Come4 - Projekt von

Porno für guten Zweck

Mit einer Porno-Website soll nun versucht werden die Welt zu verbessern

© Video: Youtube/come4dotorg

Zwei Italiener wollen eine neue sexuelle Revolution starten: Mit einer Homepage für Online-Porno soll Geld für den guten Zweck gesammelt werden. Was auf den ersten Blick seltsam klingt, könnte eine interessante Idee sein. Denn Internet-Pornografie ist ein profitables Geschäft, das weltweit 100 Milliarden Dollar umsetzt. Diese Einnahmen kommen großteils über Werbung zustande. Diese Werbung soll nun im Falle der Seite „Come4“ guten Zwecken zufließen.

Die Homepage selbst soll zu einem Großteil von den Usern selbst gestaltet werden. Man will die Urheberrechte der Darsteller schützen und bei den Inhalten wie auch bei der Onlinewerbung auf ethisch vertretbare Inhalte achten.

Porno mit Herz

Wie die IT-Portal „golem.de“ berichtet, haben die beiden Unternehmensgründer Riccardo Zilli und Marco Annoni mit ihrem Projekt „Come4 – Porn with Heart“ bislang mit der Pornoindustrie nichts zu tun. Das Geld das sie mit ihrer Seite einnehmen wollen, soll bis auf das zum Betrieb Benötigte, zur Gänze gespendet werden. Allerdings dürfte es schwierig sein Projekte zu finden, die sich auf diese Weise retten lassen.

Allerdings ist noch nicht sicher, ob das Projekt überhaupt zustande kommen wird. Die beiden Unternehmensgründer versuchen nämlich gerade Geld einzusammeln, um das Projekt zu verwirklichen.

Kommentare