatschen lässt, gelingt es Nintendo mit ulkig charmantem Humor binnen kürzester Zeit, den angegrauten Alltag in sommerliche Strandlaune zu verwandeln. Das ist Teil der Magie, die Nintendo so groß gemacht hat.

Nintendo dürfte 2017 generell einen Erfolgslauf sondergleichen hinlegen. Seit dem erfolgreichen Start der Hybrid-Konsole Switch im März zündet der Videospielkonzern im Stakkato-Takt ein Spiele-Feuerwerk nach dem anderen. Der Höhepunkt wird erst Ende Oktober erreicht sein, wenn das weltberühmte Maskottchen des Konzerns sein neues Abenteuer beginnt. Es heißt "Super Mario Odyssey".

Unermüdlicher Weltenläufer

Das "Küstenland" ist nur eine von drei Spielwelten, die News vor dem Verkaufsstart des Spiels am 27. Oktober ausprobieren darf. Wieviele Welten es letztendlich sein werden, will Nintendo noch nicht verraten. Man kann aber anhand des aktuellen Trailers davon ausgehen, dass es schon Richtung Dutzend gehen dürfte.

Jede dieser Spielwelten ist einem speziellen Thema gewidmet. So konnte beim Event beispielsweise auch das "Schlemmerland" erkundet und erhüpft werden, das mit Konservendosen, Maiskolben und Killertomaten in eine Kochlandschaft versetzen soll. Super Mario Odyssey erinnert in vielerlei Hinsicht an Super Mario 64, einen Meilenstein in der Geschichte der Videospiele.

© Nintendo Mahlzeit: Ausflug im Schlemmerland

Mit dem Unterschied, dass die offenen Spielwelten diesmal nicht nur in zeitgemäß bunter HD-Optik erstrahlen, sondern ihre zahlreichen Herausforderungen auch nahtlos ineinander übergehen. Sogar klassische 2D-Welten im 8-Bit-Stil sind clever im Potpourri an Erkundungsmöglichkeiten eingestreut.

Unterwegs mit "Schweizer-Mütze"

Neues Kernelement in "Super Mario Odyssey" ist neben Marios vielfältigen Sprungtalenten seine zum Leben erwachte Mütze. Mario kann "Cappy" gegen Widersacher wild umherwirbeln, aber auch in der Luft schweben lassen, um damit größere Abgründe zu überbrücken.

© Nintendo Cappy: Marios Mütze wird lebendig

Die vermutlich coolste Eigenschaft aber ist es, dass "Cappy" Aussehen und Fähigkeiten der Widersacher verleiht, wenn Mario die Mütze auf bestimmte Gegner wirft. Das schaut nicht nur schräg aus, sondern eröffnet auch eine Reihe neuer Spielmöglichkeiten.

Die eingangs erwähnte Badehose ist übrigens nur eines von vielen Outfits, die Mario im Verlauf des Spiels erwerben wird. Manche davon verleihen ihm zusätzliche Fähigkeiten, andere wiederum sind einfach nur schick. Perfekt für den Foto-Modus, in dem man Mario eindrucksvoll in Szene setzen und über Social Media teilen kann.

Bitte warten

Am Ende des Events fällt es letztlich sehr schwer, den Controller wieder aus der Hand zu legen. Der Sieg über ein paar (Mini-)Bosse mag kaum darüber hinwegtrösten. Es gäbe ja noch so viel zu entdecken. Wenigstens kann man mit der Gewissheit nach Hause gehen, dass es schon etliche Bowser vom Himmel regnen müsste, wenn aus "Super Mario Odyssey" kein Hit mehr wird. Bis 27. Oktober gedulden muss man sich dennoch.

© News Unhöflich! Eine Schnecke sagt im Spiel tatsächlich: "Schleich dich!"