Wie es die Österreicher
mit dem Valentinstag halten

Was Männer schenken, Frauen sich wünschen und wie viel das Geschenk kosten darf

Am 14. Februar feiert die Welt den Tag der Liebe. Wie aber halten es die Österreicher mit dem Valentinstag? Wird etwas geschenkt? Wenn ja, was? Und wie viel darf es kosten? Das Verbraucherforum Preisjäger befragte 1.051 Männer und Frauen zum Valentinstag.

von Ein Mann mit einem Blumenstrauß hinter dem Rücken © Bild: iStockphoto.com

Auf den ersten Blick fällt das Ergebnis der Umfrage wenig schmeichelhaft aus: Der Valentinstag ist nicht mal für jede zweite Frau (42 Prozent) und für gerade mal jeden dritten Mann (33 Prozent) ein "besonderer Tag". Für 58 Prozent der befragten Frauen und 67 Prozent der Männer hat der 14. Februar gar keine besondere Bedeutung.

Geschenke gehören zum guten Ton

Dennoch sind die Österreicher nicht ganz unromantisch. Geschenke gehören für die meisten der Befragten zum guten Ton: 41 Prozent der Männer und 37 Prozent der Frauen wollen ihren Partner am Valentinstag mit einem Geschenk überraschen. Jeweils knappe 30 Prozent der Männer und der Frauen halten dagegen nichts von der Tradition des Schenkens.

Immerhin 61 Prozent der Männer und 59 Prozent der Frauen erwarten sich von ihrem Partner am Valentinstag ein Geschenk. Dagegen hat sich jede zehnte Frau und jeder zwanzigste Mann mit dem Partner geeinigt, dieses Jahr auf Geschenke zu verzichten.

Was Männer schenken - und Frauen sich wünschen

Während Männer eher klassisch schenken, sehnen sich Frauen nach mehr Zeit zu zweit. So schenken Frauen neben Pralinen (12 Prozent), Parfüm und Mode (je 5 Prozent) gerne ein romantisches Dinner (24 Prozent), Veranstaltungstickets (8 Prozent) und eine gemeinsame Reise (5 Prozent).

Männer dagegen verschenken am Valentinstag am häufigsten Blumen (31 Prozent), gefolgt von einem romantischen Dinner (17 Prozent), Schmuck (9 Prozent), Parfüm und Pralinen (je 4 Prozent). Gut gemeint. Wie gut kommen die Präsente beim Partner aber tatsächlich an?

Zwar würde sich knapp ein Viertel der Männer am Valentinstag über Technikprodukte freuen. 12 bzw. 7 Prozent können aber auch einem romantischen Dinner bzw. einem gemeinsamen Veranstaltungsbesuch etwas abgewinnen. Jede fünfte Frau freut sich am Valentinstag über Blumen, ebenso viele über ein romantisches Dinner und 14 Prozent über Schmuck.

Wo wird gekauft und wie viel darf's kosten?

46 Prozent der Frauen und 42 Prozent der Männer kaufen ihr Geschenk online. Rang zwei belegt bei den Männern der Detail- und Blumenhandel (27 Prozent), bei den Frauen der Supermarkt (10 Prozent). Kaufhäuser schneiden bei beiden Geschlechtern schlecht ab: Hierher verirren sich gerade mal 8 Prozent der Frauen und 4 Prozent der Männer.

Alles in allem hat das Valentinstagsgeschenk eher symbolischen Charakter. Nur 12 Prozent der Männer und 14 Prozent der Frauen sind bereit, mehr als 75 Euro auszugeben. 35 Prozent der Frauen und 37 Prozent der Männer wollen zwischen 10 und 25 Euro in das Präsent investieren. 30 Prozent der Männer und 27 Prozent der Frauen geben zwischen 25 und 50 Euro geben aus.

Und wie steht's mit Ihnen?

Kommentare