Rezept von

Vanillekipferl á la Oma Rieder

Rezept aus "Süße Österreichische Küche Reloaded" von Bernie Rieder

Bernie Rieders süße österreichische Küche reloaded © Bild: Kurt-Michael Westermann

Vanillekipferl-Rezepte gibt es viele. Jede Familie hat ihre eigene Komposition, auf die sie setzt. Deshalb hat Bernie Rieder in seinem neuen Kochbuch sogar vier unterschiedliche Varianten vorgestellt. Diese stammt von seiner Oma und gehört zu Rieders Lieblingsrezepten.

THEMEN:

Zutaten
180 g Mehl, glatt, gesiebt
180 g Mehl, griffig, gesiebt
160 g Staubzucker
280 g Butter, mit einer groben Reibe gerissen, Zimmertemperatur
140 g Walnüsse, gerieben
1/2 Pkg. Vanillezucker
4 Eigelb
200 g Staubzucker
4 EL Vanillezucker

Zubereitung
Das Mehl auf eine Arbeitsfläche sieben, in die Mitte eine Mulde drücken. Staubzucker, Butter, Walnüsse, Vanillezucker und Eigelb hineingeben und alles rasch zu einem glatten Teig verkneten. Eine Stunde im Kühlschrank rasten lassen.

Das Backrohr auf 200 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Aus dem Teig dünne Rollen formen (ungefähr in der Dicke eines kleinen Fingers), diese mit einer Teigkarte oder einem Messer jeweils nach 5 cm abschneiden und daraus Kipferl formen.

Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und im Rohr 8 bis 10 Minuten backen. Herausholen, sofort vom Blech nehmen und in der Staubzucker-Vanillezucker-Mischung wälzen.

Tipp von Bernie Rieder
"Was ich mir zu den Vanillekipferln überlegt habe, sind die Vanillekipferl-Sticks. Sie sind noch einfacher zu machen, schmecken aber genauso gut."

Die richtige Mischung
Ob Kipferl oder Stick - für alle gilt: Nach dem Backen in einer Mischung aus 200 g Staub- und 4 EL Vanillezucker wälzen.

Bernie Rieders süße österreichische Küche reloaded
© Kurt-Michael Westermann

Aus: "Süße Österreichische Küche Reloaded" von Bernie Rieder, erschienen im Braumüller Verlag, € 29,90

Kommentare