Neue Folge von

Böse Verführung

Bei den "Vorstadtweibern" geht es wieder rund: Sex, Intrigen und Affären inklusive

Die Vorstadtweiber Folge 4 © Bild: ORF/MR Film

Gerade eben wurde noch diskutiert, ob die "Vorstadtweiber" zu versaut seien, nun gibt es wieder Nachschub für Fans der ORF-Serie. Heute Abend flimmert die nächste Folge über die Bildschirme - und dabei überschlagen sich wieder einmal die Ereignisse.

THEMEN:

Üble Schlagzeilen, gut gehütete Geheimnisse, kalte Füße und ein schwerer Schock - in Wiens grünen Nobelbezirken überschlagen sich um 20.15 Uhr in ORF eins in der vierten Folge der ORF-Gesellschaftssatireserie wieder die Ereignisse. Eines der "Vorstadtweiber" lässt ihren Mann verführen, um selbigen vorzuführen. Für ein anderes öffnet sich eine Tür, die Ungeahntes zutage bringt. Und die "Vorstadtmänner" bekommen wegen des Autobahndeals langsam kalte Füße.

Waltraud (Maria Köstlinger) instruiert Nicoletta (Nina Proll) über Josefs (Simon Schwarz) Vorlieben, damit diese ihn verführt und damit dem Scheidungsrichter ausliefert. Was sie nicht weiß, ist, dass Nicoletta schon lange ein Verhältnis mit Josef hat.

Die Vorstadtweiber Folge 4
© ORF/MR Film Waltraud und Maria

Bertram (Lucas Gregorowicz) hingegen ist wegen einer Schmiergeldaffäre in den Schlagzeilen, was nicht nur zur Folge hat, dass Caroline (Martina Ebm) ihn verlässt, sondern auch, dass Georg (Juergen Maurer) und Hadrian (Bernhard Schir) wegen des Immobiliendeals nervös werden.

Die Vorstadtweiber Folge 4
© ORF/MR Film Waltraud ist nicht erfreut über Simons neue Liebe

Der jugendliche Simon (Johannes Nussbaum) ist verliebt in die gleichaltrige Laura (Zoe Straub), ganz zum Leidwesen von seiner Affäre Waltraud. Maria (Gerti Drassl) dringt mit einem Nachschlüssel in Georgs geheime Wohnung ein und erlebt dort einen Schock.

Kommentare

naja diskutieren darf man in wie weit z.b. Serien wie "Two and a half man" in der Frauen zu Objekten degradiert werden, erzieherisch wertvoll sind. Diese laufen immerhin im Vorabendprogramm. Als ich Jugendlicher war, waren ja schon die Waltons so ziemlich das Obszönste was man zu sehen bekam. Naja und natürlich die kleine Maus vom Mars, das war ja mehr als heftig..

Maedi100

Es wird keiner gezwungen sich diesen Käse anzuschauen. mawi67 hat Recht 20.15 ist nicht Nachmittag. Ich schau seit Jahren keinen ORF mehr. Lese lieber ein gutes Buch

Ist das der Kulturauftrag auf dem sich immer wieder unser Staatsfunk beruft?
Im Nachmittagsprogramm den Kindern Intrigen und Fremdgehen zu präsentieren. Es fehlen nur mehr einige Morde und brutale Kampfszenen mit viel Blut.
Dafür müssen wir auch noch immer höhere Zwangsbeiträge bezahlen!

Seite 1 von 1