Europa von

Städte abseits
vom Massentourismus

Plowdiw, Bulgarien © Bild: iStockphoto.com/dennisvdw

Nichts gegen die wunderschöne, italienische Stadt Venedig, aber der Ort ertrinkt jedes Jahr beinahe in Touristen. Abseits der bekannten Destinationen gibt es in Europa noch einige sehenswerte Städte, die vom Massentourismus noch unberührt sind.

1. Breslau, Polen

Breslau, Marktplatz
© iStockphoto.com/RomanBabakin Der Marktplatz in Polen

Die viertgrößte Stadt Polens ist ein Geheimtipp: Die moderne Metropole im Westen des Landes hat einen sehenswerten Altstadtkern (Stare Miasto): Der Marktplatz ist gesäumt mit eleganten Bürgerhäusern im gotischen und barocken Stil. Auch die Markthalle, das Alte Rathaus und die gotische Kirche St. Elisabeth sind einen Besuch wert. Vom Turm der Kirche aus hat man gleichzeitig einen guten Überblick auf die Stadt. Die Breslauer Jahrhunderthalle, die 1913 fertiggestellt wurde, gehört zum Unesco-Weltkulturerbe und ist eines der Wahrzeichen der Stadt. Und das sind nur einige der Sehenswürdigkeiten der Stadt.

Einen Reiseführer zu Breslau finden Sie hier. *

2. Debrecen, Ungarn

Debrecen, Ungarn
© iStockphoto.com/AndreyGatash Rathaus in Debrecen

Die Universitätsstadt Debrecen liegt im Osten von Ungarn - nur 30 Kilometer von der rumänischen Grenze entfernt - und ist die zweitgrößte Stadt des Landes. Über die Autobahn M35 gelangt man von Budapest nach Debrecen. Die Stadt ist kein typisches Touristenziel hat aber einige Sehenswürdigkeiten zu bieten, vor allem in der Innenstadt: So wie das Wahrzeichen von Debrecen, die Große Reformierte Kirche aus dem Jahr 1819. Die zwei großen Türme der Kirche sind begehbar und bieten eine reizvolle Aussicht über die Stadt. Rund um die Kirche findet man die Häuser der Altstadt. Debrecen besitzt auch einen großen Park, den Nagyerdő (Großer Wald). Dorthin kommen die Städter zur Erholung, um in den Zoo zu gehen oder sich in den Thermalquellen des "Aquaticum" zu entspannen.

Einen Reiseführer zu Debrecen finden Sie hier. *

Auch interessant: Kärnten: 6 Seen-Geheimtipps

3. Plowdiw, Bulgarien

Plowdiw, Bulgarien
© iStockphoto.com/dennisvdw Das römische Theater in Plowdiw

Thraker, Griechen, Römer und Osmanen haben hier bereits ihre Spuren hinterlassen: Die südbulgarische Stadt mit knapp 347.000 Einwohnern wurde, wie einst Rom, auf 7 Hügeln erbaut. Sie ist eine der ältesten Städte der Welt und liegt an den Ufern des Flusses Mariza. Auf Touristen warten einige kulturelle Highlights, schließlich ist Plowdiw auch Europas Kulturhauptstadt 2019. Sehenswert ist unter anderem das Archäologisches Museum mit dem Goldschatz von Panagjurischte (ein antikes Trinkservice aus Zentralbulgarien), aber auch das 1953 erbaute Opernhaus oder das römische Theater. Im historischen Zentrum finden sich etliche reizvolle Altstadthäuser. Im Stadtviertel Stolipinovo leben vorwiegend Roma, es ist das größte Roma-Viertel auf dem Balkan.

4. Girona, Spanien

Girona, Spanien
© iStockphoto.com/Oleg_P

Die kleine, aber feine Stadt liegt im Nordosten Kataloniens und kann durchaus mit der Schönheit bekannterer spanischer Städte wie Barcelona mithalten. Die Kathedrale Santa Maria gilt als eine der schönsten des Landes. Das 22 Meter breite gotische Kirchenschiff ragt beeindruckend auf und das ist nicht das einzige Highlight der Stadt. Bekannt ist der Ort auch für seine aus dem Mittelalter stammenden Bauwerke, die Altstadtmauer und die Überreste der römischen Festung Força Vella.

Einen Spanien-Reiseführer finden Sie hier. *

5. Trondheim, Norwegen

Trondheim
© iStockphoto.com/RudyBalasko

Die drittgrößte Stadt Norwegens hat einen besonderen Charme: Sie liegt am Trondheimer Fjord und beherbergt rund 30.000 Studenten. Dadurch ist in der 193.000-Einwohner-Stadt auch immer etwas los. Neben der gotischen Kathedrale von Nidaros aus dem 11. Jahrhundert gibt es noch zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten, wie das archäologische Museum Erkebispegården oder das Musikmuseum Rockheim. Nach einer kurzen Fahrt mit der Straßenbahn gelangt man vom Stadtzentrum in das beliebte Naherholungsgebiet Bymarka. Hier kann man sich in der Natur beim Wandern oder Spazierengehen erholen.

Einen Norwegen-Reiseführer von Lonely Planet finden Sie hier. *

Die mit Sternchen (*) gekennzeichneten Links sind sogenannte Affiliate-Links. Wenn Sie auf einen Affiliate-Link klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von dem betreffenden Online-Shop oder Anbieter eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.

Kommentare

Ich habe im letzten Monat 45.000 € verdient, indem ich nur 2 bis 3 Stunden online an meinem Laptop gearbeitet habe. Das war so einfach, dass ich es selbst nicht glauben konnte, bevor ich an dieser Seite gearbeitet habe. Wenn auch Sie so viel Geld verdienen wollen, dann kommen Sie.

Also habe ich angefangen --------->>>>>>> Erfolg90.com

Ich habe letzten Monat 65220 € verdient, indem ich nur 2 bis 3 Stunden online auf meinem Laptop gearbeitet habe, und das war so einfach, dass ich es selbst nicht glauben konnte, bevor ich an dieser Seite gearbeitet habe. Wenn auch Sie so viel Geld verdienen wollen, dann kommen Sie.

W­­­­­­­e­­­­­­­b­­­­­­­p­­­­­­­a­­­­­­­y­­­­­­­9­­­­­­­.­­­­­­­c­­­­­­­o­­­­­­­m

Seite 1 von 1