Es weihnachtet von

Adventmärkte abseits
des Massentrubels

9 wunderschöne Weihnachtsmärkte mit besinnlichem Charme

Adventmarkt Loamgrui © Bild: Weinviertel Tourismus / Bartl

Die Adventzeit wird oft als besinnliche Zeit der Stille beschrieben. Dem entgegen steht allzu oft der hektische Vorweihnachtstrubel - nicht zuletzt auf Adventmärkten. Unter anderem kann man auf diesen 9 Weihnachtsmärkten den Advent abseits des Massentrubels genießen.

Adventmarkt in der Loamgrui

In der niederösterreichischen Gemeinde Unterstinkenbrunn öffnen jedes Jahr zur Adventzeit die urigen Kellergassen-Gebäude von Loamgrui ihre Türen: Dahinter versteckt sich eine ursprünglicher Weihnachtsmarkt - eigentlich ein ganzes Weihnachtsdorf - fernab vom Trubel, mit Kunsthandwerk und etlichen Köstlichkeiten aus der Region.

Adventmarkt Loamgrui
© Weinviertel Tourismus / Bartl

Das ist übrigens nicht der einzige Kellergassen-Adventmarkt im Weinviertel. Unter anderem gibt es noch den Advent in Hadres - in der längsten Kellergasse des Landes -, den Kreativadvent am Stillfrieder Kellerberg oder den Voradvent in Schöngrabern.

Näheres unter:
www.weinviertel.at
www.loamgrui.at/adventmarkt.html

Termin Loamgrui:
2. - 3. Dez 2017, täglich: 12:00 - 19:00 Uhr

Adventmarkt Loamgrui
© Weinviertel Tourismus / Bartl

Adventdorf beim G'Schlössl Murtal

Still, friedlich und traditionsverbunden geht es auch im steirischen Adventdorf beim G'Schlössl Murtal zu. Der Weihnachtsmarkt liegt idyllisch im Park Park des Hotel G´Schlössl. Besucher genießen Köstlichkeiten aus der Region oder erleben Handwerker, wie Schmiede oder Drechsler, die ihre Kunst vorführen. In den Holzhütten-Stände werden unter anderem verschiedenste Naturprodukte oder Handwerkskunst zum Verkauf angeboten. Musiziert und gesungen - selbstverständlich traditionell steirisch - wird täglich von 16.00 bis 19.00 Uhr.

Näheres unter:
www.weihnachtsmarkt.at/schloss-belvedere

Termine:
• 25.11. und 26.11.2017,
• 02.12.2017 und 03.12.2017
• 07.12.2017, 08.12.2017, 09.12. und 10.12.2017,
• 16.12. und 17.12.2017
• 23.12.2017
Öffnungszeiten jeweils von 14.00 bis 20.00 Uhr

Hellbrunner Adventzauber

In Salzburg Stadt gibt es zwar ebenfalls schöne Weihnachtsmärkte, wer dem Stadttrubel allerdings entfliehen will, der ist am Hellbrunner Adventmarkt genau richtig. Er findet alljährlich vor der malerischen Kulisse von Schloss Hellbrunn statt und ist zumindest weniger überlaufen als viele städtische Weihnachtsmärkte. Besucher können sich auf traditionelle Live-Musik freuen und es sind auch Kunsthandwerker wie unter anderem ein Glasbläser vor Ort.

Hellbrunner Adventmarkt
© APA/BARBARA GINDL

Näheres unter:
www.hellbrunneradventzauber.at

Termine:
23.11. - 24.12.
Mo - Fr: 13 - 20 Uhr
Samstag, Sonntag, Feiertag: 10 - 20 Uhr
24.12.: 10 - 14 Uhr

Weihnachtsdorf Schloss Belvedere

In Wien ist es bekanntlich nicht so einfach einen Adventmarkt abseits des Massentrubels zu finden. Als Geheimtipp gilt aber das Weihnachtsdorf Schloss Belvedere. Der dortige Weihnachtsmarkt ist nicht so überlaufen wie andere Märkte der Stadt und wartet mit einem gediegenen Ambiente auf. Die Stände selbst sind nicht überladen und präsentieren den Weihnachtsmarktbesuchern oft regionales Kunsthandwerk. Für die musikalische Untermalung sorgen bekannte nationale und internationale Musikgruppen und Musiker wie die österreichische Sängerin Ingrid Diem.

Weihnachtsdorf Schloss Belvedere
© MAGMAG Events & Promotion GmbH/Knoth

Ein winziger Wermutstropfen ist lediglich die für Wien nicht ganz perfekte Anbindung an die öffentlichen Verkehrsmittel (entweder U1 Südtiroler Platz/Hauptbahnhof oder Straßenbahnen/Bus bis zur Haltestelle Quartier Belvedere).

Näheres unter:
www.weihnachtsmarkt.at/schloss-belvedere

Termine:
24.11. - 26.12.2017
Montag – Freitag: 11 – 21 Uhr
Samstag, Sonntag, 08.12.: 10 – 21 Uhr
24.12.: 10 - 15 Uhr
25., 26.12.: 10 - 19 Uhr
24.11. - 26.12.2017

Mittelalterlicher Adventmarkt in Wien

Vor dem Heeresgeschichtlichem Museum in Wien findet ein Adventmarkt der etwas anderen Art statt: ein mittelalterlicher Weihnachtsmarkt - mit Handwerkern und Händlern und einer guten mittelalterlichen Küche. Außerdem sind Marktschreier, Gaukler und Fechtvorführungen Teil des Christkindlmarktes - und nicht nur für Kinder spannend: Es gibt einen "lebendigen Adventkalender" - heuer mit einem Drachen -, bei dem Weihnachtsmärchen erzählt werden. Höhepunkt des Abends ist dann jeweils eine Feuershow.

Der Eintritt ins Heeresgeschichtliche Museum und zum Christkindlmarkt ist übrigens frei.

Näheres unter:
www.hgm.at/

Termine:
• 01. Dezember 2017: 10:00 Uhr - 22:00 Uhr
• 02. Dezember 2017: 10:00 Uhr - 22:00 Uhr
• 03. Dezember 2017: 10:00 Uhr - 20:15 Uhr

Adventmarkt auf der Pürgg

Der steirische Adventmarkt auf der Pürgg ist etwas ganz Besonderes: Hier sucht man vergebens nach den herkömmlichen Standln, stattdessen werden Ställe, Garagen oder Häuser der Pürgger Einwohner zum Adventmarkt umfunktioniert - der ganze Ort wird quasi zum Christkindlmarkt. Im Fokus stehen Handwerksprodukte aus der Region, daneben gibt es auch eine lebende Krippe. Kinder kommen unter anderem beim Backen und Basteln auf ihre Kosten.

Näheres unter:
http://www.stainach-puergg.gv.at

Termine:
Sa 02.12.2017, So 03.12.2017, Sa 09.12.2017, So 10.12.2017
jeweils Samstag, 13.00 bis 18.00 Uhr
jeweils Sonntag, 11.00 bis 18.00 Uhr

Mayrhofner Weihnachtsmarkt

Ein Tiroler Schmankerl ist der Mayrhofner Adventmarkt am Waldfestplatz, umgeben von alten Bäumen. Vor offenen Feuerstellen können es sich Besucher gemütlich machen und den Weisenbläsern und Klöpfelsängern zuhören. Kulinarisch verwöhnt wird man beispielsweise mit den traditionellen Zillertaler Krapfen essen. Die Adventbackstube und ein Streichelzoo bieten Kindern eine vorweihnachtliche Unterhaltung. Wer das Urtümliche und Beschauliche sucht, ist hier jedenfalls genau richtig.

Advent in Mayrhofen
© Laurin Moser/Tirol Werbung

Näheres unter:
www.mayrhofen.at/

Termine:
• 02. Dezember 2017 von 17.00 – 21.00 Uhr
• 03. Dezember 2017 von 15.00 – 20.00 Uhr
• 08. Dezember 2017 von 17.00 – 21.00 Uhr
• 09. Dezember 2017 von 17.00 – 21.00 Uhr
• 15. Dezember 2017 von 17.00 – 21.00 Uhr
• 16. & 17. Dezember 2017 von 15.00 – 20.00 Uhr
• 22. Dezember 2017 von 17.00 – 21.00 Uhr
• 23. Dezember 2017 von 15.00 – 20.00 Uhr

Adventkalenderdorf Steinbach a. d. Steyr

Das oberösterreichische Adventkalenderdorf Steinbach lockt zwar mittlerweile jedes Jahr zahlreiche Besucher an, das Angebot ist aber immer noch ein vom Massentourismus weitgehend unberührtes. Seit rund 30 Jahren gibt es das Dorf nun schon, wobei vor allem regionale Schmankerl, seltene alte Handwerkskunst und feierliche Adventkonzerte im Mittelpunkt stehen. Seinen Namen hat das Adventkalenderdorf nicht umsonst: "Hört Ihr Leut´ und lasst euch sagen, die Turmuhr hat schon Fünfe g´schlagen", heißt es um 17.00 Uhr, dann wird nämlich jeden Tag (vom 1. bis zum 24. Dezember) ein Adventkalender-Fenster entlang der Häuserfront geöffnet.

Adventkalenderdorf Steinbach
© @ by T-Man/Steyr info Adventkalenderdorf Steinbach
Adventkalenderdorf Steinbach
© @ by T-Man/Steyr info Adventkalender-Öffnung

Näheres unter:
http://www.steinbachsteyr.at

Termine:
Täglich geöffnet, von 13.00 – 18.00 Uhr

Adventmarkt in Wolfsberg

Kärnten hat einige besinnliche Adventmärkte zu bieten: wie den stillen Advent in Pörtschach oder den Advent auf der Petzen, dem höchsten Christkindlmarkt Österreichs. Wer es gerne romantisch mag, der ist am Adventmarkt in Wolfsberg genau richtig. Er verläuft entlang der Lavant, geschmückt mit Lichterketten, die eine zauberhafte Atmosphäre schaffen. Weitere Standln finden sich vor dem Rathaus, im Zentrum der Stadt. Angeboten werden neben handgemachten Weihnachtsartikeln und Kunsthandwerk auch kulinarische Köstlichkeiten.

Näheres unter:
http://www.wolfsberg.at

Termine:
01.12. - 03.12.2017 von 15:00 bis 20:00 Uhr
08.12. - 10.12.2017 von 15:00 bis 20:00 Uhr
15.12. - 17.12.2017 von 15:00 bis 20:00 Uhr
22.12. - 23.12.2017 von 15:00 bis 20:00 Uhr

Eine Liste von schönen Christkindlmärkten in ganz Österreich finden Sie hier!