Neuer Skandal: Türkische Botschaft setzt
Wirtschaftskammer gehörig unter Druck

NEWS: Kurdisch-stämmige Trainerinnen sollen gehen Interne Dokumente bestätigen Drohungen an WKÖ

Neue Wendung in der Diskussion um den umstrittenen türkischen Botschafter Kadri Ecvet Tezcan: Wie NEWS im Zuge einer Recherche bei türkisch-nationalistischen Vereinen in Österreich erfuhr, übt die türkische Botschaft Druck auf die Wirtschaftskammer aus, damit kurdisch-stämmige Trainerinnen aus dem Wirtschaftsförderungs-Institut entlassen werden.

Neuer Skandal: Türkische Botschaft setzt
Wirtschaftskammer gehörig unter Druck
© Bild: APA/Neubauer

Das bestätigt sich auch in einer WKÖ-internen Mitteilung an Wirtschaftskammer-Präsident Christoph Leitl, die im Milieu kursiert und die NEWS vorliegt. Darin heißt es: "Dr. N und Mag. S. berichten von einer Drohung der türkischen Botschaft, österreichische Wirtschaftsmissionen zu stornieren, wenn die Wirtschaftskammer keine Konsequenzen in o.a. Sache zöge (Abzug von missliebigen angeblich PKK-nahen Trainerinnen)."

Hintergrund: Der ethnische Beauftragte der Wirtschaftskammer, Sami Akpinar, hatte sich für die Entlassung einer kurdisch-stämmigen Wifi-Trainerin stark gemacht. Sein Vorwurf: Sie sei Mitglied der terroristischen Vereinigung PKK, die für die Autonomie der kurdischen Minderheit in der Türkei kämpft. Das Projekt, in dem die Trainerin arbeitete, wurde gestrichen. Sie wegen Verleumdung, das Verfahren ist in Wiederaufnahme.

Der türkische Botschafter, der sich in einem Presse-Interview kritisch über die österreichische Integrationspolitik äußerte, pflegt enge Kontakte zu den türkisch-nationalistischen Vereinen. Das zeigt auch ein in NEWS veröffentlichtes Foto: Es zeigt Tezcan Hand in Hand mit dem Österreich Chef der extrem türkisch-nationalistischen Gruppe "Grauen Wölfe".

Noch mehr Infos zum Thema finden Sie im NEWS 47/2010!

Kommentare

Schön zu lesen Vielleicht schlagen sich die Nationalisten gegenseitig die Schädel ein, der Rest der Bevölkerung wird den "Schaden" verschmerzen :-))

Auch die Gutmenschen merken langsam, dass wir die "armen" sind - wer es dennoch nicht merken "will" der gehört gleich mit abgeschoben!

Ich wäre für eine Regelung wie in der Schweiz, straffällige Ausländer dürfen sofort! ausgewiesen werden..

Diese Leute nehmen sich alles heraus ohne etwas dafür zu leisten! Armes Österreich!

Aus der Geschichte nichts gelernt ?! Quo vadis Austria? Anscheinend bestimmen die Türken bereits die Österreichische Innenpolitik. Scheint ja die 3te Türkenbelagerung zu sein. Muss wohl wieder ein polnisches Entsatzheer her. Bin neugierig wie lange sich das Volk dies noch gefallen lässt.

galileo2

schmeißt as ausse diese türken wir haben viel zu lange zugeschaut, wie sich die hier breit machen u nicht gewillt sind, sich zu integrieren. ja ja, kassieren schon, aber leisten wollen wir nichts dafür...also raus mit den türken.

King_Salomon melden

wo sind die grünen Gutmensen und Multikultibefürworte denn jetzt? Hallloooo? Wo seid ihr lieben Multikultigutmenschen? Seht ihr jetzt, was ihr über die Jahrzehnte angerichtet habt? Zum derzeitigen Zeitpunkt ist es von Euch sehr klug, nicht aus der Deckung zu kommen, denn es könnte sein, daß verärgerte Österreicher ziemlich heftig auf Euch reagieren könnten. Eier ins Gesicht ist der Anfang, Ihr werdet es erleben. Ihr habt Wind gegen Eure Landsleute gesät, jetzt wird der Sturm erst anfangen zu blasen, nach dem Sturm kommt der Orkan der Euch fortschwemmen wird. Ich bin sicher, Ihr findet ein nettes Plätzchen in Ankara oder in Lagos bei Euren Freunden. Gleich und gleich gesellt sich halt gerne. CYA = cover your ass, liebe Multikultis, jetzt wird es kalt und eng für Euch!

Kontrollorgan melden

Der Frust Kein Sex am Wochenende?

RobOtter
RobOtter melden

an die rechte Backe ....und selbst wohl Arbeitslosenbezieher mit 3 Kampfhunden, asozial und jeden Tag besoffen......

Türkische Botschaft Wie lange lassen wir uns zeigen wie sehr unsere Poliker
ohne Rückrat sind.Ja bei einer Emigrantenfamilie sind wir stark.Es ist eine Schande.

Wie lange noch ist der Botschafter noch in Wien??

Ein entsetzter Österreicher!!!!!!

melden

RAUS MIT DEM TÜRKEN DAS IST ERST DER ANFANG,DANN BEI DER EU KÖNNEN WIR UNS AUF WAS GEFASST MACHEN.DIE BRAUCHT DOCH KEINER

melden

Re: RAUS MIT DEM TÜRKEN Wieso kann man so einen Bodschafter nicht ausweisen? Dieser provoziert doch immer wieder und unsere Politiker, schauen zu und amüsieren sich noch. Dieser Türk soll doch besser einmal im eigenen Land schauen, was da nicht in Ordnung ist. Die Kurdenfrage ist noch immer nicht gelöst, so wie auch das Zypernproblem. Je mehr dieser mensch hier die Goschen aufmacht , umsomehr säht er Hass und Mißgunst.

Ivoir
Ivoir melden

Türkische Botschaft Man soll wirklich bei dem werbegeilem Politiker Kadri Ecvet Tezcan anfangen und Ihn aus dem Land werfen. Vielleicht sollte er seine Integrationsvorschläge, einmal im Kurdistan posten, ich persönlich würde ihn ja gerne als Integrationsbotschafter nach Süd - oder Nordkorea versetzen.

melden

Re: Türkische Botschaft Fantastische Idee. Nord-Korea, den würden wir nie weider sehen.

Freie Meinugsäußerung Ich fand es gut, daß Tezcan neue Gesichtspunkte zur Integrationsfrage brachte. Genauso wie ich es gut fand, daß Sazarin darüber diskutierte.

Aber jetzt wird es Zeit, daß man Tezcan einmal die Behandlung von Minderheiten erleutert, wie man mit wahntiwtzign Gesetzen - Verbot der kurdischen Sprache - Volksverhetzung - der Abwertende Begriff Bergtürcke - Extremismus erzwingt.

Jetzt wird es Zeit darüber ebenso offene Worte zu finden! Ist für beide Seiten sicher sehr nützlich

Integration und WKÖ Jetzt ist das Fass wirklich übergelaufen. Wie man Herrn Präs. Leitl kennt, wird er sich das nicht bieten lassen, und das hoffe ich auch im Fall unseres Herrn BP und v.a. des Außenministers. Hoffentlich erkennt er, daß jetzt Schluß mit stümperhafter Diplomatie ist.
Aber zur Zukunft: Die nächsten Wahlen kommen schneller als man denkt, und dann wählt man die Polititker, denen man Lösungen zutraut. Unsere Medien werden das dann noch immer nicht kapiert haben. Zu spät!

Seite 1 von 3